1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von paula_26 am 10.03.2013, 13:39 Uhr

Katzenkinder

Hi, ich bin hier mit einer außerschulischen Frage. Ich hab 2 Söhne, ( 7 J. und 4 J.), die Katzen sehr gern mögen und wir haben auch ein Haus am Land mit großem Garten. Die Bauernkatzen rundherum lassen sich leider nicht/selten streicheln und so möchte ich gern selber 2 Katzenkinder ins Haus holen. Meine Nichte (auch 7 J.) hat im Vorjahr welche bekommen und da läuft alles super. Ich hatte leider noch nie Katzen, deshalb meine Frage, wie das bei Euch läuft, wenn ihr Kinder im ähnlichen Alter habt. Mein Mann meinte, es wäre bei uns manchmal sehr laut (Jungs können sehr laut spielen) und das würde die Katzen wohl stören. Ansonsten würde mir wohl kein Grund gegen Katzen einfallen. Wie sind Eure Erfahrungen??? Danke für alle Tipps. Paula

 
5 Antworten:

Das kommt in der Tat auf deine Kinder an

Antwort von Sailor am 10.03.2013, 14:12 Uhr

...und wie ihr sie erzogen habt bezüglich der Achtung vor anderen Lebewesen. Im Nachbarforum wurde erst beschrieben, wie Kinder durch ihr Gekreische dem grade geschenkten Meerschweinchen einen Herzinfarkt zufügten. Solche Eltern sollte man echt wegsperren.

Wenn ihr in der Lage seid, die Katzen artgerecht zu halten und einen normalen, respektvollen Umgang mit Tieren pflegt und dies euren Kindern auch so beigebracht habt, dann spricht nichts gegen die Katzen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Katzenkinder

Antwort von katzer am 10.03.2013, 14:19 Uhr

Hallo unsere Erfahrungen sind durchweg positiv.Als unser Kater ins Haus kam waren unsere Jungs 3J.und 5J.Wir haben einen Wohnungskater der als ganz kleiner zu uns kam und jetzt schon 11 Jahre unser Leben berreichert.Er hat sich an unser Familienleben angepasst.Wenn es ihm zu laut wird dann versteckt er sich ganz gern Z.Bsp.im Schrank wo ihn keiner erreichen kann.Wir haben mittlerweile noch einen 7J.Sohn der ihn ganz gern neckt ihn dann in den Arm nimmt als wäre er ein Kuscheltier.Da müssen wir dann schon mal einschreiten weil unser Kater von allein nicht kratzt oder beisst.Er lässt so ziemlich alles mit sich machen.Er ist unser Familienmitglied der fressen geht wenn wir am Küchentisch sitzen oder mit uns ins Bett geht und schmusst.Wenn die Vorraussetzungen stimmen spricht nichts gegen Katzen im Gegenteil wir können es uns ohne ihn gar nicht mehr vorstellen.L.G.Regine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Katzenkinder

Antwort von Pamo am 10.03.2013, 15:04 Uhr

Unser Kind wurde in einen Haushalt mit 2 Katzen hinein geboren. Das wurde dann auf 3 erhöht. Da ich in der Katzenhilfe aktiv war, haben wir viele Pflegekatzen unterschiedlichen Alters gehabt. Kind hat den Umgang mit Tieren von Anfang an gelernt und ich kann sie jederzeit mit ihnen alleine lassen.

Wenn ihr euch Katzen anschafft, dann solltet ihr vorher vielleicht die Kosten durchrechnen. Die Anschaffungskosten der Katzen sollten die Kastration, die Durchimpfung, das Setzen eines Mikrochips und das benötigte Zubehör wie Schüsseln, Katzenklos etc beeinhalten. Die laufenden Kosten berechnen sich aus Futter, regelmäßige Prophylaxe gegen Parasiten, einem jährlichen Checkup beim Tierarzt und einer Rücklage für Tierarztkosten für im Fall von Krankheit und Unfall. Tierarztkosten können leider sehr hoch werden, wenn man Pech hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Katzenkinder

Antwort von Badefrosch am 10.03.2013, 16:07 Uhr

Unser Sohn ist 5, sehr wild und laut.

Mittlerweile haben sich unsere fast 7 Monate alten Katzen daran gewöhnt.

Trotz allem müssen wir regelmäßig einschreiten, weil er die beiden gerne ärgert.

Ihr müsst unbedingt darauf achten, dass die Katzen Rückzugsmöglichkeiten haben, wo die Kinder nicht hin kommen. Catwalk knapp unter der Decke, ein Plätzchen auf dem Kleiderschrank, 2 Kratzbäume, mindestens 2 noch besser 3 Toiletten, genug zusätzliche Kratzmöglichkeiten.

Futtertechnisch Trockenfutter nur fürs Spiel, sonst vernünftiges Nassfutter und nicht das aus dem Supermarkt. Das sollte 60% Fleischanteil enthalten. Futterkosten liegen etwa bei 80 Euro bei uns und 20 Euro für Streu.

Die Anschaffungskosten solltet ihr nicht unterschätzen. 2 Katzen zu Impfung, entflohen, Wurmkur sind ca. 120 Euro, bei Freigängern kommen zur Katzenschnupfenimpfung und Katzenseucheimpfung noch weitere dazu. Den Preis von mir musst du zweimal nehmen, es kommt ja noch die Nachimpfung. Grundausstattung für unsere beiden lag bei uns bei 600 Euro. Evtl noch die Kosten für die Katzen.

Kastration kostet beim Kater etwa 80 Euro, bei der Katze etwa 130 Euro.

Und wenn du dann noch Flöhe als Geschenk dazu bekommst wie wir, dann bist du ganz schnell an deinen Grenzen. Wir kämpfen seit 4 Monaten mit Flöhe und hatten dagegen etwa 300 Euro Kosten.

Zudem ist eine Krankenversicherung empfehlenswert, kostet etwa 50 Euro je nach Vertrag für 2 Katzen. Wir sind bei der Uelzener Versicherung, die übernimmt fast alles außer Grundimmunisierung und Kastration.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das kommt in der Tat auf deine Kinder an

Antwort von gasti75 am 10.03.2013, 20:49 Uhr

Jep, sie müssen respektieren dass Katzen feste Ruheplätze brauchen auf denen sie sie in Ruhe lassen müssen

Kittys zeigen sehr deutlich wenn ihnen was nicht passt, wenn unsere Kids zu laut sind haben wir meist einen unerwünschten "See" im Hochbett....ist aber seeeeeeeeeehr selten u unsere beiden wissen dann Bescheid

gasti

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.