Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Annas Truppe am 19.03.2009, 19:40 Uhr.

Re: @montpelle

Hallo,

du unterstellst mir aber nicht, hier bewusst die Unwahrheit zu schreiben ? Da bin ich empfindlich und - eigentlich überflüssig zu sagen - ich bin durchaus informiert, was meine Kinder in der Schule machen. Letzte Unsicherheit durch die Einschränkung "meines Wissens".

Doch, meines Wissens hat noch kein Lehrer versucht, meinen Kindern die Zahlenzusammenhänge etwa am Beispiel 3+6=9 beizubringen/nahezubringen. Hier oder da mal eine entsprechende Aufgabe ersetzt nicht eine nachhaltige Erklärung. Genau das kritisiere ich doch : Es werden endlos Aufgaben gerechnet, aber keine Erklärungen dazu geliefert. Kinder sind durchaus fähig, teilweise sogar begierig, logischen Gedankengänge zu folgen und sie zu verinnerlichen. Da werden die lieben Kleinen häufig unterschätzt.

OK, dass nach der 2. Wiederholung jeder weiß, dass 9-6=3 ist, war vielleicht übertrieben. Aber, s.o. : Mit der entsprechenden logischen Erklärung kann das eine Kind sich die Aufgabe über 10-7 leichter erarbeiten, das andere wieder anders. Im anfänglichen 10er-Bereich geht es, wenn ich es recht verstanden habe, gerade nicht ums Auswendiglernen wie z.B. beim 1 x 1, sondern um das Verstehen. Das kommt zu kurz.

Übrigens müssen sich die Lehrer meiner Kinder nicht an Lehrpläne halten, weil es die hier nicht gibt. Hier heißt es mit Bedacht Bildungsplan und er sagt an keiner Stelle, dass die Kinder ununterbrochen nackte Rechenaufgaben zu lösen haben und keine sinnvollen Erklärungen erfolgen dürfen. Nachdem ich eben nachgelesen habe, bin ich etwas ratlos : Der aktuelle Bildungsplan (BW) hat mit dem Unterricht wenig zu tun.

Noch ein Übrigens : Tochter hat in der 5. Klasse am Gymnasium einen sensationellen Mathe-Lehrer. Der verkündet den Kindern mit glänzenden Augen : "Die ganze Welt besteht aus Mathematik !" und bringt genau das ihnen auch nahe. Es ist eine wahre Freude, die erblühte Mathebegeisterung - an der Begabung und den Noten hat es nie gemangelt - im Alltag mitzuerleben.

Dein Absatz :

" Wenn du diese negative Einstellung zu Schule und Mathematikunterricht an deine Kinder weitergibst, dann wundert mich einiges nicht mehr !"

soll bitte was heißen ?

Weder habe ich eine negative Einstellung zur Schule noch zum Mathematikunterricht an sich. Das kann man weder aus dem zitierten Beitrag noch aus einem anderen herauslesen. Frei erfunden und mal so als vermeintliche Tatsache ins Forum gesetzt. Das ist erschreckend schlechter Stil. Ich verkneife mir die Überlegung, ob bei deiner negativen Einstellung zu Eltern und gar ihrer Weitergabe an deine Kinder mich einiges nicht mehr wundern solle. Und das Ausrufezeichen verkneife ich mir ebenfalls.

Mäßige doch einfach mal deinen Ton; dann klappt es im Forum - und womöglich auch anderswo - besser.

Gruß Anna

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia