Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Christine70 am 13.09.2013, 12:31 Uhr

Ärztefrage: Würdet ihr...

z. b. zu einem Frauenarzt gehen, mit dem ihr privat befreundet seid?
mit dem ihr sehr oft euere wochenenden verbringt? so als sehr guter freund der familie?

die frage beschäftigt mich heute. also ich könnte das nicht, ich brauch einen gewissen abstand zu ärzten.

 
20 Antworten:

Re: Ärztefrage: Würdet ihr...

Antwort von IngeA am 13.09.2013, 12:39 Uhr

Hm, weiß nicht.
Weniger wegen mir, als wegen dem befreundeten Arzt.
Ich finde, man sollte da nach Möglichkeit Beruf und privates streng trennen. Irgend ein "Pillepalle" der einen bei einem fremden Patienten total "kalt" lässt, kann bei guten Freunden äußerst belastend sein.
Wenn ich den Arzt nur zum Bekanntenkreis zählt, nicht zum engeren Freundeskreis wär es mir egal. Ich hab mit meiner Frauenärztin schon als Assistentin am OP-Tisch gestanden und mit dem Frauenarzt der Klinik, bei dem ich selbst auf dem OP-Stuhl war auch.

LG Inge

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nein!

Antwort von FrauKrause am 13.09.2013, 12:40 Uhr

das muss getrennt werden. Der Arzt ist NUR mein Arzt.

LG fk

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nein!

Antwort von Fredda am 13.09.2013, 12:41 Uhr

Mein Arzt ist mein Freund (ein sehr guter) und mein Kollege. Allerdings war er zuerst mein Arzt. Und er ist kein Gyn...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ärztefrage: Würdet ihr...

Antwort von Pamo am 13.09.2013, 12:42 Uhr

Nein, das wäre mir unangenehm.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ärztefrage: Würdet ihr...

Antwort von Häsle am 13.09.2013, 12:48 Uhr

Nein, beim Frauenarzt wäre mir das unangenehm. Es reicht schon, dass ich meinen bei Schulfesten treffe.

Beim Hausarzt, oder auch bei meiner Zahnärztin, hätte ich aber keine Probleme. Ich wohne in einer Kleinstadt und gehe inzwischen auch hier zu den meisten Ärzten. Da trifft man natürlich auch privat auf die Ärzte und Helferinnen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ärztefrage: Würdet ihr...

Antwort von Leena am 13.09.2013, 12:48 Uhr

Nein, zu einem Arzt, mit dem wir befreundet sind, würde ich nicht gehen wollen.

Ich bin ja so auch dankbar dafür, dass ich mit meinen "Kunden" privat nichts zu tun habe, da brauche ich für mich als "Dienstleister" bitte auch Abstand.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ärztefrage: Würdet ihr...

Antwort von Christine70 am 13.09.2013, 13:34 Uhr

ja, so wie ich denke ich auch.
meine schwester hat nämlich ihren frauenarzt im freundeskreis. im sommer grillen sie oft miteinander und auch sonst treffen sie sich oft.
und wir haben gestern drüber gesprochen und sie meinte, ich sei prüde. es ist doch egal, ob man mit dem frauenarzt befreundet ist oder nicht. er macht seinen job und sie können praxis und privat gut trennen.
naja, wenn sie das kann ist es ja ok, aber ich könnte es nicht. und ich glaube nicht dass dies was mit prüde zu tun hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ärztefrage: Würdet ihr...

Antwort von catalanya am 13.09.2013, 13:54 Uhr

Ich hätte damit kein Problem.
Ich meine, der sieht doch täglich dutzende nackte Frauen.
Mein Nachbar ist auch mein Zahnarzt. Oder soll ich den jetzt auch wechseln, weil wir auch privat miteinander zu tun haben?

Ganz ehrlich: Ich habe sogar den Eindruck, daß ich besser aufgehoben bin, wenn man sich kennt. Dieses Gemache mit "der weiß ja dann, wie ich untenrum aussehe" ist typisch weiblich und völlig überzogen.
Was ich nachvollziehen kann, wäre, wenn der Arzt sagt, daß er nur Patienten von außerhalb nimmt, weil er auch irgendwann man Feierabend haben will und nicht auch noch beim einkaufen oder Gassi gehen belabert werden mag. Aber das macht man ja auch nicht.
Ist vergleichbar mit Lehrern / Erziehern, die oftmals nicht im gleichen Ort wohnen (möchten) in dem sie arbeiten, weil man zwangsläufig jemanden trifft und das kann nerven.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ärztefrage: Würdet ihr...

Antwort von Fredda am 13.09.2013, 14:03 Uhr

dann bist du dir ja einig ;)

Ich würde mich, wenn es sich ergäbe, durchaus mit meinem Gyn anfreunden und ihn trotzdem noch als Arzt aufsuchen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ärztefrage: Würdet ihr...

