Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von tinai am 03.02.2006, 22:42 Uhrzurück

Erst sind die Arbeitsplätze in Deutschland weggefallen...

..die gesamte Deutsche Textilindustrie verschwand innerhalb von rund 15 Jahren, Geblieben sind sehr wenige, wie Trigema. Auf der Schwäbischen Alb gab es viele arbeitgebende mittelständische Betirebe für Web- und Wirkwaren, Konfektion, Spinnen, Färberei etc. Nicht nur die Arbeitsplätze sind weg, sondern auch das Wissen um die Technik.

Auch in Fernost gibt es die gleiche Entwicklung. Die Textilindustrie zieht von Bangladesh inzwischen weiter nach Kambodscha, Vietnam. Auch Indien wird langsam zu teuer.

Wenn Adidas einen sozialpreis dafür erhält, dass es keine Unter-14-Jährigen beschäftigt und die wöchentliche Arbeitszeit 60 Stunden nicht übersteigt, kann sich vorstellen, wie die Realität dort aussehen mag. Ein Schelm, der dann noch an Subunternehmer denkt.

Durch den Wegfall der Quote, stieg die Textilproduktion in China um 20%. Der Markt wurde erneut durch billige Importe überschwemmt. Uns Deutschen kann es wurscht sein, zuminest in der Textilindustrie geht deswegen kein Arbeitsplatz mehr verloren.

Aber die Textilindustrie in den baltischen Ländern, in Rumänien (obwohl auch schlimme Bedingungen), in der Türkei etc. leidet empfindlich!

Der Lauf der Zeit. Der Verbraucher will billig, billig, billig. Fleischskandal oder Schuldknechtschaft für billig hergestellte Klamotten.

Irgendwann werden wir lernen, dass wer Indisch bezahlen möchte, nicht auf Dauer Deutsch verdienen kann!

Gruß Tina

PS. Vor 1-2 Monaten war darüber ein ganzseitiger Artikel in der Stuttgarter Zeitung. Veröffentlichungen nehmen zu, aber ich habe nicht den Eindruck, dass es irgendwen wirklich interessiert. Die Diskussion belehrt mich zumindest im Ansatz eines besseren.

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten