Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von sumse am 06.04.2004, 21:30 Uhr.

Oje, Biene!

Du steckst voller Hass und Verbitterung gegen eine, wohlgemerkt EINE Schule/Lehrerin. Wenn es wirklich dort so war, wie du schreibst, kann ich das auch völlig verstehen.

Was ich nicht nachvollziehbar finde, ist dein absolutes Einschießen gegen "die" Regelschule. Ein "die" im Sinne einer Verallgemeinerung ist ganz übel.Bitte schließe nicht von deiner Schule auf alle. Ein "die" gibt es definitiv nicht.Wenn ein Arzt gepfuscht hat, darf ich deshalb nicht die gesamte Ärzteschaft verteufeln.

Gerade was dein Gewettere hinsichtlich "Gewalt in der Schule" anbelangt, kann ich dies absolut nicht bestätigen. Wir (wie auch viele andere Schulen)steuern da sehr gezielt gegen und gehen ganz intensiv auf die Kinder ein, auch wenn Unterrichtszeit "verloren" (de facto ist es ein Gewinn) geht. Und als Ausnahme sehe ich mich/uns nicht. Im Gegenteil. Viele Regelschulen bieten mittlerweile Streitschlichtermodelle an und viele Kollegen bilden sich umfangreich fort.Gerade auf dem Sektor "Umgang mit Gewalt" ist die aktuelle Nachfrage an den Schulen riesig und die Fortbildungs- und Literaturpalette erweitert sich stetig. Hast du dir schonmal überlegt, dass das vermeintliche "Wegschauen" der Lehrer zum Teil schlichte Hilflosigkeit ist? Gerade die älteren Kollegen wurden in ihrer Ausbildung auf ein derartiges Potential an Aggressionen nicht vorbereitet. Manchmal verschlägt es einem wirklich die Sprache ob der immensen Gewaltbereitschaft, sei sie nun physischer oder rein verbaler Natur bereits von Grundschülern :-(
-nur mal so nebenbei bemerkt, wurde vor einigen Wochen eine Kollegin im Nachbarort von einem Siebtklässler vertrimmt. An der Schule einer Freundin wurde vor einigen Jahren eine schwangere Kollegin von einem Drittklässler (!) in den Bauch getreten.

Aber zurück zum Thema:
Im Übrigen hat unser pädagogisches Konzept nicht unbedingt etwas mit dem Willen des Kollegiums zur Veränderung zu tun. Das sind ganz klare Vorgaben des Kultusministeriums, an die sich alle zu halten haben. Fertig.

Nochmal zu dir: Wenn ihr so einen -berechtigten- Brass auf die Frau schiebt, dann frage ich mich, warum ihr euch nicht zusammenschließt und gegen sie vorgeht. Eltern haben wahnsinnig viel Macht. Solange ihr euren Frust im stillen Kämmerlein schiebt, wird sich nichts ändern. Allerdings müsst ihr schon Fakten (nicht Spekulationen) an der Hand haben, die ihr vorlegen müsst.

Aber -bitte- lass diese unerträglichen, plumpen Verallgemeinerungen. Sie sind wirklich nicht gerechtfertigt. Es gibt sooo viele engagierte Kollegen und die bekommen -wie ich- bald einen Demotivationsschub, weil ständig nur gemeckert wird.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia