*
Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Butterflocke am 06.06.2014, 18:11 Uhr

Lindenstraße - Folge 20

Haus ist weg - jemand hat mehr geboten (nein, es war kein Bieterverfahren). Diejenigen unter Euch, die den Preis kennen, werden sich vielleicht wundern, aber der Preis wurde tatsächlich nochmal um 25.000 überboten.

Allerdings noch einmal zum besseren Verständnis, da mein Geschriebenes offensichtlich viel Spielraum für waghalsige Interpratationen lässt:
Mein Mann will ebenfall ein Haus. Er war/ist auf einer Dienstreise und hätte für den Besichtigungstermin nicht mal eben 600km nach Hause fahren können.
Hätte sich der Eigentümer für UNS entschieden, hätte er sich das Haus selbstverständlich noch angesehen. Von Gleichgültigkeit kann also keine Rede sein. Er ist lediglich etwas cooler bei der Sache, was manchmal sicher gut ist, mich aber ab und an auch stört (zugegeben). Aber so ist er eben.
Wäre allerdings aufgrund seiner (längeren) Abwesenheit eine Entscheidung völlig ohne ihn nötig gewesen, hätte ich es gemacht. Nicht gerne, aber mei...

Die Immobilie ist auch nicht zu groß für unseren Bedarf. Die Räume waren lediglich (ja ok, vielleicht "ZU") großzügig geschnitten, aber wir hätten jedes Zimmer gebraucht. Bis auf das WZ der oberen Wohnung, das allerdings insofern sinnvoll gewesen wäre, als dass man wieder hätte vermieten können (wenn die Kinder aus dem Haus sind).

Das Ding ist eben immer, dass man eine Bestandsimmobilie nicht SO maßgeschneidert bekommt, wie man sie gern hätte.
Wenn ich von Grundstücken schreibe bzw. an einen Neubau denke, werde ich zurecht gewarnt, dass ein Hausbau sehr strapaziös ist.
Tja nun, bei einer Bestandsimmobilie muss man eben Kompromisse eingehen.
@Hase67: ich kann Dir den Link mal schicken (falls noch nicht gelöscht). Ein kleineres Haus wäre auch nicht billiger gewesen. Und wäre es ein paar Jahre JÜNGER gewesen, sogar noch teurer.
Alle anderen Angebote (ich habs ewig oft durch) sind Augenwischerei, bei denen die zusätzlichen Kosten erst nach und nach sichtbar werden.

Danke auch bezügl. Eurer Sorgen um unsere Finanzierung (nein, keine Ironie!!!). Wir finanzieren nicht am Limit, aber ich bin ein Sicherheitsmensch, sehe/empfinde das Limit also vielleicht schon viel früher als jemand anders.
Dennoch kann man mit einem alten Haus ja auch Pech haben. Und wenn nun kurzfristig alles zusammengebrochen und Zehntausende nötig geworden wären, wäre das natürlich nicht prickelnd gewesen. Aber da male ich gern schwarz- ich denke aber, dieses Risiko hätte im Fall der Fälle ein Gutachter nochmal eingegrenzt.

Und noch eine Info: hier zahlt der KÄUFER die komplette Provision. Ich habe zwar schon von einem neuen Gesetz gehört, aber offensichtlich gibt es das noch nicht....(?).

Wie auch immer...., die Suche geht weiter. Und: wenn ich Euch in der Mehrzahl nerve, MUSS ich auch nicht unbedingt weiterhin über jeden "Pups" berichten...;-)
Das soll keineswegs beleidigt klingen - ich wollt´s nur erwähnen, da der ein oder andere vielleicht etwas genervt ist. Ich frage hier einfach gerne nach, weil ich viele wertvolle Gedanken und Ratschläge von Euch (auch als PN) bekomme!

Danke hierfür, in jedem Fall!!

 
20 Antworten:

Re: Lindenstraße - Folge 20

Antwort von Leena am 06.06.2014, 18:26 Uhr

Ich bin zwar definitiv keine Mehrzahl, aber mich nervst Du auf jeden Fall NICHT.

