Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von twinsmama2003 am 07.06.2014, 13:59 Uhr

muss ich mir alles gefallen lassen?

hallo,

ich habe zwar schon sehr lange nicht mehr hier geschrieben, da einfach keine zeit war... aber jetzt muss ich mal meinen frust loswerden, auch wenn vielleicht keiner antwortet.

es ging alles damit los, dass meine schwägerin meinte, sie kommt nicht zu ihren neffen letzte woche zum geburtstag, da wir die cousine meines mannes (somit auch die meiner schwägerin!) mit baby eingeladen haben...

sie hat seit gut 6 monaten mit ihr streit wegen dem baby...(sie ist psych.angeknackst,da sie selbst seit langer zeit probiert schwanger zu werden u.es nicht klappt...) aber der streit ist ein anderes thema...

da habe ich zu ihr gemeint im ruhigen ton(!), dass sie ihr bei unserer großen feier ja aus dem weg gehen kann, da wir ja immer seeeehr viele leute sind. dann meinte sie, sie kommt mit zum kindergeburtstag so wie immer (wir haben ihn dieses jahr über mittag gemacht, also alles am selben tag)...
da mein mann dieses jahr zum ersten mal dabei sein konnte, habe ich gesagt, dass sie nicht kommen braucht, da ihr bruder (sprich der papa) mitkommt.

dann bekam ich nach dem gespräch ne bitterböse sms, nachdem sie sich die augen ausgeheult hätte wegen mir, will sie mir sagen, dass sie meine art ihr gegenüber sehr indiskutabel fand....hallo? gehts noch?

bei der feier kam sie wirklich mit ihrem mann erst, nachdem meine schwiegermutter sie angerufen hatte, dass die "luft" rein sei...sprich die cousine mit baby weg sei.......
sie hat mich völlig missachtet...mal gerade so mir die hand zur begrüßung gegeben, weil gerade meine mutter neben mir ging....bei der verabschiedung gerade mal so,weil ihr bruder neben mir stand...

dann bin ich mit meinem mann, meiner freundin u.meinen eltern gerannt...haben tisch u.kuchenbuffet gedeckt, später abgeräumt,alles hochgetragen, geschirrspüler gemacht...später bin ich mit meiner freundin hoch, haben die grillroste gesäubert, ofengemüse u.baguettes im ofen gehabt, salat vorbereitet, geschirrspüler zwischendurch aus u.wieder eingeräumt etc.pp.....bin noch kurz im bad, bevor wir alles rausgetragen haben u.was muss ich mit anhören von draussen??
wo ist die denn??feiert oben privatparty etc.pp...mein schwiegervater!!!
bin draussen mit meiner freundin u.beide volle hände..da giftet meine schwiegermutter...los,los...wo sind löffel...löffel,löffel...die warten alle...
ich hatte vorher genug salatbesteck etc. hingelegt...sie hätte nur mal schauen brauchen u.vor allem der ton...
meine andere freundin hat das gehört u.meinte nur, na hier sind doch genug ...
dann mein schwiegervater...wo sind denn man servietten? die lagen seit kaffee da...
ich dachte, ich wäre im falschen film...

bin kurz darauf zu meiner schwiegermutter u.habe zu ihr leise gesagt, dass sie mich nicht so lautstark hätte vor allen anmachen brauchen...daraufhin sie wieder in einem ton...das habe ich doch gar nicht...u.hat mich seitdem auch missachtet...
die haben ihren allerwertesten nicht einmal erhoben, um uns irgendwas zu helfen u.sind nur am motzen???

jetzt mittwoch war meine schwiegermutter bei uns u.ich hab sie noch einmal darauf angesprochen. im ruhigen ton vrsteht sich...da hat sie mich gleich wieder nieder gemacht...eins will ich die sagen, wenn du mich nochmal vor allen so runtermachst, dann kannst du was erleben fräulein...
und diverse andere sachen...wie , immer werden nur sie angemacht u.man muss ja schon angst haben zu mir zu kommen...

im moment könnte ich ko...sorry...aber das geht doch gar nicht.oder???

hab mit meinem mann darüber gesprochen,weil er das alles gar nicht mitbekommen hat u.er steht zu mir u.wollte auch mit seiner mutter reden...
nützen tut das eh nichts...

im grunde sind die für mich jetzt gestorben...in den ganzen letzten 11 jahren wo die jungs auf der welt sind machen die nur stress u.ärger...
aber ohne kontakt geht es ja leider nicht, da es ja immerhin die großeltern unserer zwillis sind...sie sollen ja kontakt haben..
genauso haben die jungs dort letzte nacht geschlafen, da mein mann mal wieder solch glorreiche idee hatte...verdient haben die es definitiv nicht...

ich bin so wütend u.ärgerlich...

sorry, lang gewurden...tat aber gut mir mal alles von der seele zu schreiben..

 
28 Antworten:

Re: muss ich mir alles gefallen lassen?

Antwort von Christine70 am 07.06.2014, 14:42 Uhr

sie mir nicht böse, aber warum veranstaltest du so eine riesen party, wenn dann alle gäste mithelfen sollen, weil du das alleine nicht wuppst?

dann feier doch im kleinen rahmen. ich würde mir sowas gar nicht erst antun.

das ist ein kindergeburtstag, keine hochzeit !!


ansonsten: wenn dich mal wieder jemand so anmacht, auf durchzug starten und gar nicht erst reagieren. du warst im stress, weil du dich übernommen hast, und da kriegt man einiges in den falschen hals.

Christine70

Antwort von twinsmama2003 am 07.06.2014, 15:27 Uhr

1.haben mein mann u.ich unseren geburtstag quasi mitgefeiert...
2.MUSS auch kein gast helfen...aber ich bin auch der typ, der was mit reinträgt oder fragt, ob er was helfen kann, wenn ich sehe, dass viele bis sehr viele gäste da sind...meine schwiegermutter u.auch schwägerin legen bei ihren feiern seeeehr viel wert darauf!!!
3.haben meine eltern bzw. meine beiden freundinnen von sich aus mitgeholfen...
4.kann ich auch im stress sehr gut die tonlagen unterscheiden...ob mich jemand blöd anmacht oder im normalen ton mit mir spricht!!!

Frage

Antwort von celmin am 07.06.2014, 15:36 Uhr

Habe ich das richtig verstanden, dass Du Deine Schwägerin quasi ausgeladen hast?

Re: muss ich mir alles gefallen lassen?

Antwort von Häsle am 07.06.2014, 15:42 Uhr

Du musst dir nicht alles gefallen lassen. Aber auch nicht alles so nah an dich ranlassen.

Ich hab meine Schwiegereltern direkt nebenan, und es war eine Weile echt anstrengend, bis die Fronten geklärt waren. Seit ein paar Jahren läuft es super, mit kleineren Meinungsverschiedenheiten. Gerade meine Schwiegermutter ist halt einfach so gar nicht wie ich, da entstehen natürlich Reibungen. Aber die beiden lieben ihre Enkelin und waren/sind gerade jetzt bei den Schwangerschaftsproblemen eine große Hilfe. Da kann man schon mal über Nerviges hinwegsehen. Ich finde nicht, dass Großeltern sich Zeit mit ihren Enkeln verdienen müssen. Solange die Kinder gerne hingehen und es ihnen dort gut geht, ist doch alles in Ordnung.

Ich hätte wohl einfach sofort in der o.g. Situation höflich aber bestimmt gesagt, dass das Besteck etc. schon da liegt. Das braucht man doch nicht noch mal extra thematisieren.

So große Feiern würde ich mir nicht antun, wenn es in Stress ausartet. Wir machen Kindergeburtstag extra und feiern dann getrennt, ein Mal mit meiner Familie und ein Mal mit der meines Mannes. Die Omas bringen Kuchen oder Snacks mit. Friedlich und stressfrei. Mit Freunden und deren Familien gibt es dann irgendwann im Sommer eh mehrere Grillabende etc. Wer kommen will, der kommt.

