Rund-ums-Baby-Forum

Rund-ums-Baby-Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Liz_NGC2070. am 28.09.2019, 9:55 Uhr

Nun ist es endlich passiert... :-(

https://www.rund-ums-baby.de/forum/Umfrage-Was-nervt-euch-beim-Auto-fahren_5330210.htm

Siehe letzten Absatz...
Es passiert mir ja mittlerweile so oft, dass Autofahrer an Zebrastreifen nicht anhalten. Aber was gestern Abend passiert ist, setzt dem Ganzen die Krone auf!
Mein Mann war mit Kind und Hund unterwegs zu meiner Schwiegermama. Beim Überqueren der Straße kam von links plötzlich ein Taxi angebraust - sie waren bereits in der Mitte des Zebrastreifens und das Taxi hat das Grüppchen einfach umfahren, ganz knapp an meinem Mann vorbei... und dabei unseren Hund (an der Leine) angefahren! Der Taxifahrer ist einfach weitergefahren.
Mein Mann hat in der Hektik, mit erschrockenem Kind und heftig aufjaulendem Hund, nicht mehr rechtzeitig nach dem Kennzeichen schauen können.
Sie sind notfallmäßig sofort zum Tierarzt. Gebrochen ist nichts - die Pfoten ist gequetscht, Hund kann kaum mehr laufen :-( Jetzt bekommt er Schmerzmittel über das Wochenende und wenn es bis Montag nicht besser ist, nochmal zum Arzt. Dann wird geröntgt und geschaut, ob eine Sehne gerissen oder etwas abgesplittert ist, das würde wohl bedeuten OP. Trotz allem ist ja alles noch glimpflich ausgegangen. Nicht auszudenken, es hätte unsere Tochter erwischt!!!
Ich habe das Gefühl, dass hier die Autofahrer immer rücksichtsloser werden gegenüber Fußgängern und Radfahrern. (Ich muß dazu sagen, dass ich das in anderen Regionen Deutschlands durchaus auch anders erlebt habe.)

Euch allen ein entspanntes Wochenende!

 
21 Antworten:

Re: Nun ist es endlich passiert... :-(

Antwort von Lovie am 28.09.2019, 10:06 Uhr

Man kann den Fahrer ermitteln!

Geht unbedingt zur Polizei und macht Anzeige, mit Ort und Zeit kann das Taxi unternehmen raus finden wer gefahren ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nun ist es endlich passiert... :-(

Antwort von wolfsfrau am 28.09.2019, 10:32 Uhr

Hier auch: am Zebrastreifen vor der Grundschule überholen Leute die dort haltenden Autos....
Rücksichtslos ohne Ende.

Gerade zu Zeiten, wo Schulkinder unterwegs sind, fällt mir das oft auf. Die eigenen Kinder sind gerade ausgestiegen oder sitzen noch auf der Rückbank.
Polizei zeigt kaum Präsenz.
Ich bin jeden Tag froh, wenn nichts Schlimmes passiert.

Geht auf jeden Fall zur Polizei. Man kann über die Taxizentralen den Fahrer ausfindig machen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nun ist es endlich passiert... :-(

Antwort von Mutti69 am 28.09.2019, 10:35 Uhr

Anzeigen!

Und für den Hund alles Gute!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nun ist es endlich passiert... :-(

Antwort von Babyborn18 am 28.09.2019, 11:42 Uhr

Ich komme aus Berlin und du glaubst gar nicht, was hier an Zebrastreifen los ist. Als ob die keine Bedeutung hätten. Ganz schlimm. Standen neulich an einem Zebrastreifen und die Leute sind nur so an uns vorbei gerast. Einer Dame sogar mit Kindern im Auto.
Ansonsten werde ich regelmäßig fast übern Haufen gefahren, weil wir einen Zebrastreifen bei uns in der Straße haben.
Ich brülle auch immer hinter her. Es macht mich so wütend. GsD hattet ihr Glück im Unglück, auch wenn es mir sehr für deinen Hund leid tut.

Bitte unbedingt anzeigen, wie schon erwähnt, kann der Taxifahrer ermittelt werden. Das ist ja auch wichtig für evtl anfallende Tierarztkosten.

Ich wünsche euch ein schönes WE nach diesem Schock!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nun ist es endlich passiert... :-(

Antwort von Felica am 28.09.2019, 11:59 Uhr

Anzeige machen, gerade wenn Taxiunternehmen habt ihr gute Chancen. Weit bessere wie bei einem private Autofahrer.

Und Gott sei Dank ist nicht mehr passiert.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nun ist es endlich passiert... :-(

Antwort von Ladylike1980 am 28.09.2019, 12:36 Uhr

Anzeige gegen Unbekannt. Die Polizei hat ganz gute Chancen das Taxi anhand von Uhrzeit und Ort zu ermitteln.
Gott sei Dank ist nichts schlimmeres passiert. Gute Besserung für die Fellnase.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nun ist es endlich passiert... :-(

Antwort von LaLeMe am 28.09.2019, 16:44 Uhr

Schlimm auch wenn die ganzen Eltern in zweiter Reihe halten und ihre Kinder vor der Türe raus lassen. Da bleibt einem auch nichts anderes übrig als zu überholen.

Unsere Grundschule hat es damals untersagt. Die Kinder sollten allein laufen und die Eltern lernen los zu lassen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nun ist es endlich passiert... :-(

Antwort von Spirit am 28.09.2019, 18:14 Uhr

Das tut mir sehr Leid für euren Hund. Gute Besserung.

Hier geht es am Zebrastreifen vor dem Kindergarteneingang auch so zu. Da ist eigentlich aus 30 Zone, aber es rasen so viele Autos mit über 50 vorbei und gucken auch oft nicht. Ich geh immer mit Kind an der Hand zum Zebrastreifen.

Ich wurde an dieser Stelle als Kind vor 30 Jahren fast angefahren worden. Mein Glück damals war, dass ich schräg über die Straße gelaufen bin und somit eher vom Auto weg.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nun ist es endlich passiert... :-(

Antwort von DK-Ursel am 28.09.2019, 20:19 Uhr

Hej!

Das würde ich auch anzeigen. Den müßte man ja aufgrund seiner Fahrten finden können, sowas ist ja registriert bei der Zentrale!!!
Nichtr nur aus Prinzip, aber die Tierarztkosten sind ja auch schon was!!!

Mir ist es auch mal direkt vor meinem Arbeitsplatz passiert. Zebrastreifen, einer hält,der nächste überholt - wer schaut da noch links zudem auf die "Gegenspur", wenn der Autofahrer gehjalten hat?
(Ich seitdem!)
Ich hatte mich dann noch nach rechts abgesichert und wäre dann beinahe unterdem Überholenden gelandet...

Und genau darum bin ich oft versucht, vor einem Zebrastreifen NICHT zu halten, gerade bei Kindern, denn die liegen dann auch unter so einem Idioten! (Oder auf der Gegenspur, wenn der von rechts einfach durchfährt!)

Gruß Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nun ist es endlich passiert... :-(

Antwort von kaempferin am 28.09.2019, 21:27 Uhr

Als allererstes: Echt unglaublich und sowas von hanebüchen :-( ! Dein armer Hund, Deine arme Familie - und auch Du Arme! Und bei Lebewesen (egal, ob Mensch oder Tier) hört es bei mir wirklich auf!

Ich würde das auf jeden Fall anzeigen! Was für ein unmöglicher und widerlicher Taxifahrer. Und glaube mir mal - wäre ich seine Chefin - der bekäme von mir zum einen eine richtig fette Anzeige - und zum anderen würde der bei mir achtkant und in hohem Bogen rausfliegen! Der hätte bei seinen Job für immer und ewig gehabt - und dem gehört für immer der Führerschein entzogen und er gehört außerdem vom Dienst suspendiert und sollte nie, nie, nie mehr als Taxifahrer arbeiten dürfen. Und den Führerschein sollte er auch nie, nie, nie wieder erlangen dürfen. Wenn ich zu entscheiden hätte, wäre dies alles der All. Denn so jemanden darf man ja nicht in den Straßenverkehr und auf die Menschheit loslassen!

Gute Besserung und baldige Genesung Deinem Wauzi und dass es vor allem nicht schlimmer wird. Wie alt ist denn eigentlich Deine Tochter, mit welcher Dein Gatte unterwegs war? Noch sehr, sehr jung? OK; das Alter spielt dabei zwar absolut keine Rolle, aber es interessiert mich einfach.

Dir und Deiner Familie alles, alles Gute - und Euer Wochenende wird wohl nicht entspannt sein, so, wie Du es uns wünschst. Aber danke dafür.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nun ist es endlich passiert... :-(

Antwort von kaempferin am 28.09.2019, 21:31 Uhr

Verbesserung: "...wäre dies alles der Fall..." wollte ich natürlich schreiben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nun ist es endlich passiert... :-(

Antwort von Liz_NGC2070. am 29.09.2019, 11:50 Uhr

Keine Thema - Du darfst natürlich gerne nach dem Alter der Kleinen fragen. Sie ist 5 (bald 6) und leidet natürlich sehr mit dem Hund mit...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nun ist es endlich passiert... :-(

Antwort von Liz_NGC2070. am 29.09.2019, 12:40 Uhr

Vielen Dank für Eure Genesungswünsche!
Unser Hund scheint noch große Schmerzen zu haben. Er kann die betroffene Pfote kaum belasten. Mal sehen, wie es sich die nächsten 1-2 Tage entwickelt.

