Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von krummenau am 08.01.2011, 11:03 Uhr.

Re: Einschulungszeitpunkt

Hallo, rabe,
am 6.12. habe ich unter der Überschrift
Erfahrungen mit Kann-Kindern
etwas Ähnliches gefragt wie Du, allerdings war mein Sohn da schon als Kann-Kind eingeschult. Wenn Du Kann-Kind in die Suche eingibst, kannst Du den Thread bei Interesse nachlesen. Im Grundschulforum müßte sich ein ähnlicher Thread finden.
Nun geht mein Sohn also seit Mitte August in die Schule, jetzt, am 14.1. wird er 6 Jahre alt, war also bei Einschulung 5 Jahre und 7 Monate alt. In seiner Klasse sind manche normal eingeschulten Kinder, die letztes Jahr nicht als Kann-Kinder angemeldet wurden, im September bereits 7 jahre geworden, ein Junge, der noch die Vorschule besucht hat, also eigentlich letztes Jahr schulpflichtig gewesen wäre, ist sogar etwa 1 1/2 Jahre älter als meiner. Klar, er ist mit Abstand der Jüngste, aber das steht ihm ja nicht auf die Stirn geschrieben. Er ist von Natur aus nicht schüchtern, auf dem Schulhof legt er sich sogar manchmal mit den Rüpeln aus der Klasse meines großen Sohnes an (denen mein Großer aus dem Wege geht...), die in der 3. Klasse und 2 Köpfe größer sind als mein Erstkläßler. Im Unterricht kommt er prima zurecht, es geht ihm eher zu langsam voran. Elternsprechtage hatten wir noch nicht, aber ich sehe die Lehrerin fast jeden Tag und habe ihr gesagt, wenn was ist, soll sie sofort Rückmeldung geben. Das tut sie auch und hat auch schon für andere Kinder, die in irgendeiner Form negativ aufgefallen sind, außerordentliche Elterngespräche anberaumt. Das waren übrigens schulpflichtige Kinder...
Da bei uns noch nichts dergleichen kam, bzw. wenn, dann positive Reaktionen, gehe ich davon aus, daß es nicht nur aus Michaels Sicht in der Schule gut läuft, sondern auch aus Sicht der Lehrerin.
Im Kindergarten lief es jedenfalls gar nicht mehr, seit er etwa 4 1/2 Jahre alt ist, und das brachte mich dazu, immer ernsthafter über eine vorzeitige Einschulung nachzudenken. Wobei er bei Einschulung weder lesen, schreiben (außer seinen Namen) noch rechnen konnte.
Das wird aber von einem Einschüler auch nicht verlangt. Er war aber im Kiga komplett unterfordert und neugierig auf Neues. Das letzte Jahr hat er sich wirklich durch den Kiga gequält, bei normaler Einschulung wären das 2 Jahre geworden, das wollte ich ihm nicht zumuten.
Seit er in der Schule ist, ist er viel ausgeglichener, fröhlicher, ein ganz anderes, positiveres Kind.
Bislang bin ich also sehr froh, diesen Schritt gewagt zu haben.
Schau Dir Dein Kind gut an, informiere Dich, was alles in Eurem Bundesland ansteht, wenn man ein Kind als Kann-Kind einschullen lassen will, und wenn Du Dich dafür entschieden hast, dann geh ihn auch konsequent.
Hätte ich mich vom Kiga bereden lassen, würde er heute noch da versauern, denn die waren komplett dagegen. Nicht speziell in seinem Fall, ganz generell gegen die Einschulung von Kann-Kinderrn.
Horch auf Dein Bauchgefühl, das ist bei uns Mamas ja meistens richtig.
Wünsche dir und Deinem Zwerg alles Gute,
LG von Silke und Michael

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia