Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Ralph am 14.10.2003, 9:27 Uhrzurück

Das sind zwei paar Schuhe... (länger)

Hallo Angie,

da vermengst Du in meinen Augen Einiges, und soetwas halte ich immer für gefährlich.

Menschlich hat dieser Papst mehrere Seiten. Seine pazifistische Einstellung ist in Ordnung, sonst säße er am falschen Platz. Daß Pazifismus nicht immer zum Erfolg führt, ist eine Tragödie, aber er als Papst kann seine Autorität entsprechend einsetzen und, da er letztlich nicht Entscheidungsträger ist, auch radikalste Friedensvorschläge machen. Darin liegt eine Chance, und in diesem Sinne hat PJP II. (bin zu faul) immer seine Stimme erhoben. Soweit sogut. :-)

Das zweite ist schon etwas pikanter. Frauen - eigentlich eine Spezies, von denen katholische Männer ab Pfarrer aufwärts nur noch bedingt Ahnung haben dürften - offiziell, und von Meßdienerinnen mal abgesehen (kannst Du jetzt deuten, wie Du willst *gg*).
Da liegt die erste Kluft zwischen Klerus und Kirchenvolk.
Dabei glaube ich gar nicht mal, unde das ist das dritte Gesicht, daß es dem Klerus um Unterdrückung der Frauen geht, sie DENKEN einfach (noch) so und ignorieren die dramatischen Fortschritte der Frauenbewegung der letzten 200 Jahre.

Dir möchte ich allerdings vehement in Deinem letzten Punkt widersprechen! :-)
Warum sprichst Du Männern vorab die Fähigkeit ab, die Gefühle einer Frau bei Schwangerschaft nachzuempfinden? Ganz gewiß gibt es Männer, die sich dafür nicht interessieren, aber es gibt genauso auch Männer, die sich auf diese Gefühle sehr wohl einlassen.
Die Thematik Schwangerschaftsabbruch, wer wann wie wo Entscheidungskompetenzen hat, sollte man nicht auf Männer oder Frauen beschränken, wenn es um die Gesetzesrahmen geht. Es gibt auch weibliche Eiferer und Hornochsen, diese Eigenschaften sind nicht nur Männern vorbehalten. :-)

Für mich steht allerdings fest: Der Mann kann und sollte seine Meinung kundtun, die letzte Entscheidung über Abbruch oder Kindaustragen sollte aber in der Tat die Frau treffen. Ganz klar.
Aber: Diese Tatsache darf nicht dazu führen, daß man dieses "Recht" andersherum den Männern zum Vorwurf macht nach dem Motto "Ihr dürft/könnt/sollt eh nix entscheiden hier, also haltet Euch auch raus aus allem, was das Kind betrifft!" Diese Ansicht ist unter Frauen leider auch sehr verbreitet, und das schafft natürlich schwere Mißverständnisse und Konflikte.

Der Papst oder seine Berater haben davon wirklich keine Ahnung. Da fehlt einfach die Liebeserfahrung... *g* Dort, nur dort, liegt der Hase im Pfeffer! :-)

Liebe Grüße
Ralph/Snoopy

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten