Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von ninas59 am 09.03.2006, 11:46 Uhrzurück

Ich sehe das anders.

es ist eine absolute Verhamlosung die Aggression eines Hundes grundsätzlich von der Erziehung abhängig zu machen.

Diese Hunderassen wurden Jahrhunderte auf Hundekämpfe gezüchtet. Alleine die Art uns Weise wie diese Hunde angreifen (Angriff aufs Gesicht) ist nicht mit einem normalen Hundebiss vergleichbar.

Ich war mit meiner Tochter neulich in unserem Tierheim. Diese sogenannten Kampfhunde füllen ganze Zwinger. Jeder Hund hat ein Schild mit seinen Verhaltensmerkmalen. Auf den meisten Schildern stand "mag keine Kinder", "mag keine Männer" und/oder "mag keine Betrunkenen".

Worin liegt eigentlich das Problem eines Maulkorbs? Die artgerechte Haltung eines sogenannten Kampfhundes ist bestimmt nicht im Umfeld von Familien.

Übrigens kenne ich insgesamt 3 Hunde, die aufgrund von Hirntumor, plötzlich unberechenbar wurden. In diesem Fall werde ich dann doch lieber von dem Killeryorkshireterrier angegriffen.

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten