Frauengesundheit

Frauengesundheit

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von pinkisbeautiful am 02.05.2013, 10:44 Uhr

Urin

Hallöchen

Ich habe heute um 17 Uhr einen Arzttermin, allerdings muss ich nur Morgenurin abgeben. Als ich ins Bad bin und zum Becher geschaut habe, sah ich so eine Wolke drin. Als ob sich in meinem Urin Rauch entwickelt hat. Das geht vom Boden hoch so ca. 2 cm. Was könnte das sein? Muss ich Angst haben?

Bin heute 8+0

Liebe Grüße

 
4 Antworten:

Re: Urin

Antwort von rala_25 am 02.05.2013, 10:46 Uhr

Ich hab das mal kopiert:

hier kommt erst mal wieder der obligatorische Satz: Ich müsste die Ausflockung sehen können.... und das
geht per internet sooo schlecht -.

Ich versuch's daher mal etwas allgemeiner:

Du hast also den Urin in einem Glasgefäß (Kunststoffröhrchen, Reagenzglas hast du vielleicht nicht gerade
da....)
und es handelt sich um deinen, also um einen Frauenurin, denn das ist ebenfalls wichtig, vorher zu wissen.

Eine Ausflockung spricht in den meisten Fällen zunächst für "massenhaft Plattenepithelien", wobei es sich
um Oberflächenzellen der Haut handelt. Eine besonders starke Ausflockung wird erzeugt durch eine
Infektion von Hefen und Trichomonaden. Hierbei lösen sich besonders viele Plattenepithelien in Verbänden.
Dabei würdest du ein Brennen und Jucken, besonders beim "Wasserlassen" spüren.

Wenn man Urin für einen sog. Urinstatus beim Arzt abgibt, fängt man den sog. "Mittelstrahlurin" auf. Die
erste Urinportion kommt in die Toilette, die mittlere Portion in das Gefäß und die letzte Portion in die
Toilette. Dadurch erhält man zur Untersuchung annähernd den reinen Urin, wie er in der Blase ist. Das ist
besonders bei weiblichen Patienten wichtig, um die harmlosen Plattenepithelien u. a. (Vaginalsekret mit
Leukos, Schleim und Epithelien) wegzuspülen, die sonst einen Befund vortäuschen oder andere, wichtige
Dinge verdecken würden. Eine gesunde Frau kann ohne weiteres, wenn sie gleich die erste Portion Urin
verwendet, massenhaft Plattenepithelien im Mikroskop (Sediment) haben, dazu vereinzelt Bakterien und
Leukozyten = der Befund wird in den meisten Labors nicht als oB (ohne Befund) durchgehen - aber er ist
es genaugenommen. Wenn sich aber Rund- bzw. Nierenepithelien darin befinden, zusammen mit Leukos
und Bakterien, dann muss man von einer Infektion ausgehen, die behandelt werden muss.

Eine gleichmäßigere Trübung des Urins kommt vor, wenn er enthält: massenhaft Leukos, massenhaft
Bakterien, ebenfalls nach Abkühlen, bei verschiedenen Alkalisalzen, letztere lassen den Urin weißlich
aussehen und sind harmlos. Sie werden nach reichlichem Gemüsekonsum im Harn ausgeschieden.

Bei Erkältungen gibt es die sogenannten "Ziegelmehlsedimente" Im sauren, erkalteten Urin fallen die
sogenannten Urate (Salze) aus, die einen ziegelmehlfarbenen (rötl.-braun) Niederschlag am Boden des
Gefäßes bilden.

Um sichtbares "Eiweiß" in Form von Flocken :-) handelt es sich mit Sicherheit nicht, denn beim pathologischen (krankhaften) Urin
würde es sich um winzige Albuminmoleküle handeln, die nur dann "ausflocken", wenn der Urin wie zu
früheren Zeiten, im Reagenzglas über dem Bunsenbrenner gekocht und dann mit 3%iger Essigsäure
versetzt wird. Eiweiß lässt sich heute ganz einfach mit den gebräuchlichen Teststreifen nachweisen.

Bitte doch deinen Hausarzt um einen Termin, einfach mal eine Urinprobe (unbedingt Mittelstrahlurin !!)
abzugeben zu dürfen, dann bekommst du eher Klarheit.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Urin

Antwort von pinkisbeautiful am 02.05.2013, 10:51 Uhr

ohh das klingt kompliziert aber danke :-)

Na toll, die haben mir nicht gesagt, das ich den Mittelstrahl verwenden muss. Meinten nur Morgenurin, egal welche Uhrzeit und ich fragte auch noch nach ob ich auf etwas achten muss, kam nur nein :(

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Urin

Antwort von rala_25 am 02.05.2013, 10:58 Uhr

Das mit dem Mittelstrahlurin ist mir aber auch bekannt (ich habe oft Urin abgeben müssen).
Vielleicht noch einen Becher ordern und morgen erneut Wasser lassen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Urin

Antwort von pinkisbeautiful am 02.05.2013, 11:04 Uhr

ich musste bis jetzt immer nur Urin sammeln am Tag und abgeben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Frauengesundheit
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.