Re: Frage

Antwort von Betula am 07.06.2014, 15:42 Uhr

Hallo
Hattet ihr vorher schon öfter Konflikte,die jetzt viell. hochgekommen sind? Unterschwelliger Ärger?
Vielleicht wäre es eine gute Idee, alle Beteiligten mal einzuladen und ein klärendes Gespräch zu führen? Oder würden alle dann dicht machen?

Schade dass das Fest so unschön war. Normalerweise muss man doch alles klären können,wenn alle guten Willens sind! Ich drücke die Daumen.

Re: muss ich mir alles gefallen lassen?

Antwort von kanja am 07.06.2014, 15:44 Uhr

Das ist eine schrecklich lange Geschichte, die man kaum kapiert.

Benehmt euch bitte alle wie Erwachsene und dankt Gott auf den Knien, wenn ihr sonst keine Probleme habt.

Re: Zur Schwägerin

Antwort von Betula am 07.06.2014, 15:48 Uhr

Ich möchte noch anmerken,dass ich die Schwägerin ein wenig verstehen kann. Wenn man einen unerfüllten Kinderwunsch hat,ist es schwer Babys zu sehen. Ich musste einmal losheulen als ich hörte,dass eine Bekannte schwanger war( shame on me,ich weiß.....aber ich habe geschlagene 7 Jahre gebraucht um schwanger zu werden. Wenn man dann Babys oder Schwangere sieht,fühlt man sich als Versager und trauert dem nach,was man nicht hat...)

Also, Nachsicht mit der Schwägerin! Sie kann nicht aus ihrer Haut. Auch wenn es nat. blöd ist, Babys aus dem Weg zu gehen,objektiv betrachtet.

Nur am Rande. Das war ja jetzt nicht das Hauptproblem.

celmin

Antwort von twinsmama2003 am 07.06.2014, 15:50 Uhr

nein.nicht ausgeladen...sie wollte zur feier nicht kommen ab kaffee...
sie wollte zum kindergeburtstag kommen, wo mein mann aaber mit war u.die jungs haben fussball mit trainer gespielt u.somit brauchten wir keine weitere person...

betula

Antwort von twinsmama2003 am 07.06.2014, 15:55 Uhr

einerseits versteh ich sie ja schon...aber erstens ist es das baby ihrer cousine u.zweitens hätte sie ihr ja bei mir mehr oder weniger aus dem weg gehen können...ich bin eben nur sauer, weil sie uns quasi die schuld gibt, weil wir besagte cousine mit baby eingeladen haben... (besagte cousine ist aber auch patentante v.unseren jungs!!!!)...

Re: twinsmama

Antwort von Sanbee am 07.06.2014, 16:39 Uhr

Sorry, aber für mich liest es sich noch immer wie eine Ausladung... Zumindest kann ich verstehen, dass sie es so aufgefasst hat, wenn Du es so erklärt hast "brauchen keine weitere Person"...
Und das dann gemischt mit ihrer Trauer bezüglich der Kinderlosigkeit und der Cousine mit Baby, kann ich ihre Reaktion schon irgendwie nachvollziehen. Dass sie es so dann schafft die SM mit auf ihre Seite zu ziehen ist naheliegend, finde ich.

Eine Frage hab ich

Antwort von bobfahrer am 07.06.2014, 17:01 Uhr

Warum schaffen es Frauen nicht eine Geschichte auf den Punkt zu bringen.


Hab vor lauter Salatbüffet, Grillrostsaubermachen und Spülmaschicne anwerfen nichts kapiert , - aber wenn ich alles unwichtige rausfiltere bleibt eine beleidigte Schwägerin.

Und was ist nun mit der? Ist doch deren Problem. Was geht´s dich an, dann soll sie halt weg bleiben.

Ich versteh das anders

Antwort von Christine70 am 07.06.2014, 17:06 Uhr

Sie ist immer mitgefahren, sozusagen als aufsichtsperson, weil ihr mann nie zeit hatte, mit den kinder zu feiern.
und diesmal hatte der mann frei und konnte deswegen mit, und eine weitere aufsichtsperson war nicht notwendig.
ob sie ihr das so gesagt hat, weiß ich nicht. hoffe ich doch... sonst käme es schon wie eine art ausladung rüber.

Re: Eine Frage hab ich

Antwort von Christine70 am 07.06.2014, 17:20 Uhr

weißte wir haben das selbe problem auf beiden seiten. schwiegervater feiert anfang nächstes jahr seinen 75. geburtstag. eingeladen ist die gesamte verwandtschaft. mit einer familie haben wir aber funkstille, schon seit jahren. weil einfach die cousine meines mannes ansichten hat, da könnt ich an die decke gehen und bevor ich streite, geh ich ihr aus dem weg. so ergab sich, daß wir seit jahren nix mehr miteinander reden. und da ihre mutter ja immer meint, ihre tochter ist die heilige, ist sie auch mit uns böse, weil wir ihrer tochter ja so unrecht getan haben. lange geschichte, gehört hier nicht her.

nun werden wir am geburtstag aufeinandertreffen, aber ich weiß mich zu benehmen. ich geh ihnen einfach aus dem weg. für einen tag sollte man sowas schon schaffen. alles andere ist kindisch.. dieses "wenn der kommt, komm ich nicht" da geht mir der hut hoch.

Mal abgesehen von der beleidigten Schwägeringeschichte...

Antwort von Romacel am 07.06.2014, 17:58 Uhr

sind die Sachen, die du aufzählst, was du alles während eine Feier machen musstest doch wohl genau das, was man halt während einer so großen Feier machen muss. Wobei es ja auch Sachen gibt, die man vorher erledigen kann, wie Salat schnippeln oder Grillroste säubern.

Nein, ich erwarte nicht, dass alle was rein tragen oder mir sonstige Arbeiten abnehmen. Das kann ich gar nicht leiden. Weil dann steht hier was und da was... Außerdem schriebst du doch deine Mutter und deine Freundinnen haben dir geholfen. Reicht das nicht? Wäre aber auch ein ganz schönes Gewimmel, wenn alle Gäste mit durch die Küche rasen.

Allerdings würde ich das Verhalten deiner Schwiegereltern überhaupt nicht tolerieren. So hat keiner mit dir zu sprechen, geht das denn immer so?

Ansonsten, Feiern kleiner halten, dann lieber zweimal feiern, macht weniger Stress.

Lg

ha ha ha, bob!

Antwort von kravallie am 07.06.2014, 18:01 Uhr


bin ich froh, daß meine familie überschaubar ist und ich mich nicht mit so einem schmarrn befassen muß!!!!
dieser frauenwettbewerb, wer kocht am besten, wer ist am meisten gestresst und wer presst die besten kinder ist überflüssig wie ein kropf.

mir geht es auch gar nicht ums thema helfen...

Antwort von twinsmama2003 am 07.06.2014, 18:24 Uhr

...sondern um die art, wie mit uns umgegangen wird...

sie hat grpße klappe mir gegenüber, dass es alle mitbekommen, wie sie mich anmacht, aber selber nicht mal den hintern vom stuhl bekommen...

und uns für alles die schuld geben...

kleiner feiern ist so schön einfach gesagt...würde ich liebend gern machen...aber die verwandtschaft meines mannes ist nun mal sehr groß u.hinz u.kunz "muss" eingeladen werden...

ist doch klar, das diverse sachen eben etwas dauern u.zerreissen kann ich mich nun mal nicht...

das essen wandert nun mal nicht allein in den backofen bzw. raus aufs buffet...aussserdem waren meine salate fertig, ausser der der mir mitgebracht wurde...der musste noch fertig gemacht werden, was meine "liebe" schwiegermutter aber mitbekommen hatte...

grrr... ok...alles etwas wild geschrieben...

Christine70

Antwort von twinsmama2003 am 07.06.2014, 18:25 Uhr

genauso war es ....

hab es ihr im vernünftigen ton gesagt u.gleichzeitig eben auch, dass sie ab kaffee mit ihrem mann eingeladen ist...

Re: mir geht es auch gar nicht ums thema helfen...

Antwort von Strudelteigteilchen am 07.06.2014, 19:06 Uhr

Du "mußt" sie einladen heißt eben auch, Du "mußt" sie so ertragen, wie sie sind. Die sind ja nicht erst seit gestern so.

Man kann sich stundenlang darüber ärgern - aber man ist nicht dazu verpflichtet. (Zum Einladen aber auch nicht. Been there....)

Re: mir geht es auch gar nicht ums thema helfen...

Antwort von Romacel am 07.06.2014, 19:35 Uhr

Dann wird es aber mal Zeit, dass du deine Schwiegermutter in ihre Schranken weist. Das wurde ich just in dem Moment tun, wo sie dich angreift. Auch vor versammelter Mannschaft, wäre mir egal. Mann kann es ja etwas flappsig verpacken, aber deine Schwiegermutter wird schon wissen, was du meinst. Ich weiß, in solchen Momenten ist man erstmal sprachlos, aber sie wird es ja nicht das erste Mal gemacht haben, also hätte ich immer was im Hinterkopf.

Warum muss denn die ganze Verwandtschaft eingeladen werden? Werdet ihr überallhin eingeladen, geht ihr da auch hin? Wenn ja, würde ich das dann wohl auch reduzieren. Das macht doch dann auch keinen Spaß, wenn man sich am Ende nur ärgert.

Um den Stress kleiner zu halten und doofem Gebrubbel aus dem Weg zu gehen, kannst du ja bei so einer großen Feier das Essen mal vom Partyservice machen lassen. Ist ja auch nicht soooo teuer, es sei denn, ihr feiert jedes Wochenende so groß...und man ist als Gastgeber ganz entspannt.

Re: mir geht es auch gar nicht ums thema helfen...

Antwort von Häsle am 07.06.2014, 19:51 Uhr

Hinz und Kunz müssen eben nicht eingeladen werden. Vielleicht solltet ihr die Geburtstage in Zukunft ganz anders aufziehen. Statt Familienfeier einen Besuch im Freizeitpark, Spaßbad etc. Und dann irgendwann mit den Leuten zusammen grillen, die ihr wirklich mögt.

Re: Man kann sich seine Verwandten leider nicht aussuchen

Antwort von Betula am 07.06.2014, 21:41 Uhr

Dickes Fell wachsen lassen. Besser wäre das Gespräch zu suchen. Der Schwiegermutter freundlich und bestimmt klar machen,dass dieses Angepflaume vor versammelter Mannschaft nicht geht. Ihr klarmachen, dass soetwas sehr verletzend und auch ärgerlich ist.

Vielleicht ist ihr das gar nicht bewußt.Manche Menschen haben einfach kein Taktgefühl.

Tja,die Schwägerin muss man wohl so akzeptieren wie sie ist.

Mich würde soetwas auch ärgern. Aber man ändert die Menschen nicht. Man kann nur die eigene Einstellung zu den Menschen ändern. Oder den Kontakt abbrechen. Oder, ich wiederhole mich, das Gespräch suchen.

Liebe Grüsse

Re: muss ich mir alles gefallen lassen?

Antwort von Betula am 07.06.2014, 22:01 Uhr

Bitte entschuldige,ich habe gerade den ( langen) Text wieder durchgelesen . Das Gespräch wurde von dir ja zwei Mal gesucht.
Irgendwann ist dann ja mal gut.

Tja,dann muss man wohl denken: " Leckt mich am A....." und das Ganze abhaken.

Sorry und liebe Grüsse

wieso MUSS

Antwort von Christine70 am 07.06.2014, 22:12 Uhr

als ich meinen mann kennengelernt habe, wurde in seiner familie auch jeder geburtstag groß gefeiert, am liebsten noch im rastaurant. waren immer so um die 20 personen.
als wir dann verheiratet waren, war es für alle schon selbstverständlich, daß auch wir unsere geburtstage so groß feiern. aber den zahn hab ich ihnen gleich gezogen, weil ich selber war das nicht gewohnt. bei uns zuhause wurden die "nicht-so-wichtigen" geburtstage nur in der eigenen familie gefeiert. nur die runden und über 70 die halbrunden wurden größer gefeiert.

anfangs gabs lange gesichter, aber sie haben sich dran gewöhnt.
ich finde es nicht ok, wenn man zu etwas gezwungen wird, was man im grunde gar nicht möchte. dann muß man einfach mal die reißleine ziehen.

Re: muss ich mir alles gefallen lassen?

Antwort von IngeA am 08.06.2014, 7:19 Uhr

Hallo,

jetzt mal vielleicht so ein Denkanstoß wie deine Schwägerin das gesehen hat:
Sie wollte das Baby nicht sehen, weil ihr das weh tut. Sie wollte statt dessen den Kindergeburtstag begleiten, was sie ja offensichtlich schon öfter gemacht hat. Diesmal war der Mann zu Hause und konnte mit.
Vielleicht hat sie das auch einfach so empfunden: "Wenn sie mich als Aufpasser braucht bin ich gut genug, wenn ich selbst gern möchte (mit gutem Grund) braucht sie mich nicht."

LG Inge

Re: muss ich mir alles gefallen lassen? nein!

Antwort von desire am 08.06.2014, 8:14 Uhr

Lösung:

nur noch die Leute einladen an denen dir wirklich was liegt.

Fertig.

So bleibt dir nervlicher Ärger erspart.

Salatbuffet, Servietten und Grillroste find ich ja noch überschaubar

Antwort von und am 08.06.2014, 8:42 Uhr

...aber bei so Sachen wie: Cousine hat der Schwägerin dies getan und die Schwägerin hat das gesagt und die Fragestellerin will jenes nicht und die Cousine kann wieder dieses nicht und die Fragestellerin wurde von jenen angepöbelt und Freundinnen und Ehemann und Schwiegermutter und Schwiegervater und pipapo - bei sowas blick ich nie durch.

Kann man das nicht irgendwie unkomplizerter schreiben?

Re: celmin

Antwort von celmin am 08.06.2014, 9:13 Uhr

Für mich klingt das doch sehr nach einer Ausladung. Vielleicht wäre sie ja trotzdem gerne mitgekommen, eben weil sie das schon jahrelang so gemacht hat. Sie ist die Schwester Deines Mannes, warum also wäre es so schlimm gewesen, wenn sie zum Kindergeburtstag mitgegangen wäre?
Für Deine Schwägerin klang es so wie: Ich kann nichts dafür, wenn Du wegen der Cousine nicht kommen willst und beim Kindergeburtstag (für den sie jahrelang gut genug war) brauche ich Dich auch nicht... Da wäre ich wohl auch etwas stinkig.
Und klar ist auch, dass sie das mit Deiner Schwiegermama besprochen hat, sind ja Mutter und Tochter. Da war dann wohl etwas Spannung in der Luft....
Das ist halt in großen Familien manchmal so, dass es bei Familienfeiern Spannungen gibt.
Wenn Du Dich jetzt hinstellst und sagst, die sind jetzt für Dich gestorben ist das doch Kinderkacke. Du hast Deiner Schwägerin vor den Kopf gestoßen und Deine Schwiegereltern waren unhöflich zu Dir. Für mich ist der Zusammenhang recht deutlich....

Re: muss ich mir alles gefallen lassen?

Antwort von claudi700 am 08.06.2014, 10:41 Uhr

abgesehen davon, dass die hälfte des postings völlig unwichtig war...

du hast versucht, eine klärung herbeizubringen, hat nicht funktioniert. thema also beendet.

ich bin immer wieder verwundert, welche "probleme" es heutzutage so gibt...

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.