Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von JoVi66 am 03.02.2006, 21:00 Uhrzurück

Re: ich glaube auch,.....

....dass dies Problem, gehe jetzt nur mal von Dtl. aus, nur dan irgendwie in den Griff zu bekommen ist, wenn man durch scharfen Boykott hierzulande den Vermarktern Tchibo und Co auf die Beine tritt, doch:
Wenn ich die Zeitung aufschlage, den Fernseher einschallte, mich hier ins Forum einklinke lese ich nur noch "wie komm ich mit meinem ALG2 über die Runden;
Ich bin alleinerziehend habe zwei Kinder ich kann mir dies und das nmicht leisten, der Sohnemann braucht dringend neue Winterstiefel, Tchibo hats i8m "Extra-billig- Sonderangebot, das kann sich der Mann/Frau untere Einkommensschicht gerade noch leisten, es ist eine ewige Krux.
Ich muss nur meiner Putzfrau zuhören. Der Mann arbeitete am Fließband als einfacher Arbeiter, Firma pleite Mann seit 2 Jahren AL sie hat vier Kinder und hat Putzstellen. Leben bescheidenst!
Da sie ein Kind hat das jünger ist als meine Tochter kann ich ihr wenigstens für dieses Kind, alte Kleidung von Isabella geben, doch die Größeren, da siehts wirklich so aus, das Zeug wird einmal gekauft, der Älteste bekommt alles neu ( aber nur billig oder second hand) und der Rest sie sagt immer Gott sei dank nur Jungs- die können das Zeug vom Bruder auftragen. Das Zeug wird nach unten durchgereicht. Das jüngste Kind ist ein Mädchen, die bekommt jetzt Isabellas Klamotten. ich hab ihr sogar versprechen müssen, sie " nicht zu vergessen" wenn ich wieder in München bin ( der Kleider wegen)
Und diese Frau ist nur ein Beispiel von vielen.
Nimm die 5 Mio AL in Dtl. die wirklich jeden Pfennig umdrehen müssen, die sind über "Schnäppchen "froh und ich glaube nicht, dass meine Putzfrau dabei an die Näherin in Bangladesh denkt, die hat ghenug Probleme damit, die Stromrechnung pünktlich zu bezahlen.
Bsp. Weihnachten hat sie sich von mit Christbaumschmuck ausgeliehen, da sie ihren auf dem Flohmarkt im Herbst verkaufen musste, weil damals brauchte sie jeden cent.
Als ich letzte Woche meinen Kühlschrank ausgemistet habe ( wir hatten alle Darmgrippe) fanden sich abgelaufene Joghurts und sonstiges Zeug, das habe ich alles in einer Kiste verstaut und wollte es wegschmeissen, da bat sie mich es behalten zu dürfen, ich hab mich richtig geschähmt es Ihr zu geben.
Solche Menschen haben leider kein Ohr ( was ich auch verstehe) für Probleme in Drittländer.
Die Menshen, die wir mit Appellen erreichen können, sind solche, die "ach kuck mal, das ist so günstig, ich brauchs zwar nicht, aber ich kauf´s jetzt mal!" zu Tchibo gehen. Oder was ist eigentlich mit KIK? Da kommen auch immer jede Menge Flyer, dass ich mich manchmal Frage, wie kann in der heutigen Zeit, wo alles so teuer ist eine Kinderkordhose für 7 € angeboten werden? Wahrscheinlich kommen die aus den selben Quellen.
Mein Problem ist: Wo setzt man am besten, am effektivsten an?
Ich bin einmal so vermessen zu sagen, dass 80% hier im Forum nicht auf solche Billigkäufe angewiesen sind, aber ich denke nicht, dass wir hier representativ sind.
Gruß Johanna

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten