Januar 2020 Mamis

Januar 2020 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Pumpum090120 am 06.04.2022, 12:39 Uhr

Brauch jemand zum Reden

Aktuell geht es mir nicht wirklich gut, es geht hier alles drunter und drüber.
Aktuell liegt meine Oma seit Montag Nacht im Sterben, schrieb mir meine Cousine.
Sie hatte wohl unwissend (oder wissend) ein Magengeschwür, was den Magen öffnete. Magensäure und Galle sind somit in die Lungen gezogen. Mein Opa rief Montag Nacht dann den Krankenwagen weil ihr Kreislauf immer wieder absackte (hat schon immer Kreislaufprobleme gehabt) und sie vor Schmerzen krampfte, laut ihm hat sie nur immer Bauchschmerzen gehabt und weniger gegessen. Die Hausärztin konnte nix feststellen. Dann natürlich gings zur Not- OP, zweimal musste sie während der OP Reanimatiert werden. Aus der Narkose ist sie bis jetzt nicht aufgewacht, liegt an der Lungenmaschine. Gestern versuchten die Ärzte es bei ihr zurück zu Stufen um zu schauen ob da was von ihr kommt, aber Fehlanzeige. Bis Freitag soll mein Opa eine Entscheidung fällen, wir selbst besuchen ihn auf seinen Wunsch am Wochenende mal.
Zu allem Überfluss, fange ich am 11.04. eine neue Stelle an, bei uns im Ort im Centershop. Montags bis Freitags á 3 Stunden auf 400€. Nach einer Stunde Probe arbeiten hatte ich schon die Stelle. Vorletzte Woche Montag hatte ich 5 Bewerbungen im Ort abgegeben, Mittwoch kam der Anruf zum Probearbeiten.
Dazu musste Louis nun diese Woche auch noch wieder schnupfen und Husten mitbringen, was das alles jetzt nicht besser macht.
Durch die hohen Preise geht's uns finanziell echt mies....
Im August wird Louis nun endlich getauft, weil mein Mann endlich die Anrufe dazu getätigt hat. Das war ja unser Deal weil ich Louis das eigentlich selbst entscheiden lassen wollte einst.
Aktuell weiß ich nicht wohin mit mir, bin fertig mit der Welt.
Ohne 4 fache Impfung und Test darf keiner zu meiner Oma, auch wenn ich mich gern verabschieden möchte kann ich es durch Corona nicht und von den Nerven her auch nicht. Und dieses warten macht mich einfach kaputt. Ich komm damit nicht zurecht. Wenns plötzlich wäre, dann würde ich das besser verkraften wie jetzt. Kann nicht mal ebend darunter, mein Mann muss arbeiten, Louis möchte ich ungern mitnehmen. Als wäre das alles aktuell ein schlechter Scherz......
Bin total durch.

Immerhin ist der Kindergarten "ruhig" wegen Louis. Er mausert sich langsam auch ohne Frühförderung. Bringt seinen Müll selbst weg, versucht sich selbst die Nase zu putzen, lernt fast jeden Tag ein neues Wort, holt und bringt dem Kater seinen Fressnapf etc.
Alleine schlafen klappt noch nicht. Liege immer noch mit der Matratze neben ihm, aber die Nächte sind etwas erholsamer für mich auch wenn er Punkt 6/6:30 wach ist (auch am Wochenende wenn ich ihn später hinlege). Selbst essen mit Besteck und ohne Beschäftigung läuft eher mäßig, im Kindergarten funktioniert es eigentlich ganz gut. Treppen laufen schafft er zumindest hoch 5-6 Stufen allein, runter eher noch nicht. Versucht sich selbst auszuziehen, trinkt aus dem Becher als hätte er nie was anderes gemacht, selbst aus einer Wasserflasche trinkt er ziemlich gut allein.

 
9 Antworten:

Re: Brauch jemand zum Reden

Antwort von NeueMutti am 06.04.2022, 14:08 Uhr

Hallo!
Schön von dir zu lesen, auch wenn es nicht so viel Gutes ist.
Ich schreiben nachher bestimmt nochmal, jetzt bin ich auf der Arbeit!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brauch jemand zum Reden

Antwort von Muffin2020 am 06.04.2022, 16:01 Uhr

Huhu,
Ich habe grade heute an euch gedacht

Das tut mir leid, dass ist sicher sehr schwer nichts tun zu können. Du fühlst dich sicher hilflos. Leider habe ich keinen Rat für dich, da ich noch nicht in so einer Situation war.

Nur mit 4-Fach- Impfung? Bekommt die überhaupt schon jeder?

Eine Taufe ist eine schöne Sache. Die Konfirmation (oder Kommunion?) kann er dann später selbst entscheiden ;)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brauch jemand zum Reden

Antwort von 4unter7 am 06.04.2022, 20:30 Uhr

Oh, das ist echt eine schwierige Situation. Wer ist denn auch schon 4- Fach geimpft. Das finde ich unfair. Wenn du 3-fach geimpft bist, das ist nach jetzigem stand vollständig, dann müsste man dich zu ihr lassen.

Toll, dass du die Initiative ergriffen hast und dich beworben hast. Es bringt bestimmt etwas Abwechslung wenn du wieder einige Stunden arbeiten gehst. Und 400€ mehr im Monat tun bestimmt auch sehr gut.

Was den kleinen betrifft würde ich mir keine Sorgen machen. Er macht doch stetig Fortschritte. Wenn auch etwas langsamer aber er lernt und ist glücklich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brauch jemand zum Reden

Antwort von Reike2020 am 06.04.2022, 21:52 Uhr

Auch wenn es dir vielleicht jetzt noch nicht hilft, aber manchmal ist es auch gut einen lieben Menschen so in Erinnerung zu behalten wie er war und nicht die letzten Stunden an Beatmungsschläuchen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brauch jemand zum Reden

Antwort von Mamamaus97 am 07.04.2022, 7:51 Uhr

Tatsächlich ist meine Uroma vor ein paar Tagen verstorben. Ich bin ja nicht Vorort gewesen und habe es daher genauso gemacht, wie Reike2020 geschrieben hat: mich an die schönen Zeiten mit ihr erinnert. Ich kann mich hier also nur anschließen! Ich hab ihr aus der Ferne (mental) alles Gute für den Prozess gewünscht und kann mich nun für sie freuen, da sie nun wieder bei ihrem geliebten Mann ist. Ich bin mir sicher sie machen gerade gemeinsam wieder eine Kreuzfahrt auf der Donau. Nur diesmal ohne das ihr Gepäck verschwindet… :)
Dieser Sterbeprozess aufgrund des Alterns beginnt übrigens teilweise schon Monate vorher (erkennbar an winzigen Veränderungen). Ich hab mich dann sehr intensiv dazu belesen und bin froh das ich sie so in Erinnerung behalten kann: als aktive, freundliche, selbstständige, lebenslustige Frau. Und nun ist sie wieder mit ihrem Mann vereint (ich weiß sie hat ihn sehr vermisst..).
Wenn jemand geht ist das zwar traurig, aber es gehört zum Kreis des Lebens dazu. Man darf traurig sein, sollte aber sein eigenes Leben nicht vergessen. Wenn du Hilfe brauchst, dann wende dich an deinen Therapeuten. Ihr könnt das ganz sicher gemeinsam aufarbeiten. :)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brauch jemand zum Reden

Antwort von Mephis am 07.04.2022, 11:27 Uhr

Es tut mir leid für dich, dass du immer wieder emotionale Rückschläge erleben musst.
Aber wie die anderen schon geschrieben haben. Oft ist es besser einen geliebten Menschen in guter Erinnerung zu behalten, als zu sehen wie schlecht es zuletzt war.

Fokussiere dich auf die positiven Dinge. Du hast einen Job. Und es ging ja scheinbar problemlos. Louis entwickelt sich individuell in seinem Tempo und das ist gut so.

Dass eine Mutter im Job Mal mangels Betreuung ausfällt ist ganz normal. Das wird mit der Zeit besser. Und wenn dein Mann Spätschicht hat, kann er ja notfalls auch Mal aufpassen.

Ihr werdet es sicher gut Meistern. Das Leben ist eine Achterbahn mit Höhen und Tiefen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brauch jemand zum Reden

Antwort von NeueMutti am 07.04.2022, 21:44 Uhr

Gratuliere noch zum Job.

Hoffe fühlst dich dort wohl!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brauch jemand zum Reden

Antwort von Pumpum090120 am 07.04.2022, 22:10 Uhr

Ich weiß das der Tod zum Leben dazu gehört und das der Tag irgendwann natürlich kommt wo die Großeltern sterben. Jedoch war meine Oma immer jemand der hinter mir stand und mich verteidigt hat. Eher Dinge tat die eigentlich zur Aufgabe meiner Mutter gehört hätten, weswegen wir einen anderen Bezug zueinander haben.
Mein Leben geht dennoch weiter was die Familie meiner Mutter nicht versteht. Denn fast alles nahmen sich Urlaub und für meinen Opa nun da zu sein. Kann ich auch verstehen aber mir ist es leider nicht möglich, weswegen da nur Teilweise Verständnis kam (wen wundert das auch bei denen).

Laut Tante hatten sie gestern ja die Geräte weitestgehend ausgemacht, es gab nur Schmerzmittel. Ihre Werte waren heute erstaunlich stabil dafür den ganzen Tag. Deswegen wollen sie es mal mit einem Luftröhrenschnitt versuchen um zu schauen ob da doch noch was ihrerseits kommt. Kann auch aufgrund ihres Kreislaufsproblem nach hinten los gehen. Sollte es klappen wird sie vermutlich pflegebedürftig sein und ins Pflegeheim kommen. Für mich eine sehr grausige Vorstellung und auch mein Bauchgefühl sagt nix gutes.
Hänge mich natürlich an der recht positiven Nachricht jetzt nicht im Euphorie. Weils ja nur eine 50/50 Chance ist.

Es fällt trotzdem schwer eine weitere Bezugsperson in meinem Leben gehen lassen zu müssen. Und mich wahrscheinlich seelisch drauf vor zu bereiten das mein Opa den Weg hinterher gehen wird. 61 Jahre sind sie nun schon verheiratet und 65 Jahre sind sie schon ein paar.

Thema Arbeit ging überraschend schnell. Hatte erst Ende März mit Bewerbungen angefangen, da dieser Pooltestung- Wahnsinn endlich zu Ende war (keine Ahnung wie oft ich in wegen der Gruppentestung 2 Tage zuhause hatte). Weil mit Lidl hätte es in Zukunft auch keine Einigung gegeben. Wenn wir mal Glück haben sollten wird mein Mann auch Sommer übernommen (da ein Kollege eine Übernahme abgeschlagen hat und ein anderer aufgrund Unlust und stetigen Krankfeiern entlassen wurde, beide waren über der gleichen Leihfirma dort eingesetzt). Dann würde es uns etwas (Jenachdem wie dann der Elternbeitrag ausfällt) finanziell besser gehen.
Zum Glück kann ich auch dort von 15 Wochenstunden auch auf 20 hochsteigen wenn Louis etwas älter ist und es länger schafft in der Kita zu bleiben.
Hatte eher erstmal mit Absagen gerechnet. Aber anscheinend gibt's im EH doch noch Kinderfreundliche Arbeitgeber.

Es ist halt einfach schwierig zwecks Betreuung da er Kontischicht hat:
7 Tage früh - ein Tag frei - 4 Tage Nacht - ein Tag frei - 3 Tage spät - ein Tag frei - 4 Tage Nacht - ein Tag frei - 3 Tage spät - 1 Wochende frei und dann geht's wieder mit 7 Tage früh los.
Schränkt einen stark ein, aber die neue Chefin ist damit einverstanden das ich an nur einem Samstag im Monat dann kann. Sie ist selbst Mutter allerdings sind ihre schon fast Volljährig aber war selbst mal in meiner Situation.

Was Louis betrifft, ich hab nicht das Gefühl das er langsam lernt, eher zu faul ist. Er kann eigentlich im Kindergarten selbst essen, zuhause wird er offenbar gern bedient. Für vieles kam auch erst vor 4 Wochen das Interesse seinerseits. Der Kinderarzt findet drin Tempo normal und für einen Jungen nicht ungewöhnlich. Was das Sprechen betrifft, könnte er weiter sein, allerdings kenn ich auch ein paar Kinder in seiner Gruppe die sprachlich auch jetzt erst anfangen wie das einzige Mädel in der Gruppe die einen Monat jünger ist.
Da sein Interesse mehr aufkommt für vieles, außer fürs Töpfchen...., macht es für mich etwas einfacher.
Heute holte er ohne was zu sagen den Fressnapf unseres Rentnerkaters.
Eigentlich überrascht er mich täglich mit neuen Dingen . Selbst im Kindergarten gibt's kein gefrage mehr zwecks Frühförderung.

Thema Taufe war eher so (glaube das war relativ undeutlich geschrieben) : ich selbst wollte das Louis überlassen ob er sich jemals Taufen lässt. Mein Mann und meine Familie haben darauf bestanden. Mein Deal mit meinen Mann war dann das er sich um den Termin kümmert (was nun lange gedauert hat) und ich mich ums einladen samt Kaffee und "Kuchen" (schauen wir mal wie das Mehlproblem sich noch entwickelt) kümmere. Dafür entscheidet er selber ob er zur Konfirmation geht, meinerseits muss er nicht.

Aktuell überhäuft sich halt alles.
Das ist das was mich belastet, mich teilweise lähmt und reizt. Würde zu gern mal etwas zur Ruhe kommen können

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brauch jemand zum Reden

Antwort von Pumpum090120 am 07.04.2022, 22:13 Uhr

Hoffe es auch. Aber beim Probearbeiten hatte ich schon ein gutes Gefühl. Waren direkt alle nett und sympathisch.
Und selbst wenn nicht, es sind nur 3 Stunden pro Tag. Werde hauptsächlich Ware verräumen und den Laden aufräumen evtl. Mal an der Kasse aushelfen. Indem Sinne nix neues, nur anderes Sortiment.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzen 10 Beiträge im Forum Januar 2020 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2023 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.