*
Kaiserschnitt

Kaiserschnitt

 

Geschrieben von tinamausi111 am 18.05.2017, 12:57 Uhr

Geplanter KS

Huhu mädels, habe am 6.6.einen geplanten Kaiserschnitt bei 38+4

Hattet ihr dolle Probleme mit milcheinschuss ? Hattet ihr den Eindruck eure babys hatten anpassungsschwierigkeiten?

 
8 Antworten:

Re: Geplanter KS

Antwort von maedchenmama am 18.05.2017, 16:28 Uhr

Huhu.
Ich hatte schon 2 KS und habe beide Kinder normal gestillt und war bei beiden schnell wieder topfit.
Beide Kinder haben, man mag es kaum glauben ,obwohl "nur" Bonding mit dem Vater keine Schwierigkeiten mich als ihre Mutter zu sehen. Sie nennen mich Mama deswegen bin ich mir da ziemlich sicher
Auch Anpassungsschwierigkeiten hab es keine.
Ich wünsche dir alles Gute.

Re: Geplanter KS

Antwort von LanaMama am 18.05.2017, 18:11 Uhr

Hey, mein Milcheinschuß kam nach der ersten heißen Dusche :-)
Wenn Du Dir wegen Anpassungsstörungen Sorgen machst, würde ich den KS auf nach der vollendeten 39. Woche verschieben.

Re: Geplanter KS

Antwort von anni1002 am 18.05.2017, 18:39 Uhr

Ich hatte bisher 2x Kaiserschnitt und kann beide Fragen mit nein beantworten.

Ich hatte Milcheinschuss wie jede andere auch.Und keines meiner beiden Kinder hatte irgendwelche Probleme.

Dir alles Gute.

Re: Geplanter KS

Antwort von Tinkerbell44 am 19.05.2017, 7:48 Uhr

Hallo,
Ich hatte vor ein paar Tagen meinen 1. Ks. Leider ist es so, dass unser Baby wegen Atem Beschwerden auf der kinderintensiv liegen muss... es ist kein schöner Anblick! Wir hoffen das es bald besser ist. Besonders eine Ärztin hier betont jedes Mal, dass es beim Ks oft nicht so toll ist für die Babys und es daher leider oft dazu kommt. Das nächste mal wenn sie es nochmal betonen sollte werde ich was sagen ! Habe eh schon ein schlechtes Gewissen obwohl es bei mir auch gesundheitliche Gründe gegeben hat was die Ärzte aber auch unterschiedlich gesehen haben. Ob ich es nochmal so machen würde? Ich glaube nicht... denn jetzt weiß ich was ein Ks bedeutet... wie es sich und man sich nachher fühlt.... und wenn man sein kleines da an Schläuchen und Sonden sieht wird es einem ganz anders! das sind meine Erfahrungen .... alles gute für euch

Re: Geplanter KS

Antwort von tinamausi111 am 19.05.2017, 8:39 Uhr

Ohje , das hab ich auch schon oft gelesen
Ich hoffe es geht eurem Mäuschen bald besser! Find ich ja gemein euch da vorhaltungen zu machen , scheint ja indiziert gewesen zu sein sonst hätte dir ja niemand den bauch aufgeschnitten

Danke für eure Antworten !

Re: Geplanter KS

Antwort von Lina301 am 19.05.2017, 18:37 Uhr

Mein KS war ungeplant, aber wenn du dir Sorgen wegen Anpassungsschwierigkeiten machst, solltest du den KS ein paar Tage nach hinten verschieben (falls medizinisch möglich). Das Risiko ist in der 39.SSW deutlich höher als in der 40.SSW. Daher sollte man einen KS möglichst nicht mehr als frühstens 7 Tagen vor dem Termin machen. Manchmal muss man das natürlich gegen andere Risiken abwägen, falls das bei dir der Fall ist, ignorier den Hinweis.

Re: Geplanter KS

Antwort von Maroulein am 19.05.2017, 20:30 Uhr

Ich habe drei Kinder per KS entbunden zwischen 38.0 und 38.4 ,die Große war ein Not KS,war zwei Stunden auf Intensiv Station, danach blieb sie bei mir,Milch kam quasi sofort,am Anfang schaffen sie auch nicht mehr wie eins zwei Teelöffel,der Rest reguliert sich,ich hatte Milch für zwei Kinder,Nr zwei war von Anfang an bei mir,null Probleme,auch lange erfolgreich gestillt
Kind drei war wegen schlechter Apgar Werte ca zwei Stunden auf intensiv,würde dann zu mir verlegt,musste aber am zweiten Tag zurück WG schwerer Neugeborenengelbsucht,sie habe ich deshalb nicht stillen können,Milch war aber genug da ,hab abgepumpt (aber das hatte ja alles nichts mit dem KS zu tun,ich hatte Antikörper gegen ihr Blut nach der FWU)

Meine Kinder waren allesamt Klein,keines über 2500g das war natürlich auch ein Grund dafür das sie nach der Geburt genauer geschaut haben, aber ich bin halt auch klein, auch die Jüngste hat das schlimmste nach einer Woche überstanden

Ans Stillen bin ich immer ganz entspannt herangegangen, wenn es klappt prima, wenn nicht,dann eben nicht,die Kinder werden auch so groß,und die Enttäuschung ist nicht so arg wenn es halt nicht geht

Re: Geplanter KS

Antwort von sgae am 24.06.2017, 13:58 Uhr

Ich hatte vor 2 Jahren einen geplanten KS aus medizinischen Gründen. Vor der eigentlichen PDA wird erst die Einstichstelle lokal betäubt. Bei mir hat die PDA schon wehgetan, aber ich hätte das vielleicht deutlicher sagen sollen, dann hätten sie die lokale Betäubung wohl noch verstärkt. Am besten vorher nochmal fragen, wie das mit der lokalen Betäubung ist. Der Blasenkatheter wird erst nach der PDA gelegt, man merkt also nichts davon, und mich hat er auch danach überhaupt nicht gestört. Ich weiß nicht mehr genau, ob er noch am gleichen Tag oder am nächsten entfernt wurde. Aber ich glaube am nächsten, und das war ganz gut, weil ich so in der ersten Nacht nicht zum Pinkeln aufstehen mußte. Bei mir blieb der PDA-Schlauch bis zum nächsten Nachmittag liegen, so daß weiterhin sehr wirksam Schmerzmittel gegeben werden konnte und ich praktisch gar keinen Wundschmerz hatte. Aufstehen konnte ich am Abend zum ersten Mal wieder. Die ersten Tage ist man noch nicht so beweglich, es ist schon noch etwas mühsam, sich im Bett zu drehen oder aufzustehen, aber mir sind die Schmerzen als nicht schlimm in Erinnerung geblieben. Ich bin am 6. Tag nach dem KS nach Hause gegangen. Komplikationen gab es keine, und ich hatte auch keine Angst, das was schiefgeht. Das Risiko ist extrem klein. Alles Gute für dich! Ich werde vermutlich in der selben Woche entbinden, muß vorzeitig einleiten lassen, das könnte dann auch wieder ein KS werden.

Die letzten 10 Beiträge im Forum Kaiserschnitt
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2018 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.