Rund um die Erziehung

Rund um die Erziehung

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Staphylex am 08.01.2007, 12:27 Uhr

Kind hängt nur an mir.

Unsere Tochter 18Monate hängt nur noch an mir bis vor ca 2 Wochen hat sie auch mit Papa gespielt aber nun will sie nur zu mir und mit mir Buch anschauen und spielen mit papa will si nichts zu tun haben.Was soll ich blos tun Kann zum Teil miene ganze Hausarbeit nicht erledigen weil sie immer an mir hängt.Jetzt bin ich sogar schon so genervt das ich manchmal zu schreien anfange.Ich weiß das das nicht gut ist und nichts bringt aber ihr wisst ja irgendwann platzt mal der kragen.

 
3 Antworten:

Vielleicht hilft dir diese Erklärung...

Antwort von SusanneZ am 08.01.2007, 12:47 Uhr

Diese Unterbrechung der Loslösung ist nur kurzzeitig und um so schneller vorbei desto mehr man dieses Bedürfnis annimmt. Der Grund: Dein Kind hat nun (entwicklungsbedingt etwa mit 1,5 Jahren) begriffen, dass es eine eigenständige Persönlichkeit ist und somit getrennt von allen Bezugspersonen. (Versuche das mal innerlich nachzuvollziehen) Die Klarheit über diese Trennung macht deinem Kind Angst. Sie muss damit erstmal klar kommen und deshalb klammert sie jetzt so. Sie möchte sich versichern, dass du wirklich bei ihr bist, auch wenn eigentlich getrennt. Das Loslassen fällt schwer. Aber es fällt umso einfacher, je besser du sie verstehst und ihre Persönlichkeit akzeptierst (das ist immer so). Danach weiß sie, dass sie weiterhin sicher sein kann, dass du immer für sie da bist, wenn sie dich braucht.

Von daher - mein Tip:
Nimm sie anstandslos überall mit hin und zeige ihr, dass du sie verstehst. Ich denke dann ist es in wenigen Tagen bis Wochen vorbei mit der Anhänglichkeit und die Loslösung über den Vater geht weiter voran ;-) Lass in dieser Zeit mal den Haushalt bisschen Haushalt sein oder besser noch: bezieh sie mit ein - auch wenns länger dauert. Die meisten Kleinen freuen sich unheimlich so wichtig zu sein und dadurch gesellschaftliche Beteiligung zu erfahren. So, wie es von Natur aus auch vorgesehen ist ;-)

LG und ich hoffe du verstehst sie jetzt besser und wirst nicht mehr genervt, wenn sie aus innerer Unsicherheit heraus klammert.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind hängt nur an mir.

Antwort von ny152 am 08.01.2007, 14:02 Uhr

völlig normal, das machen alle eltern in diesem alter durch, manche mehr, manche weniger stark. wie intensiv es auftritt, hängt damit zusammen, wie der charakter des kindes ist und wie die bindung im 1. lebensjahr verlaufen ist.

du solltest gelassen damit umgehen und dem kind den wunsch nach nähe erfüllen. umso schneller endet diese phase wieder und euer kind kommt gestärkt daraus hervor.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind hängt nur an mir.

Antwort von Dura am 09.01.2007, 23:35 Uhr

diese Problemm kenne ich von meiner Tochter, 15 Monate auch nur zu gut... Ich gehe ab und an einen Kompromiss ein oder bleibe hart und lass sie bocken.

Also zb. in der Küche findet sie es einfach intressant, weil mama da ja ständig reingeht und mit so leckeren sachen rauskommt. Das ich die erst Kochen oder fertigmachen muss versteht sie einfach noch nicht. Also setze ich sie dann auf die Waschmaschine damit sie in meiner sichthöhe ist, und schon ist kein geheul mehr, das schont beider seiten nerven. Ich kucke lieber immer mit einem ausge was sie grade macht (Käsescheiben aus der Packung ziehen, mit plastikschüsseln spielen etc.

Aber wenn ich einfach gar keine lust habe dann lass ich sie auch mal bocken und überhör das gebrüll einfach mal (im Notfall Walkman an) dann soll sie ihren Wutanfall ausleben. Kinder müssen auch lernen mit Wut umzugehen. Wenn sie sich denn wieder etwas beruhigt hat (das kann auch länger dauern) dann setzte ich sie hin und erkläre Ihr im ruhigen und gelassenen Ton: Kuck mal du hast dich jetzt ganz doll aufgeregt, das macht Aua im Kopf. Aufgeregt hast du dich weil mama dich nicht auf den arm genommen hat. Ist das wirklich so schlimm? Ich finde nicht. Und dann bekommt sie einen dicken Kuss und etwas zu trinken, damit sie dann wieder energie hat. Wenn ich bis dahin mit meiner aufgabe fertig bin, spiele ich auch im Anschluss mit ihr (und wenn es nur 5-10 Min sind).

Was man natürlich bei dem Ausbrüllen lassen nicht machen darf ist sie nach fünf minuten hochnehmen weil man glaubt das Gebrüll nicht mehr auszuhalten. Dadurch lernt sie nur: Wenn ich lang genug brülle holt mama mich schon.

Das ist in den ersten Tagen zwar etwas schwer, aber du wirst sehen, es wirkt ganz schnell. Und ich finde da nichts böses dran sein Kind auch mal die wut über etwas ausleben zu lassen.

lg
Dura

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.