Ich drücke weiterhin die Daumen, dass sich noch was GESCHEITES für Euch findet - ggf. eben eine schöne, schimmelfreie Mietwohnung mit wunderbar durchfließenden Abwasserrohren!!!

(Als wir unser Haus gekauft haben, haben die Leute noch ihre Preisvorstellung in die Immobilienanzeigen reingesetzt und dann hat man runtergehandelt, bis man's wollte - oder eben nicht. Auch wenn ich jetzt auch hier immer öfter Leute höre, die jammern, sie suchen hier und finden nichts... gebe aber auch zu, das Angebot ist deutlich übersichtlicher geworden, als es vor 10 Jahren war.)

LG!

Interpretationen...

Antwort von Butterflocke am 06.06.2014, 18:36 Uhr

usw.......

Und noch ein Nachtrag: die Möbel dürfen auch bleiben....
Ob dafür noch etwas gezahlt wurde, weiß ich jetzt allerdings nicht.

Leena

Antwort von Butterflocke am 06.06.2014, 18:40 Uhr

Danke:-)

Ja, hier ist es auch "übersichtlich" geworden.
Von vielen Wünschen und Vorstellungen kann/muss ich mich sicher aufgrund der übergroßen Nachfrage verabschieden (habe ich ja schon), aber von bestimmten Dingen KANN man sich einfach nicht verabschieden.

Naja......ich habe heute oft gehört, dass "unser" Haus noch auf uns wartet. Hoffen wir mal;-)

Jetzt "pfingste" ich erstmal die nächsten 3 Tage, und zwar im Freibad mit den Kindern;-)

Re: Lindenstraße - Folge 20

Antwort von Benedikte am 06.06.2014, 18:46 Uhr

also, fuer mich gehoert Euer Hauskauf zu den interessantesten Themen hier, vor allem, weil ich das alles so aehnlich, vage aehnlich, hinter mir habe und Immobiloien mein grosses Hobby sind

den link zu dem Haus haette ich auch gerne, bin neugierig

das neue gesetz meinst das sog. Bestellerprinzip, danach soll der, der einen Makler beauftragt, diesen auch zahlen

ist nach allegmeiner ansicht ein Augenwischergesetz weil es das wahre problem nicht loest

in einem Markt wie bei Euch, wo das angebot knapp und die Kaeufer viel und scharf sind, wuerde schlichtweg der Preis hoeher gesetzt

oder

der Makler bietet es an, das Haus,m und Du musst den Makler mit Haussuche beauftragen

von daher, setzt nicht drauf, das gesetz ist Augenwischerei

Benedikte

Re: Lindenstraße - Folge 20 - freue mich

Antwort von Bookworm am 06.06.2014, 18:55 Uhr

auf Fortsetzungen.

Wen es nicht interessiert, der darf ja gerne NICHT lesen

Ich glaube fast jeder, der schon mal in der Nähe von bevorzugten Großstädten nach Wohnraum gesucht hat, kann mit Dir mitfühlen.

Wir haben das für Hamburg, "Greater Munich" (2 x) und drei internationale Großstädte hinter uns, ich weiß wie's Dir geht .

Re: Lindenstraße - Folge 20 - freue mich

Antwort von Butterflocke am 06.06.2014, 19:08 Uhr

Danke:-)
Tut auch mal gut!
Wobei das ansicht eine Jammerei auf hohem Niveau ist, die mich irgendwie auch manchmal zerreißt.

Wir sind gesund, also ist eigentlich alles gut!!!
Erst heute hat mich ein Ereignis wieder auf den Boden der Tatsachen zurück gebracht (obwohl es da nicht einmal um die Gesundheit ging....).

Und der Rest, naja, der ist eben wie er ist. Ich muss lockerer werden. Was schwierig ist. Zumindest in dem Moment, in dem man an etwas Neuem "dran" ist. Denn die Mit"bewerber" sind, wie Benedikte schon richtig schrieb", mehr als scharf.
Da wird mit Mitteln gekämpft, dass alles aus ist:-(

Re: Lindenstraße - Folge 20

Antwort von Fredda am 06.06.2014, 19:20 Uhr

Ich lese auch gerne mit (und hätte auch gerne den link) und hoffe, du berichtest weiter und wir können uns bald über Bilder der Herrichtung des Traumhauses freuen! Irgendwo muss es ja herumstehen.

Re: Lindenstraße - Folge 20

Antwort von SchwesterRabiata am 06.06.2014, 20:11 Uhr

Mich störts auch gar nicht :-) Ich finde es quasi als den Hauskaufthriller, mit Machenschaften, Bestechungen ec.;-) (Also nicht von Euch, sondern so allgemein skurille Makler und so).
Allerdings hätte ich Dich anders eingeschätzt als wie Du Dich jetzt beschreibst, was ja eher zurückhaltend und vorsichtig klingt. Bisher hatte ich eher das Gefühl, Du wärst riskiobereiter und hast Deinen Willen, auch auf die Gefahr hin, daß das in den Sand gesetzt werden könnte...

Re: Lindenstraße - Folge 20

Antwort von leonessa am 06.06.2014, 20:30 Uhr

Ich verfolge Deine Beiträge auch sehr interessiert, da ich ja aus der Ecke komme und auch viele Bekannte habe, die ebenfalls suchen - allerdings eher im Umland.... Ich drücke Dir weiterhin die Daumen - es wird sich das passende Haus schon noch finden!

Link fände ich auch interessant, wenn es Dich nicht nervt.

LG, Leonessa

Re: Lindenstraße - Folge 20

Antwort von kunstflair am 06.06.2014, 20:32 Uhr

Ich lese auch gern mit, obwohl ich kein wohneigentum habe und auch keines möchte. In meiner lebensplanung lasse ich es ganz bewusst weg.

Trotzdem lese ich gerne, finde es spannend. Zudem finde ich, dass sich deine texte angenehm lesen, was ich nicht oft behaupte.

Alles gute bei der weiteren suche.

Re: Lindenstraße - Folge 20

Antwort von Butterflocke am 06.06.2014, 20:38 Uhr

Wie meinst Du das jetzt...;-)?

Was die Finanzierung betrifft, bin ich nicht besonders risikobereit.
Ich hätte auch das "Horror-Grundstück" gut abgecheckt, bevor ich zugeschlagen hätte. Der Punkt ist HIER eben nur, dass es nicht genügend Zeit gibt, über so eine Entscheidung gründlich zu schlafen. Es wird IMMER jemand schneller sein oder mehr bieten. Man muss also wirklich mit allen Mitteln kämpfen und hart am Ball bleiben.
Mein Mann ist hierfür von Haus aus schon zu leidenschafts- und emotionslos (klingt jetzt hart, ist aber so). Nicht nur beim Thema Haus, sondern ganz allgemein.

"Risikobereit" bin ich vielleicht bezüglich eines Naubau-Projekts, also bezüglich meiner nervlichen Belastbarkeit. Aber auch nur, weil ich keine Ahnung habe, WAS da auf mich (nicht auf "uns") zukommen würde.

Re: Lindenstraße - Folge 20

Antwort von SchwesterRabiata am 06.06.2014, 20:42 Uhr

enthusiastisch... trifft es, vorallem bei dem letzten Objekt.
Du kamst mir so vor, daß Du schnell zu begeistert bist und die Eventualitäten dann vielleicht so etwas weg schieben würdest...
So kam es zumindest bei mir an ;-)
Aber es wäre auch schade, wenn man ein Haus kauft ohne enthusiastisch loszulegen ;-)

Re: wir haben auch sehr lange gesucht..

Antwort von Nurit am 07.06.2014, 13:36 Uhr

und auch komische Sachen erlebt. Der Unterschied ist aber, dass wir nicht mal ansatzweise in Erwägung gezogen haben, uns auf Dinge, die sofort als unseriös zu werten waren, eingelassen haben. Hauskauf ist eine Entscheidung fürs Leben oder zumindest eine lange Zeit, da arbeite ich garantiert nicht mit jemanden zusammen, dem ich schon nicht im Ansatz trauen kann. Solche Makler haben wir hier auch erlebt und zwar so oft, dass auch wir dachten, das wäre die Regel. Ist es aber nicht.
Ich finde auch, dass Du versuchst, etwas übers Knie zu brechen und das funktioniert nun mal nicht. Wir haben ein Paar im Bekanntenkreis, die über 5 Jahre gesucht haben, bis es passt. Einen blöden Kompromiss, der mir dann hinterher um die Ohren fliegt, wäre für mich keine Option. Wir haben feste Parameter aufgestellt und weiche Parameter. Die festen Bedingungen (Größe, baulicher Zustand, Kosten) waren nicht verhandelbar und da wurde auch nichts krampfhaft versucht, passend zu machen. Die weichen Größen waren : Ausstattung, Gegend, Baujahr..hier wären wir bereit gewesen, Abstriche zu machen und wir haben uns niemals zu einer Entscheidung drängen lassen, dann war das Gespräch gleich vorbei.
Diese Basics solltest Du unbedingt einhalten, dann klappt es auch.

Alles Gute

Re: Lindenstraße - Folge 20

Antwort von Sanbee am 07.06.2014, 21:18 Uhr

Also ich lese auch so ziemlich jede Folge die ich entdecke wenn ich gerade mal hier hineinschaue und finde es doch ziemlich spannend... Also, auch wenn ich nichts dazu beitragen kann, weil ich leider keine Lösung weiss, auch keinen Rat oder Tipp habe... Bitte hör nicht auf ;-)
Ich hoffe so sehr, dass Du irgendwann (für euch hoffe ich, dass es bald sein wird) uns berichten kannst endlich euer Traumhaus gefunden zu haben. Meine Daumen sind gedrückt ;-)

LG

Ich finde Eure Wertungen sehr interessant

Antwort von Butterflocke am 07.06.2014, 23:03 Uhr

Von "komm endlich zu Potte".... bis "Du versuchst, etwas übers Knie zu brechen"....;-)

Ich suche seit über 2 Jahren. Ich denke also nicht, dass ich etwas übers Knie breche...
Wenn man in einer Gegend sucht, in der es kaum mehr gute und bezahlbare Angebote gibt, dann muss man andere Kompromisse eingehgen als woanders.
Wir haben ebenfalls, wie Du es nennst, "feste und weiche Parameter".
Vielleicht sehen diese aber anders aus als Eure.

Leider werden hier in der Gegend die Häuser hauptsächlich von Maklern angeboten. Die Provision zahlt selbstverständlich der Käufer, also weshalb sollte man sich da privat hineinhängen und sich die Mühe machen...
Am Makler komme ich also schonmal nicht vorbei - leider.
Und auch wir haben bisher (fast) nur Makler erlebt, die die Preise künstlich in die Höhe treiben; grundsätzlich keine Einzelbesichtigungen, sondern Massenveranstaltungen machen, hohe Provisionen für Reservierungen verlangen...usw...
Ich werde also zu 90% gezwungen sein, ein Geschäft mit einem dieser linken Hunde abzuschließen. Da kann ich meine Parameter haben sowviel ich will - nur eben u.U. nie ein Haus!

"Nicht drängen lassen" geht HIER leider auch nicht. Diesen Anspruch hatte ich wohl auch, habe mich aber recht rasch wieder davon verabschiedet, weil ich erkannt habe, dass man eben schnell sein muss, wenn man auch nur den Hauch einer Chance auf ein Haus haben will, in dem gerade 10 Familien unterwegs sind, die sich gegenseitig überbieten (alles schon erlebt).

Nurit, das ist die blanke Theorie, die in manchen Gegenden Deutschlands praktizierbar ist, in anderen aber leider nicht (hier ging das vor 5 bis 10 Jahren sicher auch noch).
Da kann all das NOCH so vernünftig sein. Die Gesetze werden in dem Fall nicht nach der Vernunft und Sinnhaftigkeit gemacht, sondern nach dem Umstand Angebot und Nachfrage....!
Und dieses Verhältnis ist derzeit hier für KÄUFER denkbar ungünstig.

Leider!

Liebe Grüße

Re: Und 10, 20 Kilometer raus aus der Stadt?

Antwort von Franke am 08.06.2014, 1:08 Uhr

Wenn möglich in der Nähe eines Bahnhofs - aber natürlich nicht zu nah dran.

Welche Richtung wäre denn sinnvoll von den Arbeitsplätzen her?

Re: Lindenstraße - Folge 20

Antwort von Eileen am 08.06.2014, 6:43 Uhr

Liebe Butterflocke !
Auch ich lese Deinen "Hauskaufkrimi" sehr gerne ... haben wir doch auch ein "Hauskaufmarathon" hinter uns. Wir haben gut 5 Jahre gebraucht und können eine ganze Oper darüber singen. Das beste war eine Grundstücksbesichtigung vor 3 Jahren wo der Verkäufer uns (mitten im Feld) ohne mit der Wimper zu zucken erzählte, daß er das Grundstück dem Meistbietenden verkaufen würde, obwohl wir eigentlich über einen m2-Preis gesprochen hatte (der unser Limit gewesen wäre). Der Mann hatte 2 Grundstücke die beide (!) von 1 Partie gekauft wurden. Dort wird demnächst mit dem Bau eines riesigen Hauses mit allem PiPaPo angefangen. Ohne Neid, wer's hat der hat's. Wir ziehen demnächst endlich um und haben unser Haus auch nur "per Zufall" und mit viel Glück gefunden. Dies wünsche ich Dir auch !

Re: Lindenstraße - Folge 20

Antwort von Hase67 am 08.06.2014, 8:39 Uhr

Butterflocke,

nur kurz, weil wir gerade unterwegs sind: Mich 'nervt' es auch nicht, dass du hier schreibst, aber ich gebe zu, dass ich des öfteren denke, du bräuchtest jemanden, der dich an die Hand nimmt, deinen Gefuhlsuberschwang in beide Richtungen etwas dämpft und dir bei schwierigen Entscheidungen wirklich zur Seite steht. Und ich gebe zu, dass mich diese emotionale Achterbahnfahrt, die du in puncto eures Hauserwerbs durchzumachen scheinst und für die du offenbar vor allem das Forum als Ventil hast, mit Sorge erfüllt, gerade weil du so alleingelassen wirkst und ich als Außenstehende öfter denke, du burdest dir einerseits sehr viel auf und steckst andererseits vor lauter Rotieren so tief drin, dass dir der Überblick verloren geht. Ich glaube dir durchaus, dass die Entscheidung für eine Immobilie von euch beiden ausgeht, aber mit der konkreten UMSETZUNG bist du für mein Gefühl ziemlich alleine, und das fonde ich bei so etwas weitreichendem nicht in Ordnung... Grüße Nicole

Re: Und 10, 20 Kilometer raus aus der Stadt?

Antwort von Butterflocke am 08.06.2014, 10:26 Uhr

Ich suche auch "draußen", zumindest soweit, dass man auch mit den Öffentlichen noch in akzeptabler Zeit zur Arbeit (und eben auch zur Schule oder zum Ausbildungsplatz) käme...
Es kommt da aber nur der Norden in Frage, meinetwegen auch nord-ost oder nord-west, aber die Nähe zu E. machts dann auch wieder nicht leichter.

Re: Lindenstraße - Folge 20

Antwort von Butterflocke am 08.06.2014, 10:37 Uhr

Damit hast du recht, ja.
Das ist aber mit vielen Dingen so.
Da muss ich einfach "erwachsen" bzw. selbständig sein, denn "an die Hand nehmen" IST nicht. Vieles muss ich alleine vorbereiten (und ggf. auch entscheiden). Was will ich da jetzt jammern...

Alleine bin ich trotzdem nicht. Ich habe Freunde (auch viele Kollegen), die immer wieder mitgehen und helfen.

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.