Ja, manchmal bin ich fassungslos, ob der Rücksichtslosigkeit im Straßenverkehr... Umso schlimmer, wenn dann wirklich mal was passiert. Ich trichter meiner Kleinen schon immer ein, dass man nicht vorsichtig genug sein kann!

Ich bin auch dafür, den Vorfall anzuzeigen - aber mein Mann ist davon überzeugt, dass das ganze nur im Sande verlaufen würde.
Es war ein Zebrastreifen am Bahnhof. Aufgrund von S-Bahn-Ausfällen herrschte dort Chaos und gefühlt hunderte Taxis waren unterwegs, um die vielen, vielen Fahrgäste Richtung Wies'n bzw. Flughafen zu transportieren. Aussichtslos!
Können wir nur hoffen, dass es unserem Hund bald wieder besser geht.

LG!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nun ist es endlich passiert... :-(

Antwort von Ladylike1980 am 29.09.2019, 15:38 Uhr

Aber dann hat vllt. jemand was gesehen, wenn so viel los war. Ich finde schon, dass der Fahrer zur Rechenschaft gezogen werden müsste, zumal er auch einen von euch hätte erwischen können (der Hund allein ist schon schlimm genug). Aber das ist natürlich eure Entscheidung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nun ist es endlich passiert... :-(

Antwort von Felica am 29.09.2019, 17:29 Uhr

Tritt deinen Mann in den Hintern oder mach ohne ihn die Anzeige. Viele Taxis haben heute GPS, die können sehr genau schauen wer es war. Beo privaten wird es schwierig aber ein Taxi, das finden die. Selbst dann wenn es so viele waren denn dann gibt es sicherlich Zeugen. Und er soll sich einfach mal vorstellen das es nächste Woche dann ein Kind tödlich trifft weil er jetzt zögert.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nun ist es endlich passiert... :-(

Antwort von kaempferin am 29.09.2019, 19:16 Uhr

"Sie ist 5 (bald 6) und leidet natürlich sehr mit dem Hund mit..."
Danke. Ach, SO JUNG ist Deine zweitgeborene Tochter also noch? Habe ich mir schon gedacht, dass die noch sehr jung bzw. noch jünger ist. Die Arme und Euer armer Hund... :-( Was ist es denn für einer (Rasse) und wie alt ist er? (Spielt natürlich auch keine Rolle, aber ebenfalls rein interessehalber... )

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nun ist es endlich passiert... :-(

Antwort von kaempferin am 29.09.2019, 19:21 Uhr

"Ich bin auch dafür, den Vorfall anzuzeigen - aber mein Mann ist davon überzeugt, dass das ganze nur im Sande verlaufen würde."
MÄNNER! Also manchmal... Ich würde es aber trotzdem anzeigen. Denn diesen widerlichen und unsäglichen Taxifahrer dürft Ihr einfach nicht ungeschoren davonkommen lassen. Und Dein Gatte weiß doch gar nicht, dass und ob das ganze wirklich im Sande verlaufen wird. Ist doch nur seine Vermutung. Da würde ich mal gar nichts darauf geben. Zeige diesen Widerling auf jeden Fall an und fertig! Denn ein Tier ist schließlich auch ein Lebewesen, welches Schmerzen spürt. Und es hätte auch jeden von Euch treffen können. So sieht das ganze nämlich aus.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nun ist es endlich passiert... :-(

Antwort von Liz_NGC2070. am 29.09.2019, 21:57 Uhr

Er ist ein Cavalier King Charles Spaniel, inzwischen 10 Jahre alt.
Das Foto hatte ich mal hier gepostet ;-)

LG!

Bild zum Beitrag anzeigen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Handle!

Antwort von stella_die_erste am 30.09.2019, 17:49 Uhr

Fahrer ermitteln lassen.
Anzeige erstatten (Sachbeschädigung).

Zeugen vorhanden?

Mach das unbedingt!!!!

Und alles Gute für euren armen Hund :-(

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nun ist es endlich passiert... :-(

Antwort von stella_die_erste am 30.09.2019, 17:51 Uhr

Es wird NICHT im Sande verlaufen.

Evtl ist der Fahrer sogar bereits Aktenkundig!

Wenn du nichts unternimmst, wer dann?
Nächstes mal fährt so einer vllt jemanden tot..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nun ist es endlich passiert... :-(

Antwort von kaempferin am 30.09.2019, 19:10 Uhr

Wenn auch etwas später und der Faden samt Beiträgen bereits auf die nächste Seite gerutscht sind, antworte ich trotzdem nochmal: Ach, sind Deine Tiere süß! Wirklich super goldig! Danke für Deine Antwort und das Foto. Kann mich jedoch nicht (mehr?) daran erinnern, dass Du das bereits mal gesendet hast.

Und Euch allen (Lebewesen - Menschen und Tieren) alles, alles Gute. Gute Besserung und baldige Genesung, was Körper und Seele anbelangt.

LG! (ebenfalls)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

Ravensburger

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.