Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Baby
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Biene am 06.04.2004, 21:22 Uhr.

Ja, weil ich

immer nur gehört habe, dass alle es können nur sie nicht (hat ja keiner zugegeben, dass das eigene Kind u.U. auch Probleme hat!!!),
weil wir kein Leben neben der Schule mehr hatten (3-4 Stunden Hausaufgaben und Lernen! In denen sie oftmals gern und viel zügig und wissbegierig lernte!! Hab ja viele viele Arbeitsblätter entworfen! Dieses Schule 'spielen' hat ihr gefallen, bei Hausaufgaben war der Spass vorbei!),
weil alle andern auch in der Schule (anscheinend) klar kamen, nur sie nicht,
weil ich ständig angeschissen wurde, da wieder was nicht so funktioniert, wie es sich die Lehrerin erwartete,
weil meine Tochter immer länger für Hausaufgaben brauchte und sich immer mehr 'wieder vergessene' Hausaufbagen sammelten,
weil sich meine Tochter immer mehr sperrte,
weil ich der irren Annahme war, dass sie einfach mal beweisen müsste wie gut sie doch alles kann dann würde sie die Lehrerin endlich mit anderen Augen sehen und genauso behandeln wie die anderen Kinder! (zumindest klappte es ja daheim mit Lesen-Schreiben-Rechnen, in der Schule war der Zug ja schon laaaaange abgefahren...),
weil ich wütend auf die Lehrerin war, die meiner Tochter aus JEDEM Scheiss nen Strick drehte,
weil ich einfach von allem und besonders von meiner Tochter enttäuscht war..

....bis ich merkte, WO das Problem zu Hause war.....und dass es keine Einbildung war, dass die Lehrerin GEGEN uns gearbeitet hat - von Anfang an!!! Mein Gefühl hat mich nicht betrogen, aber ich dachte immer, ich gelte dann als hysterische Mutter, deren armes kleines Kind überfordert ist!

Da sind halt einfach ab und an die Nerven durchgegangen mit mir. Hab dann das Kind und die Hausaufgaben in den Hort 'abgeschoben,' da klappte dann alles prima, und ich dachte, wir könnten endlich aufatmen, aber die Lehrerin fand dann das näxte. Und wieder waren wir alle am Boden!

Und irgendwann bin ich aufgewacht, auch weil endlich mal andere Eltern geredet haben (aber nur mir gegenüber, offen würde das NIE jemand zugeben, ich darf es ja nicht mal 'benutzen' um gegen die Lehrerin in welcher Form auch immer anzugehen!!! Ist ja alles nur 'hintenrum'!) und mir erzählt haben, was im Unterricht abläuft.

Und als ich aufgewacht war, hatte ich nur 2 Möglichkeiten, entweder ich kämpfe weiter auf Kosten meiner Tochter oder ich verbanne alles, was uns fertig macht, aus unserer Familie. Und das war die Lehrerin!

Nun höre ich, dass ihr Wissensstand total normal ist und niemand erwartet von ihr, dass sie fliessend liest oder schreibt....

Manchmal kommt aus einem Teufelskreis eben schwer allein raus! Vor allem, wenn man keine Hilfe bekommt.


Ich bin halt ehrlich! Das sollten mehr Leute sein, aber hier bei uns ist ja alles immer eitel Sonnenschein. Probleme? Sowas gibts nicht...aber wehe, wenn die Haustür zugefallen ist...

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia