Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von celmin am 24.10.2006, 11:54 Uhr

auch eine Frage wegen weiterführender Schule

Hallo,
ich habe auch eine Frage zur weiterführenden Schule.
Meine Tochter geht jetzt in die 4. Klasse und ist einfach faul und lernt nie. Trotzdem hat sie nur 1er und 2er im Zeugnis. Ihre beste Freundin geht nächstes Jahr ins Gymnsium hier am Ort und meine Tochter würde dort auch gerne hingehen (wegen besagter Freundin). Ich habe ihr schon erklärt, dass man auf dem Gymnsium viel von alleine machen muss und habe deshalb Angst, dass sie es nicht schafft. Sie mimmt alles viel zu leicht.
Dazu kommt noch, dass sie eine Wahrnehmungsstörung (visuell und auditativ) hat und dadurch leicht abgelenkt wird und sich mit dem Lesen schwer tut.
In ihrer Klasse sind jetzt 25 Schüler. Auf dem Gymnasium werden es bestimmt über 30 sein, da der 97er Jahrgang bei uns ein sehr geburtenstarker Jahrgang war.
Wir wissen nicht, was wir tun sollen.
Die Lehrerin hat uns zu einem privaten Gymnasium geraten, da dort maximal 23 Schüler pro Klasse sind. Doch das ist mal abgesehen vom Schulgeld auch nicht meine erste Wahl. Ich wäre auch eher für das Gymnasium hier am Ort (mit Hausaufgaben betreuung). Was meint Ihr?
Gruß
Iris

 
4 Antworten:

Re: auch eine Frage wegen weiterführender Schule

Antwort von mini99 am 24.10.2006, 12:18 Uhr

Hallo!
Ich denke, dass es deine Tochter ohne lernen schon so leicht fällt, dass sie nur 1er und 2er hat, wird sie das Gym schon schaffen. Voraussetzung wird sein, dass sie beginnt zu lernen, aber das wirst du erst merken wenn es soweit ist. Aber ich würde auf jeden Fall das Gym versuchen, klug muß deine Tochter sein, sonst könnte sie die Grundschule auch nicht ohne lernen so locker schaffen.
Liebe Grüße
Traude

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: auch eine Frage wegen weiterführender Schule

Antwort von like am 24.10.2006, 12:20 Uhr

Wenn sie nur 1er und 2er schreibt, dies nicht an zu leichten Klassenarbeiten liegt ( schau dir mal Diagnose-Arbeiten im Vergleich an, ob das Niveau an eurer Schule ca. stimmt), selber will und das Gym einen guten Eindruck macht, würd ich es drauf ankommen lassen. Kann gut sein, sie ändert ihre Arbeitseinstellung, wenn sie merkt, sie kommt so wie bisher nicht mehr durch. Und wenn sie es nicht packt - was solls - runter geht immer, rauf aber meist nur sehr schwierig. Ihr dürft ihr dann eben keine Vorwürfe mache sondern ihr es als Chance klarmachen, die halt nicht geklappt hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: auch eine Frage wegen weiterführender Schule

Antwort von RenateK am 24.10.2006, 12:47 Uhr

Hallo,
wenn sie will, sollte sie klar aufs Gymnasium gehen. Wenn sie nur gute Noten schreibt, warum sollte sie dann noch mehr arbeiten. Vermutlich wird ihr in der Schule eh langweilig sein (kenn ich von meinem Sohn und mir selbst auch). Auf dem Gymnasium wird es dann womöglich besser. Du müsstest halt nur drauf achten, dass sie anfängt was zu tun, wenn es nötig sein sollte.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich habe auch im Gym. bis zur 8. NICHTS getan...

Antwort von eva+kids am 28.10.2006, 18:50 Uhr

...
und erst dann ist der Groschen gefallen, dass man lernen muß...
und selbst wenn sie es nicht schafft...
so what?
Deswegen wird sie nicht gefressen.
Laß es sie doch versuchen und das am besten in der Umgebung, in er sie sich wohl fühlt.
Schaut Euch die private Schule an und wenn sie es sich vorstellen könnte, laß sie dort hingehen.
Falls sie absolut bei der Freundin bleiben möchte, soll sie eben das machen.

eva

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.