Frauengesundheit

Frauengesundheit

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von sojamama am 25.04.2013, 10:32 Uhr

Mütter und Töchter

Hallo,

bin grad wieder im Clinch mit Mutter. Meiner Mutter...

Wer hat ähnlich immer wieder Probleme und möchte sich mal austauschen.

Vordergründig geht es darum, dass sie mir vorwirft, ich wäre immer garstig und frech.
Sie wiederum mischt sich in alles ein und meckert an allem bei uns hier herum. Ich reagiere dann eben dementsprechend "angepisst" und patzig.

Es ist z.B. so, wenn sie zu mir kommt, wirft sie einen prüfenden Blick in die Wohnung, um mir dann zu sagen, was alles nicht passt.
Die KInderzimmer wären wüst und unordentlich.
Die Schuhe stünden im Weg herum, ob man die nicht mal wegräumen kann.
Die Kissen auf den Küchenstühlen seien hässlich, sie könne mir doch neue besorgen, wenn ich das möchte...
Das Wohnzimmer sähe schrecklich aus, denn so einen großen Fernseher an der Wand benötigt man doch nicht.
Der Garten ist ne Katastrophe, wir sollten doch mal dies oder jenes tun und machen.

Sie weiß einfach immer über alles irgendwas. Es belastet mich sehr, den Kontakt habe ich bereits drastisch eingeschränkt.
Ich vermeide es sogar, meinen Geburtstag zu feiern.

melli

 
12 Antworten:

Re: Mütter und Töchter

Antwort von rala_25 am 25.04.2013, 11:04 Uhr

Ich kenn das in gewissem Maße auch.

Die Zeiten als ich noch in der Nähe meiner Mutter gewohnt habe waren gelinde gesagt nicht schön.

Seit ich aber 150km weit weg wohne, geht es viel harmonischer zu.
Aber auch jetzt nervt sie mich manchmal (vor allem wenn sie x-Mal am Tag anruft, obwohl sie gar nichts zu sagen hat).

Als ich noch in ihrer Nähe wohnte kam ich mir bei jedem Zusammentreffen vor wie ein dummes kleines Mädchen das nie was richtig machen konnte.

Jetzt habe ich begriffen, dass ich einfach nicht ans Telefon zu gehen brauche, wenn ich keine Lust auf eine Unterhaltung habe.

Und ich brauche mir auch keine Vorwürfe machen zu lassen wenn ein Spruch kommt "wo warst du???"

Einfach "nicht da".

Wenn sie nicht locker ließ wurde die Verbindung aprupt beendet.

Was meinst du wie gut sowas funktioniert ;-)

Seit dem ist sie umgänglicher, gibt aber auch mal wieder stressigere Zeiten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mütter und Töchter

Antwort von Nase am 25.04.2013, 14:47 Uhr

Hier! Nicht Ganz so. Aber ähnlich. Lange dachte ich auch, es stimmt was sie sagt. Zwischenzeitlich weiß ich, dass sie sehr unzufrieden mit sich ist, und es nur "Neid " ist. Aber es furchtbar anstrengend.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Da wäre ich auch "frech und patzig"...

Antwort von MM am 25.04.2013, 16:01 Uhr

... wenn meine Mutter sowas Unverschämtes abziehen würde wie deine! Sag ihr, dass sie ja einfach aufhören kann, an allem rumzumeckern (es ist schliesslich nicht ihre Wohnung, bei sich zu Hause kann sie es ja handhaben, wie sie will) und dann brauchst du auch nicht "patzig" zu sein!

Das mit dem Geburtstag habe ich nicht verstanden... Warum feierst du ihn nicht? Meinst du damit, du feierst gar nicht, oder nicht mit deiner Mutter...? Letzters musst du ja nicht, kannst doch mit deinem Mann, Kindern und/oder Freunden feiern... und/oder mit Arbeitskollegen... Aber gar nicht - warum???

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

mm

Antwort von sojamama am 25.04.2013, 17:38 Uhr

Den Geburtstag feiere ich nicht, weil es mir keine Freude macht.

Meine Schwiegermutter ist da, die ist auch so eine.... wohnt mit uns im Haus. Mit ihr ist soweit alles geklärt, was das Einmischen betrifft.
Sie mag mich halt nicht, ich sie auch nicht unbedingt.
Wenn dann noch meine Eltern kommen, die mögen sie auch nicht, naja, dann ist es eh schwierig.
Kommt dann noch die Schwester meines Mannes, dann ist die wiederum mit ihrer Mutter im Clinch, das endet auch immer im Streit.

Also letztendlich ist es nie richtig schön.

Daher beschränke ich auf Feiern mit Mann und Kind, das gefällt mir und das reicht mir auch.

Dieses Jahr werde ich den Nachmittag nehmen und mit den KIndern einen Ausflug machen. Abends mit Mann essen gehen.
So stelle ich es mir vor.

melli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mm

Antwort von like am 25.04.2013, 20:45 Uhr

Obwohl ich ein gutes Verhältnis zur Verwandtschaft habe, feiere ich Geburtstage nur mit Freunden. Hat sich aus der Verwandtschaft auch noch niemand beklagt, ist schließlich meine Entscheidung.
Zum Rest würde ich der Mutter mal sagen, dass du selber eine erwachsene Frau bist und entscheiden darfst, wie es in deiner Wohnung aussieht. Einmischen tun sich glaub alle Eltern in gewissem Maße immer wieder, man muss ihnen halt beizeiten Grenzen setzen.....
Wie war denn deine Kinderheit / Jugend? Sicher auch nicht unbelastet, oder?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mm

Antwort von Sakra am 25.04.2013, 21:04 Uhr

hm. meine mutter hat sich noch nie in meinen haushalt eingemischt......

ich würde deiner mutter klar und deutlich sagen, dass sie das bitte unterlässt, ansonsten lässt du sie nicht mehr rein. sollte sie weitermeckern, dann zeige ihr, wo der zimmermann das loch gelassen hat.

ich würde an deinem geburtstag nicht vor ihr kuschen. werde mal bissl selbstbewusster!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

like

Antwort von sojamama am 26.04.2013, 8:42 Uhr

Kindheit ging so, glaub ich, weiß ehrlich gesagt nicht mehr sooo viel.
Nur Bruchstücke. Keine Ahnung warum mir so vieles entfallen ist.

Jugend, naja. Sie ist recht dominant. Sie hat mich zwar machen lassen, aber mit einem bissigen Blick und beleidigt sein, schlechtes Gewissen machen etc.
Sie hat immer versucht, jedem ihre Meinung aufzudrängen, ihren Willen durch zu setzen. Einzelkind, verwöhnt. So sehe ich es heute jedenfalls.

Wir sind immer wieder aneinander geraten, meist habe ich geschwiegen. Mit 16 bin ich das erste Mal weg von daheim. Ins Schwesterwohnheim, hab ein soz. Jahr im Krankenhaus gemacht.
Dann mit ca. 19 bin ich letztendlich gleich zu meinem Freund und jetzigen Mann gezogen.
Bin zwar vom Regen in die Traufe... Schwiegermutter hat uns auch lange das Leben schwer gemacht. Jetzt geht es aber gut.

Ja, mal sehen, wie es weitergeht.

melli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: like

Antwort von taram am 26.04.2013, 13:37 Uhr

Ha, ihr seid einfach nicht dreist genug. Ich hätte mir so eine Mama gewünscht, ein Ton über die Sauberkeit meiner Wohnung und ich hätte ihr den Lappen in die Hand gedrückt, hätte die Wohnung verlassen und wäre erst Stunden später wieder gekommen. Leider war meine Mama auch keine perfekte Hausfrau

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

taram - das ist ja das nächste.... sie ist nämlich auch nicht perfekt

Antwort von sojamama am 26.04.2013, 16:36 Uhr

Im Gegenteil.
Haushalt mag prima geführt sein, aber wenn sie schon Hausfrau ist, dann denke ich, kann sie etwas mehr machen.
Sie wartet immer bis Ehemann nach Hause kommt, dann schickt sie ihn einkaufen, das reparieren, hier was bauen usw.
Kochen ist nicht gerade ihre Stärke, war es noch nie. Er würde gern mal deftige Hausmannskost essen, er ist körperlich in der Arbeit recht gefordert. So denke ich, möchte er auch mal ein Schnitzel mit Salat abends essen.


Ach naja, ich reg mich auf, dabei könnte es mir egal sein.

melli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mütter und Töchter

Antwort von schnecke1 am 26.04.2013, 16:59 Uhr

Hi.

Bei mir ist das alles nicht meine mutter, sondern meine schwiegermutter!!! Sie macht und sagt ständig Sachen, die mich nerven und die ich unmöglich finde!!! Sie kommt und legt meine Decken aufm Sofa so zusammen wie sie es macht, obwohl die vorher zusammen gelegt waren, aber nicht ordentlich genug. Würde ich sie lassen, wurde sie meine Wäsche machen.

Ohne Absprache tauchen sie eher bei uns auf. Ungefragt werden ständig nutzlose Dinge für die Kinder mitgebracht.

Zum Thema Kindererziehung will sie tolle Dinge beisteuern, aber ne Ahnung wie es hier läuft, hat sie nicht.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mütter und Töchter

Antwort von mf4 am 28.04.2013, 13:26 Uhr

Ich lebe in meinem eigenen Haushalt seit fast 30 Jahren und da mischt sich auch keiner ein. Ich tu das bei meinem erwachsenen Sohn und seiner Frau eben so wenig.
Selbst wenn es bei anderen aussieht "wie bei Hempels unterm Sofa" ist mir das schnuppe, wenn ich da nicht wohnen muss.
Ich verstehe nicht, warum das für andere wichtig ist und ich würde einer Person auch sagen, dass es MEINE Wohnung ist und MEINE Sache... Punkt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mütter und Töchter

Antwort von sete am 30.04.2013, 8:00 Uhr

das kenne ich nur zu gut. meiner mutter kann man es auch nicht recht machen. sie ist perfekt kann alles, weiß alles - alle anderen sind dumm. das ging soweit das sie alle verwandte und bekannte vergrault hat und außer mir niemanden mehr hatte. mein bruder hat den kontakt zu ihr vor vielen jahren abgebrochen. ich habe mittlerweile auch keinen kontakt mehr zu ihr, da es nach der beerdigung unserer ungeborenen tochter eskaliert ist und meinem mann und mir der kragen geplatzt ist und wir ihr mal die meinung gesagt haben. aus rache ist sie zur konfirmation unseres sohnes und hat dort mal kräftig aufgemsicht indem sie lauter lügen erzählt hat und zum schluß dann meinte "da gehörst du hin" und zeigte auf den boden!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Frauengesundheit
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.