Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von AndreaL am 01.04.2006, 9:54 Uhr.

Re: hier die Lösung

Hi,

das muss dich alles sehr belasten...:-(

Ich fand die Reaktionen meiner Vorrednereinnen erst ganz schön hart. Denn Du machst Dir viel Gedanken und hast wahrscheinlich ein sehrrrr schlechtes GEwissen aufgrund des Umzuges. WAS Dich dann veranlasst über die Maßen aktiv zu werden.

So - und damit bin ich dann da, wo die anderen eben auch waren.

Es ist meist schädlich, Freundschaften zu stiften. Das funktioniert nicht. Du willst Dir sicherlich auch keine neue Freundin vorsetzen lassen, oder...?

Ich habe das auch erst lernen müssen, gerade mit einem Kind ist man ja noch in der Phase, dass man ALLES richtig machen will und manchmal richtig daneben greift...

Richtig ungünstig war es, dass Du der fremden Mutter die Freundschaft der Kinder gekündigt hast. Egal, was für Verhältnisse das sind - jede Mutter fühlt sich angegriffen, wenn ihr Kind derart ausgegrenzt wird. Und diese Mutter lässt ihren Frust dann eben nicht fein dosiert oder mit geschickten Worten heraus, sondern so...

Jetzt sitzt der Karren im Dreck...

Und Deine Tochter hat auch noch gelernt, dass unangenehme Phasen in einer Freundschaft nicht ausgehalten werden müssen. Nein, ich entschuldige das Schlagen des Mädchens nicht... ganz bestimmt nicht.

Ich bin sehr ratlos...

Im Grunde genommen müsstest Du den Gang nach Kanosso antreten. Und versuchen, das kaputte Verhältnis so weit normalisieren, dass diese unglaublichen Aggressionen und Frustrationen auf beiden Seiten erst einmal beseitigt werden. SO, dass man sich wieder gerade in die Augen gucken kann.

Eure Kinder leben jetzt nur das aus, was sie von Euch Müttern vorgemacht bekommen.

Kannst Du Dir ein Gespräch vorstellen...? Nicht im Sinne einer Entschuldigung, sondern um ein friedliches Zusammenleben ohne Verbrüderung zu ermöglichen...? Eine Deeskalation sozusagen...

Ich denke, dass es hart jetzt ist, das hier zu lesen.

Aber lass' es in Ruhe auf Dich wirken...

LG

Andrea

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia