ADHS - ADS

ADHS - ADS

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von dana2228 am 16.10.2019, 12:24 Uhr

Medikament Umstellen?!?!?

Mein Sohn (7 Jahre, starkes ADHS, A-TYPISChen Autismus und LB) wurde vor 2 Jahren auf Medikamente eingestellt. Seid 1 1/2 Jahren bekommt er ein Präparat mit den wir sehr zufrieden sind. Es gibt keine Nebenwirkungen, wirkt lange und bis vor kurzem auch sehr gut.

Seid den Sommerferien habe ich aber das Gefühl es ist zu wenig mg. Erhöhen geht nicht. Die nächsthöhere Dosis ist zu hoch.
Da fehlen noch 4 Kilo.
Dachte ich warte halt solange. Aber die Lehrerin und I-Kraft haben mich jetzt unabhängig voneinander angesprochen ob er keine Medikamente mehr bekommt. Er wiederholt die 1. Klasse gerade.

Die pychaterin sagt: wir müssen dann halt weiter ausprobieren. Aber jeder der das schon mal gemacht hat, weiß das es echt nicht schön ist für das Kind da "rumzuprobieren'. Und für uns als Familie auch nicht.

Damals bei der Einstellung hatte er eine super Erzieherin (war auch ein besonderer Kindergarten) die uns auch sehr ausführlich Rückmeldung gegeben hat.

Jetzt weiß ich nicht, warte ich bis er zunimmt und mehr mg darf oder probiere ich Rum.

 
6 Antworten:

Re: Medikament Umstellen?!?!?

Antwort von Maca am 16.10.2019, 14:48 Uhr

Hallo,

Auch bei (eigentlich) gut eingestellten Kindern, kann es Phasen geben, in denen die Dosis als unzureichend empfunden wird. Das kann aber auch daran liegen, dass zusätzliche Stressfaktoren zu kompensieren sind ( z.b. strukturelle Veränderungen im schulischen Lernumfeld, neue Mitschüler, erhöhte Anforderungen und damit einhergehender Frust....)
Manchmal braucht es dann nur ein wenig Geduld und das Wissen darum, bis sich das Kind auf die Veränderung eingestellt hat, auch ohne Dosiserhöhung.
Eine Neueinstellung ist für alle Beteiligten mit derart viel Stress verbunden, dass ich erstmal absolut sicher sein wollte, dass obiges ausgeschlossen ist.

euch viel Kraft!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Medikament Umstellen?!?!?

Antwort von KKM am 16.10.2019, 16:54 Uhr

Das Gewicht ist ein Anhaltspunkt, kein einziges Kriterium für die Dosierung.

Ich würde die höhere Dosierung mit dem Arzt testen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Medikament Umstellen?!?!?

Antwort von mama von joshua am tab am 16.10.2019, 21:48 Uhr

Was, wann und wieviel nimmt er denn ? Eventuell kann man was dazugeben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Medikament Umstellen?!?!?

Antwort von Badefrosch am 17.10.2019, 8:23 Uhr

Medikinet dazugeben?

Gibt es in 5 / 10 / 20 / 30 / 40 / 50 mg.

Wir haben 40 mg und 10 mg da.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Medikament Umstellen?!?!?

Antwort von Mucksilia am 17.10.2019, 16:09 Uhr

Hatten wir auch nach der 2. Klasse. Es wurde schlimmer und in der Schule hat nix mehr geklappt. Wir haben dann gekämpft und er war 4 Monate in der Tagesklinik. Da ging er in die Schule, wurde eingestellt und es wurden ganz viele Therapien ausprobiert, die ihm gut tuen. Es war toll für ihn (hätten wir nie gedacht) er sprach jetzt die Tage noch davon.
Seit dem (und seit dem auch mit I-Helfer in der Schule) klappt es wirklich gut.
Wenn du schreibst, ihr habt auch einen starken ADHSler - vllt wäre das was.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Medikament Umstellen?!?!?

Antwort von Ruby79 am 22.11.2019, 18:23 Uhr

Auch für uns war der Gang in die Tagesklinik das Beste überhaupt. Wir konnten alle Luft holen, hatten Zeit um die Medikation zu beginnen, haben unser Kind verstehen gelernt und sind wieder mehr zusammen gewachsen. Für unser Kind ist auch noch nicht ausgeschlossen, dass es irgendwann nochmal in die Tagesklinik geht, um noch mal Kraft zu schöpfen und weiter aufzuarbeiten. Aber bis jetzt steht noch nichts an. Bei uns ist es immer wieder ein Nachjustieren der Medikation, da die Hormonumstellungen in der Pubertät und die Wachstumsschübe immer wieder Auswirkungen haben. Trotz aller Maßnahmen haben wir noch einen langen Weg vor uns der viel Kraft kostet. Auch wenn vieles schon besser geworden ist, müssen wir dran bleiben und stark sein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.