10 - 13 ...
 

10 - 13 ...

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von DHinke am 24.07.2011, 14:23 Uhr

Regelschmerzen

Muss ich sie doch schon mit zum Frauenarzt nehmen? Wird in dem Alter schon untersucht? Ich selbst hätte am Donnerstag einen Termin.
Und was und wie erklärt man ihr dazu?

Meine 11-jährige Tochter hatte in März zum 1. mal die Mens - ganz easy.
Im April kam nichts. Im Mai hatte sie das erste Mal Schmerzen dabei. Im Juni ist sie mir während des Trainings ohnmächtig geworden und hatte heftige Schmerzen.
Jetzt liegt sie wieder mit der Wärmeflasche und Tee im Bett.
Ich kann ihr doch nicht immer Tabletten geben.

 
9 Antworten:

Re: Regelschmerzen

Antwort von teddy.666 am 24.07.2011, 14:27 Uhr

mir selbst ging es als kind auch so und ich mußte jedesmal brechen und hatte höllige schmerzen, einmal mußte sogar mein vater mit mir zum notarzt. ich würde mit ihr zum frauenarzt gehen und fragen ob man mit pille oder sonst welchen tabletten vorbeugen kann.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Regelschmerzen

Antwort von Sabine,benleo am 24.07.2011, 15:05 Uhr

Bevor ich einer 11 jährigen die Pille geben würde *hüstel* würde ich ihr eher eine Nurofen Tablette ( 200mg Ibuprofen) oder die entsprechende Dosis Saft geben.
Warum soll sie denn diese höllischen Schmerzen ertragen müssen?
Erwachsene sind ja auch nicht so heroisch und halten jeden Schmerz aus.
Ich hatte als Kind -und auch heute noch- extreme Schmerzen/Probleme, war damals sogar am ersten Tag der Regel offiziell von der Schule befreit weil es mich immer umgehauen hat.
Gute Besserung !
Sabine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Regelschmerzen

Antwort von Vogelsängerin am 24.07.2011, 15:20 Uhr

Ohje, die Arme. Ich hatte es auch immer so schlimm, vom ersten Tag an, der war allerdings erst einen Tag nach meinem 13. Geburtstag (bei Mutter und Oma auch so ;-)).

Bei mir haben auch nur Schmerztabletten genommen, allerdings hat meine Mutter mir immer Frauentee aus der Apo geholt. Schmeckt ekelhaft, aber mit ordentlich Zucker oder Honig geht der runter und zumindest konnte ich damit die Tablettenmenge deutlich reduzieren.

Ich finde es richtig, sie mit zur Gyn zu nehmen und da alles abzuklären. Aber ich fürchte auch, da hilft nur ein Löffel Nurofen, Wärmflasche und viel Liebe...

Ich kann das grad echt mitfühlen, ich erinnere mich nur zu gut an die ersten Male...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Regelschmerzen

Antwort von DHinke am 24.07.2011, 17:20 Uhr

Oh, jetzt schon die Pille - wie geht es dann mit den natürlichen Hormonspiegel weiter?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Regelschmerzen

Antwort von Kalleleo am 24.07.2011, 18:53 Uhr

Meiner Tochter hilft Magnesium.Sie nimmt jeden Morgen ein Päckchen(gibt es im Discounter) und das hilft ungemein gegen die Krämpfe.Den Tip bekamen wir von der Frauenärztin.Wir sind froh das sie zumindest zur Zeit nicht mehr Schmerzmittel nehmen muss.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Regelschmerzen

Antwort von Vogelsängerin am 24.07.2011, 22:50 Uhr

Pille löst das Problem nicht. Bei mir waren die Schmerzen davon nicht weg. Das sind die Kontraktionen, die können trotzdem da sein. Nee, das wäre mir auch zu früh.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Regelschmerzen

Antwort von Birgit67 am 25.07.2011, 10:26 Uhr

eine andere Frage: War Deine Tochter denn noch nie zumindest mit beim Frauenarzt??? Meine Freundin hat ihre Tochter immer mitgenommen und die Tochter war auch schon selber mit 10 das erste mal zur "Untersuchung" mit dabei - während die Frauenärztin das wohl super gemacht hat mit vorabgesprächen usw.

Wenn Deine Tochter jetzt ihre Regel schon hat dann wird es Zeit für den Frauenarzt - mach einen Termin aus für sie alleine - außer sie will dass Du mit dabei bist - wenn es ein guter Arzt ist fängt er erst mit Gesprächen und Informationen an und dann vorsichtig mit einer Untersuchung das gehört finde ich persönlich einfach dazu. Die Kinder sind leider immer früher dran mir tun sie leid.

Ich selber hatte auch so enorme Probleme mit meienr Mens - allerdings war ich da bereits 15 dass ich regelmäßig vor Schmerzen umkippte - mir half die Pille wunderbar - aber wie gesagt ich war auch schon viiiiiiiiiiiiiel Älter.

ansonsten: Wärmflasche und Schmerzmittel nehme ich auch heute noch denn zur Zeit kommen sie wieder - die höllischen ziehenden Schmerzen im Rücken und Leiste.

Gruß Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Regelschmerzen

Antwort von Verona am 26.07.2011, 12:09 Uhr

Ich würde ihr Dolormin für Frauen kaufen gehen. Das ist speziell für Regelschmerzen. Mir hilft das super und nimmt alle Symptome weg, wie Bauchweh, Rückenschmerzen etc.
Ich hatte auch immer Krämpfe bis zum Übergeben. Meine Mutter gab mir eine halbe Schmerztablette und meinte da mussten wir alle durch. Genauso würde ich es auch mit meiner Tochter machen. Wärmflasche Dolormin gegen Regelschmerzen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Regelschmerzen

Antwort von DHinke am 07.08.2011, 14:06 Uhr

Hm, ich hatte meine Hexe mit zu meinem Termin.

Vorher, ja klar war sie schon vorher mal mit, aber auch nur bis ins Wartezimmer. Beim Doc war sie nie mit drin.

Wie werden wohl um eine Untersuchung nicht herumkommen.
Aud jeden Fall kennt sie jetzt die Praxis und auch das Untersuchungszimmer.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum 10 - 13 ...
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.