Antwort von Morla72 am 13.09.2013, 14:18 Uhr

Nein. Zahnarzt ja, Frauenarzt nein.
(übrigens auch keine weibliche Frauenärztin)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ärztefrage: Würdet ihr...

Antwort von Leena am 13.09.2013, 14:21 Uhr

Wenn ich mich mit meinem Gynäkologen (der übrigens sehr knuddelig und nett und lustig ist, nebenbei bemerkt) privat anfreunden würde, wäre das noch mal eine andere Sache, als wenn ich mich an einen Freund, der Gynäkologe ist, wende, dass ich bei ihm Patient werden will... ich seh da für mich jedenfalls entscheidende Unterschiede. ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ärztefrage: Würdet ihr...

Antwort von Andrea&Würmchen am 13.09.2013, 14:51 Uhr

Naja, der Frauenarzt müsste es nicht gerade sein... Aber ich habe einen anderen Arzt, den ich privat ein bisschen kenne (unsere Kinder waren zusammen im Kindergarten, man kennt sich halt und quatscht ein bisschen auf dem Spielplatz). Ich gehe dorthin, weil ich ihn als kompetent einschätze und nur deswegen. Und die Bekanntschaft mit seiner Frau hat mir schon den einen oder anderen früheren Termin beschert

Ich weiß nicht, wie es bei einer richtig engen Freundschaft aussehen würde - wenn es den Arzt vor dem Freund gab, warum nicht?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ärztefrage: Würdet ihr...

Antwort von Reni+Lena am 13.09.2013, 15:07 Uhr

nein, nur im Notfall...
Umgekehrt ja. Den Fall hab ich sogar. Mein Gyn ist vor 2 Jahren in die nächste Nachbarschaft gezogen, die Kids spielen miteinander, ich hab mich eng mit seiner Frau angefreundet und wir haben schon etliche Grillfeste und gemütliche Abende miteinander verbracht.
Aber da war der Arzt vor dem Freund da..das ist für mich was anderes.

Lg reni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nein- mach ich niemals

Antwort von joso1 am 13.09.2013, 15:12 Uhr

Gehe nie zu Kollegen mit denen ich befreundet bin.
liebe Grüße Johanna

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nein- mach ich niemals

Antwort von cosma am 13.09.2013, 16:13 Uhr

Ja

Mein Internist ( gut, brauch ich gesundheitlich selten ) ist unser Trauzeuge, mein Gyn mein direkter Nachbar und mit meiner Zahnärztin hab ich über eine gemeinsame Freundin schon Sylvester gefeiert.
Da bin ich schmerzfrei, im Gegenteil, ich vertrau sogar mehr wenn ich jemanden privat mag.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Dein Beispiel ist ein schlechtes...

Antwort von Butterflocke am 13.09.2013, 16:18 Uhr

Frauenarzt: nein!
Zahnarzt: ja....usw...

Es kommt also immer darauf an, um was für einen Arzt es sich handelt:-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Dein Beispiel ist ein schlechtes...

Antwort von cosma am 13.09.2013, 17:28 Uhr

Meinst du mich ?

Also ich finde da eigentlich keinen Unterschied, ne gewisse Intimität ist ja überall vorhanden, meine Zahnärztin weiss, dass meine 2 er nicht echt sind, das find ich eigentlich intimer als wenn mein Gyn Stellen an mir sieht, die bei allen Frauen doch im Grunde gleich aussehen.

Ich bleib beim JA, durch alle Bereiche ( Psychiatrie würde ich da vielleicht ausgrenzen, aber da habe ich noch nicht ernsthaft drüber nachgedacht )

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nunja!!!

Antwort von Trini am 13.09.2013, 18:20 Uhr

Ich würde sofort zu meiner Freundin gehen, wenn sie nicht in einer anderen Stadt wohnen würde.

Den Mann einer guten Freundin würde ich aber nicht als FA wählen.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ärztefrage: Würdet ihr...

Antwort von schmitt am 13.09.2013, 21:27 Uhr

hallo,

meine freundin ist ärztin und ich würde nicht zu ihr gehen, eben weil sie meine freundin ist. ich finde, es sollte doch etwas distanz sein.

im notfall würde ich dann aber lieber zu ihr gehen, als zu irgendeinem vertretungsarzt.

tschau

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ärztefrage: Würdet ihr...

Antwort von celmin am 13.09.2013, 21:57 Uhr

Ich hatte während der Schwangerschaft zu ihm gewechselt (mein alter Arzt ging in Ruhestand) und fand es toll. Nach der Schwangerschaft fand ich es aber nicht mehr so toll... Ich habe dann zu einer Ärztin in der gleichen Praxis gewechselt...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.