Rund um die Erziehung

Rund um die Erziehung

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von wassermann63 am 26.09.2006, 13:36 Uhr

Umfrage: beschäftigt/bespielt Ihr Eure Kinder?

Oder beschäftigen sich/spielen eure Kinder streckenweise auch allein?

Und wie sind eure Kinder charakterlich? Ausgeglichen? :-) Oder launisch und quengelig? :-((

Würde mich mal interessieren, um zu sehen, ob da irgendwo ein Zusammenhang besteht...

LG
Jacky

 
10 Antworten:

Re: Umfrage: beschäftigt/bespielt Ihr Eure Kinder?

Antwort von krueml am 26.09.2006, 13:48 Uhr

Beide Kids (2,10 Jahre und 1 Jahr) eher die zweite Variante (extrem selbstbewusst, launisch, trotzig).

Spiele können beide sehr gut alleine -wobei das für mich nicht immer von Vorteil ist da sie gleichzeitig auch sehr experimentierfreudig und kletterbegistert sind. *ggg*
Es gibt aber natürlich auch Situationen wo beide gerne bespielt werden wollen oder ein Buch anschauen möchten etc. Aber grundsätzlich wollen sie alles alleine probieren und selbst entscheiden was sie machen. Selbst beim Buch anschauen wollen beide selbst bestimmten wann die Seiten geblättert werden (deswegen ist Vorlesen fast unmöglich). Das zieht sich eigentlich durch den ganzen Alltag - alleine essen, sich anziehen,.. und ständig Frust wenn etwas noch nicht so funktioniert.

LG,
Chrissie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage: beschäftigt/bespielt Ihr Eure Kinder?

Antwort von mamaj am 26.09.2006, 14:02 Uhr

Ich habe einen Grundsatz...ich bin kein Pausenclown...

Natürlich muß man das Alter des Kindes beachten....aber je älter desto eher spiele ich nicht mehr.

Gesellschaftsspiele machen wir zusammen, ich gehe noch mit auf den Spielplatz, bleibe dort aber am Eingang sitzen...spiel nicht mit, aber eben bitte nicht jeden Tag.

Spielen mit Puppen, Playmobil etc. macht sie allein oder mit Freunden.

Unsere Tochter ist allerdings schon fast 8 Jahre.

Ich habe von Anfang an darauf geachtet, das sie lernt alleine zu spielen, sich allein zu beschäftigen und das sie auch lernt mal mit Langerweile umzugehen.

Ich war und bin immer für sie als Ansprechpartner da, gebe mal Tips wenn ihr langweilig ist, aber bespiele und unterhalte sie sicherlich nicht.

Ach, und nicht vergessen, bei uns wird von Mo-Fr nicht fern gesehen.

LG
anni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage: beschäftigt/bespielt Ihr Eure Kinder?

Antwort von patundced am 26.09.2006, 14:35 Uhr

Hallo,

wir haben einen klaren Rhythmus Zuhause. Nach dem Kiga geht Cedric von sich aus erstmal in´s KiZi und spielt dort oder entspannt sich in seiner Kuschelhöhle. Zum Mittagessen rufe ich ihn dann. Nach dem Mittag haben wir 15-20min. Lernzeit, Lük-Kasten, Buch anschauen, malen oder basteln, was grade anfällt. Danach gehen wir 2mal die Woche zum Taekwondo oder zum Spielplatz, in den Wald, zu einem Freund, Kino, was halt anfällt. Wenn wir mal zu Hause bleiben, spiele ich eine Weile mit ihm, meist ca. anderthalb bis zwei Stunden, und dann spielt er alleine weiter, geht baden oder schaut einen Film an. LG Pat

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage: beschäftigt/bespielt Ihr Eure Kinder?

Antwort von max am 26.09.2006, 14:59 Uhr

Lisa (7) konnte sich lange Zeit nicht gut alleine beschäftigen. Ich habe schon sehr viel mit ihr gespielt früher. Jetzt nicht mehr wirklich. Durch Schule bleibt unter der Woche sowieso nicht viel Zeit und am WE machen wir tw. Spiele gemeinsam oder ich spiel auch mal mit ihr Fussball wenn ich Lust drauf hab oder sonst Ball.

Sie liest momentan aber auch sehr viel und kann sich gut allein beschäftigen. Zum Spielplatz geh ich bei Schönwetter mit weil ich Sonne genießen will, sonst geht sie allein runter.

lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage: beschäftigt/bespielt Ihr Eure Kinder?

Antwort von ny152 am 26.09.2006, 15:09 Uhr

meine kinder spielen viel alleine, der zweite natürlich, weil der erste anwesend ist. der erste aber spielte auch schon gerne alleine. er ist sehr ruhiger und zurückhaltender vertreter. ich glaube, dass diese kinder mehr mit sich selber anfangen können als die temperamentvollen, die mehr anreize von außen brauchen.

launisch und quengelig sind beide nicht. auch hier glaube ich, dass die launischen und quengeligen kindern sich schwerer tun, alleine zu spielen. ihnen fehlt die innere ausgeglichenheit. der schlüssel zum alleinigen spielen ist sicherlich die innere ausgegeglichenheit, also eine innere ruhe und gelassenheit der positiven art. kennt man doch von sich selber. wenn man guter stimmung ist, fällt es einem leichter, sich mit irgendwas zu beschäftigen. ist man nervös und unruhig, kann man sich auf nichts so richtig konzentrieren und abschalten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage: beschäftigt/bespielt Ihr Eure Kinder?

Antwort von Tanja & Hannah am 26.09.2006, 16:16 Uhr

Hallo,

ich habe 2 Mädchen die eine ist 5 und die andere 2 Jahre alt. Beide können sich prima alleine beschäftigen, wobei ich bei der Kleinen erst dachte, es würde nie klappen. Morgens geht die Große in den KIGA und ich mache meinen Haushalt. Die Kleine spielt dann für sich alleine und zwischendurch gucken wir dann mal ein Buch an, machen ein Puzzle oder bauen was. Meine Große verabredet sich oft oder sie spielen zusammen. Die Große spielt auch viel alleine in ihrem Zimmer mit barbie und Playmobil. ich kann mich nicht beklagen und wenn ich die Mutter von Hannah´s freundin sehe, dann frage ich mich immer, wie die ihre sachen geregelt bekommt, denn die spielt nur den Clown für die Kinder. ich mache das nicht.

Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage: beschäftigt/bespielt Ihr Eure Kinder?

Antwort von stetibi am 26.09.2006, 21:45 Uhr

Hallo,

mein Kleiner geht bis nachmittags in den KiGa jeden Tag, weil ich arbeite. Nach dem Abholen liegt jeden Tag was unterschiedliches an: Entweder einkaufen+heim, oder ein Kurzbesuch bei Oma/Opa bzw. noch auf den Spieli mit anderen, oder regelmäßige Mini-Ausflüge mit Nachbarin u. gleichaltrigem Sohn.
Am Wochenende ist meistens auch irgendein Ausflug oder ein Besuch geplant, wir verbringen eigentlich nur dann Zeit zuhause, wenn's Wetter schlecht ist bzw. Freunde/Verwandte keine Zeit haben. Oder nach den Einkaufs-Nachmittagen, wenn sonst nichts mehr anliegt. Wenn wir zuhause sind, z.B. auch meistens an den Wochenden vormittags, dann bespiele ich ihn kaum. Und er spielt sehr schön allein. Das kann auch daran liegen, dass er sonst außer Haus oft Angebote an Spaß und Spiel hat. Allerdings lass ich mich breitschlagen und den Haushalt stehen, wenn er total begeistert möchte, dass ich bei irgendwas mitmache.

Unausgeglichen und launisch ist mein Sohn immer dann, wenn er müde wird. Bockigkeit und Sturheit hab ich im Moment täglich, immer im Wechsel mit fröhlicher Unbekümmertheit und Albernheit (das liegt auch an meiner mal eher gelassenen mal eher gestressten Reaktion auf den kleinen Bock).
Unterm Strich hab ich, glaub ich, eher ein ausgeglichenes zufriedenes Kind.

Gruss, S.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich finde es super mit meinem Sohn zu spielen

Antwort von mini99 am 27.09.2006, 11:09 Uhr

Hallo!
Ich spiele sehr gerne mit meinem Sohn, und freue mich, wenn wir zusammen entwas machen. Thomas ist 7 Jahre und die Zeit, in der er mit mir spielen möchte, wird immer kürzer. Jetzt sind schon andere Sachen für ihn viel interessanter, der Spielplatz, seine Freunde, der Fußballplatz,.....
Ich genieße trotzdem, wenn wir etwas gemeinsam machen und ich kann auch euch nur raten, genießt es mit euren Kinder gemeinsam zu spielen und seht es nicht als Last oder mühsam. Es ist eine wunderschöne Zeit, die viel zu schnell vergeht. In ein paar Jahren, sind eure Kinder nicht mehr daran interssiert und dann seid ihr die, die der Zeit nachtrauert.
Liebe Grüße
Traude

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage: beschäftigt/bespielt Ihr Eure Kinder?

Antwort von Birgit67 am 27.09.2006, 12:15 Uhr

meine Kinder haben von Anfang an alleine Spielen müssen - hin und wieder mit mir aber im Regelfall alleine. Der Grosse hat keinerlei Probleme sich zu Beschäftigen und ist auch kaum Quengelig, der Kleine hatte ja von Anfang an den Bruder als Spielpartner und da kommt auch mal kurz mir ist Langweilig, aber keine 5 Minuten später verliert er sich im spiel.

Spielen tu ich nur mit ihnen um Lernspiele zu machen alles andere bleibt den Kindern überlassen.

Gruss Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage: beschäftigt/bespielt Ihr Eure Kinder?

Antwort von sesamstrasse am 28.09.2006, 0:43 Uhr

Hallo, ich spiele ganz schön viel mit meinem Kind - auch, wenn´s mir lästig wird. Ich finde, das bin ich meinem Kind schuldig. Das hat nichts mit Pausenclown zu tun. Ich bin doch die Mama. Meine Eltern haben leider mit mir fast nie gespielt. Ich habe mich oft einsam gefühlt, bekam aber viel Lob von der Erwachsenenseite wie "brav" und "artig", "mit sich selbst zufrieden" und "pflegeleicht" ich doch sei. Im Grunde war ich aber nur einsam und überangepasst. Muss sich nicht wiederholen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.