Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von krummenau am 08.01.2011, 10:45 Uhr.

Re: Einschulungszeitpunkt

Hallo mams,
"die große masse der kann-kinder ist im nachteil. entweder fachlich oder sozial"
Wie kommst Du zu dieser sehr weitgehenden Aussage? Berufst Du Dich dabei auf Statisktiken / wissenschaftliche Untersuchungen? Oder auf Deine eigenen Erfagrungen?
Das eine Mädchen in Deinem Französichkurs (Du bist also dort die Lehrerin, wie ich annehme) ist ja noch nicht die "große Masse".
Was ich mich oft Frage, wenn ich solche Aussagen wie Deine lese:
Werden Kann-Kinder vielleicht zu sehr beäugt - von den Lehrern und Lehrerinnen - und alle Probleme, die sie fachlich und oder sozial irgendwann in ihrer Schullaufbahn haben, auch nach Jahren noch der Tatsache zugeschrieben, daß sie damals als Kann-Kinder eingeschult wurden? Auch "normal" eingeschulte Kinder haben solche Probleme, aber sie waren nun mal wegen Ihres Alters quasi per Deefinition schulreif und es wäre keiner darauf gekommen, sie zurückzustellen.
Weißt Du, ich habe selber gerade die wirklich nervige Prozedur durch, ein Kann-Kind einzuschulen. Mein Sohn geht seit Mitte August in die 1. Klasse (RLP) und wird nun am 14.1. 2011 "endlich" 6 Jahre alt. Er freut sich so sehr auf seinen 6. Geburtstag, denn dann darf er endlich sagen, er sei 6. Bislang mußte er immer sagen, daß er 5 ist, und das war das einzige, was ihn seit der Einschulung massiv gestört hat - er hat immer wieder zu hören bekommen, das kann gar nicht sein, denn man kommt mit 6 oder 7 in die Schule, nicht mit 5. Naja, sowas ist förderlich fürs Selbstbewußtsein...
Bei allen Prozeduren, die man mit einem Kann-Kind aufgrund gesetzlicher regelungen durchlaufen muß, hätte ich mir gewünscht, daß niemand der Zuständigen, die über mein Kind urteilen, sein Geburtsdatum gewußt hätte, sondern einfach nur mein Kind als solches gesehen hätten, wie es "drauf ist".
Wie gerne hätte ich ihn rein auf dem Papier 4 1/2 Monate ältergemacht, ohne sonst auch nur irgendwas an ihm zu verändern, Dann wäre er ganz normal für schulreif befunden worden, ohne diesen ganzen "Kann-Kinder-Affentanz" mitmachen zu müssen. Stichtag bei uns in RLP zwischen schulpflichtig und Kann-Kind ist der 31.8.
Nett, daß Du immerhin zugestehst, daß es durchaus Kinder gibt, die das gut packen. Ob es wirklich nur wenige sind, sei dahingestellt, wie gesagt, dafür hätte ich gerne Quellen.
Ja, ob das eigene Kind zu denen gehört, die es gut packen werden, kann man als Eltern vermutlich am besten einschätzen, allerdings hat man nicht die Entscheidungsgewalt, ob das Kind dann auch tatsächlich eingeschult wird oder nicht. Das entscheidet letztendlich die Schulleitung, jedenfalls bei uns in RLP.
Ich persönlich bin jedenfalls froh, daß mein Kleiner nun in der Schule ist, da er sich dort sehr wohlfühlt, ganz im Gegensatz zum Kindergarten, der für ihn nur noch eine Qual war.
Zum Glück steht unsere Lehrerin Kann-Kindern gegenüber neutral gegenüber, ginge er in Deine Klasse, hätte ich da durchaus meine Bedenken.
LG von Silke und Michael

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia