Schwanger - wer noch?

Schwanger - wer noch?

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von zukogirl97 am 28.08.2017, 0:15 Uhr

Wie bekomme ich ein Baby per künstliche Befruchtung ohne Mann

Hallo Leute

Ich bin ein 19 jähriges Mädchen und wünsche mir so sehr ein Baby.
Ich will endlich jemanden haben den ich über alles lieben kann und später mein bester Freund wird.

Das ich später mit dem Kind alles machen kann wie Kino gehen Schwimmen gehen auf Veranstaltungen Disco usw.
Das ich quasi als ältere Schwester aussehe .

Einen Mann hätte ich schon gerne aber bis her wollte mich keiner haben.

Also ich möchte gerne eine künstliche Befruchtung machen lassen damit ich endlich Mutter werden kann. Ich leide jeden Tag das ich immer noch keine bin.

 
6 Antworten:

Re: Wie bekomme ich ein Baby per künstliche Befruchtung ohne Mann

Antwort von ehrlicheEule am 28.08.2017, 2:11 Uhr

Such dir lieber einen guten Psychologen oder Psychotherapeuten, die findest du in den Gelben Seiten. Bevor man ein Kind auf die Welt setzt, sollte man an sich selbst arbeiten. Der Rest wurde schon gesagt.....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie bekomme ich ein Baby per künstliche Befruchtung ohne Mann

Antwort von Lausemaus13 am 28.08.2017, 3:03 Uhr

Hört doch bitte einfach auf darauf zu antworten.
Das ist ja nicht mehr zum aushalten hier.

Die Frage wird eh noch 300
Mal gestellt und sie hat jede erdenkliche Antwort schon erhalten!!!!!!!!


Fake Fake Fake Fake.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie bekomme ich ein Baby per künstliche Befruchtung ohne Mann

Antwort von Mackie am 28.08.2017, 8:47 Uhr

Ich glaube, du bist seelisch gerade so fertig, dass du die Realität nicht mehr klar siehst. Du bist so verzweifelt, dass du dich an den einzigen Gedanken klammerst, der dir deiner Meinung nach helfen könnte. Aber du weißt es eigentlich schon: In deiner jetzigen Situation bekommst du kein Baby! In ganz Deutschland und auch Europa wirst du keine künstliche Befruchtung erhalten, fertig. Also bitte atme jetzt dreimal tief durch und sehe endlich ein, dass das nicht geschehen wird. Und ja, ich weiß du willst es unbedingt und kannst nicht länger ohne Baby leben. Aber du musst ganz einfach einen anderen Weg finden, denn nochmal: Du wirst keins bekommen!

Und jetzt zur anderen Sache: Ich weiß, du bist nicht krank. Aber glaub mir, nicht jeder, der psychologische Hilfe in Anspruch nimmst, ist "krank". Das ist ein übles Clichée. Viele Menschen, die Probleme haben, wie Mobbing, BurnOut, zu viel Stress etc. lassen sich helfen. Also überlege bitte ernsthaft, ob du dich von deinem Hausarzt nicht mal zu einem Psychologen überweisen lassen willst. Dieser wird zunächst einmal nur mit dir reden. Ihr werdet viel reden. Nicht dass du dieses Bild von Kinofilmen im Kopf hast, wo man wahllos Medikamente eingeflößt bekommen. So ist es nicht. Sicher wird es dann bald bergauf gehen.

Alles gute und jetzt reiß dich mal zusammen und lass die Leute hier in Ruhe. LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie bekomme ich ein Baby per künstliche Befruchtung ohne Mann

Antwort von Ungewiss83, 23. SSW am 28.08.2017, 9:13 Uhr

Eigentlich wollte ich auf den Spam hier gar nicht antworten, aber falls das Mädel kein Fake ist, so kommt bei mir doch das Mitleid durch:

Stellen wir mal die Fakten zusammen:

- Du bist 19, hast keinen Schulabschluss weil du in der Schule gemobbt wurdest, und hast offensichtlich 2 Klassen wiederholen müssen, willst ein Baby um glücklich zu sein, glaubst keinen Partner zu finden weil du dich zu häßlich findest, willst mit deinem Kind eine "freundschaftliche Beziehung führen", und Kriminalkomissarin werden..
hab ich was vergessen?

Dann fangen wir mal an, das alles emotionslos und sachlich zu bewerten:
Nur wo fang ich an:

- Berufswunsch Kriminalkommissarin:
Anforderungen:
- Schulabschluss (den du nicht hast)
- Dienst in der Polizei (den du nich absolviert hast, da kein Schulabschluss, und somit keine Chance auf Zulassung in der Polizeiausbildung etc.
- Als Polizistin musst du ein Dickes Fell haben, da du sicherlich auch von Tätern, Zeugen etc. nicht zimperlich angepackt wirst, von den Ausbildern wollen wir mal nicht reden. (Wenn die Schule schon für dich die Hölle war, seh ich hier keine Zukunft). Dir fehlt es an Wiederstandsfähigkeit.
Was mir noch auffällt, du gibts allen anderen die Schuld an deiner mangelnden Schulbildung, jedoch hier die Frage, wo sind deine Eltern, Ansprechpartner etc. Hast du dich lieber in Selbstmitleid gesult, anstatt mit jemanden darüber zu reden, oder was war hier dein Plan?

- 19 Jahre alt, und das Gefühl alleine zu sein: Wo sind deine Eltern? Bist du in einem Heim aufgewachsen?
Eigene Meinung: Wäre es nicht sinnvoll, dem Kind zuliebe, erst einmal dein Leben auf die Reihe zu bekommen um deinem Kind alles bieten zu können, was du nicht hattest? Ich werde selbst gerade Mutter, und ganz ehrlich, ich will das mein Kind eine schöne Kindheit hat. Bei dir sehe ich eher das Problem, dass du mit dem Kind, dein eigenes angeknackstes Selbstbewusstein kompensieren willst, das wird die Psyche deines Kindes auf Dauer schädigen. Du hörst dich nach einer Terror-Mutti an, die sich an das Kind klammern wird. Hier wäre wirklich professionielle Hilfe angebracht.
Außerdem, wirst du bei deinem Kind nicht dauern die Freundin sein können, du bist Versorgerin, Erzieherin usw für das Kind. Die folgen der mangelnden Erziehung kommt jeden Tag auf RTL, RTL2 usw. Das ist nicht die Zukunft, die ich mir für mein Kind wünschen würde. Mir wären Ziele, wie Fleiss, Zuverlässigkeit, und später ein selbstständiges und zufriedenes Leben für mein Kind wichtiger. Und hier bist du wirklich kein Vorbild für das Kind.

- Kein Partner, kein Selbstbewusstsein..
Eigene Meinung: Du sollstes erst mal an deinem Selbstbewusstsein arbeiten, ich denke hier liegt generell das Problem begraben. Das Hartz-4-TV-Programm ist voll von Frauen, die nicht gerade Augenweiden sind, aber dennoch einen Partner haben. Wenn du dich für nicht schön hälts, solltest du hier mal ansetzen: - Ändere deine Klamottenwahl, treib Sport, schmink dich entsprechend, und vor allem.. hör auf zu weinen, sondern versuch mehr zu lächeln. Kein Kerl findet ein verheultes und rotznasiges Mädel anziehend, vor allem nicht vor dem ersten Kennenlernen. Himmel, ich hör mich zwar an, wie eine Beziehungsberaterin aus den 50gern, aber so ist es nunmal.

Zu Thema Baby ohne Partner:
- Nüchtern betrachtet, wirst du von keiner Seite finanzielle Hilfe für dein Vorhaben erhalten können. Du bist unter 25, hast keine feststellbare Körperliche Behinderung, die es verhindern würde, auf die "natürliche" Art schwanger zu werden. Hier zahlt dir keine Krankenkasse die Kinderwunschbehandlung, oder die Samenspende. Und dabei hast du die restlichen Rechlichen Hürden noch nicht mal angepackt.
Und selbst finanzieren seh ich bei deiner Vorgeschichte auch schwarz, kein Schulabschluss, kein Job, keinen Arsch in der Hose um in die Pötte zu kommen um was an deiner Situation zu ändern. Die Verantwortung für dein Glück und deine Situation auf ein Baby abzuwälzen ist regelrecht fahrlässig dem Kind gegenüber und du solltest dich hier für schämen.

Fazit: Falls ich was vergessen habe, so tut es mir leid, aber du hast zuviele Baustellen, die du zuerst anpacken solltest, bevor du einem Kind das Leben versauen willst.
Ein regelrechter Schlachtplan würde dir helfen.

1. - Abendschule um Schulabschluss nachzuholen (hier sind auch viele Erwachsene, Mobbing ist hier eher nicht alltäglich) Und ein Tipp, hör auf dich in Selbstmitleid zu suhlen, dann wirst du auch von deiner Umwelt anders wahrgenommen.

2. Such dir einen Job verdammt nochmal. Sei für dein zukünftiges Kind ein vernünftiges Vorbild. Harz 4 beziehen weil man zu FAUL ist, um was zu ändern, ist keine Option die erstrebenswert ist. Und hör auf, allem anderen die Schuld für dein Leben zu geben, NUR DU bist dafür verantwortlich
Und wenn du Toiletten putzt, das sollte dir doch dein Kind Wert sein.

3. Putz dich auch gleich mit raus, die VHS bietet Sportkurse an, für kleines Geld, hier kann man Leute kennenlernen, Freunde mit denen man auch mal um die Häuser ziehen kann etc. Und eins ergibt das andere. Das dies alles nicht in einer Woche passiert, sollte dir klar sein, also geh blos nicht mit zuviel Druck und Zwang an die Sache ran. Mit deiner aktuellen Einstellung verschreckst du doch jeden normal denkenden Menschen.

Du solltest wirklich darüber nachdenken dir Professionielle Hilfe zu suchen (in deinen ganzen Posts wurden ja schon viele Organisationen genannt).

Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Das ist gar nicht sooo schwer...bisschen Rennerei halt ;-)

Antwort von Mutti69 am 28.08.2017, 11:04 Uhr

Als erstes musst du zu einem Facharzt für Psychiatrie (so schreibt man das übrigens richtig). Da sollst du aber nicht hin, weil hier irgendjemand unterstellt, du hast ein ernsthaftes psychisches oder gar psychiatrisches Problem (total abwegig, du hast doch mehrfach erklärt, worum es dir geht...voll einleuchtend und sinnhaft! ). Nein, du musst zu einem Psychiater, weil nur der dir für die Krankenkasse ein entsprechendes Attest ausstellen kann. Also quasi so eine Art Berechtigungsschein.

Er wird dir sicher auch eine Begleitung an die Hand geben. Dafür wird ein Gutachten erstellt und du musst kurz mit einem Amtsrichter reden. Aber alles kein Problem, das sind Männer, die werden das verstehen (die sehen ja auch, das du sonst keine Chancen hast! Darf ich auch mal dein Bild sehen?)...

Wenn du das alles erledigt hast, dann kriegst du eine Direktüberweisung zu einer Samenbank.
Du bist 19, du hast nicht mehr viel Zeit, ich vermute, man wird dir, wenn der Facharzt dir ein gutes Attest ausstellt, auch einen stationären Platz vermitteln, damit du die Prozedur der Samenspende nicht ambulant durchführen lassen musst. Das ist zu unsicher (könnte sein, es dauert zu lange, bis zu dann wirklich schwanger bist), dann lieber kontrolliert mit einem Zimmer und einem Bettplatz in der Samenbank! Dann kann man mit Zusatzuntersuchungen genauestens deinen Zyklus bestimmen und den idealen Zeitpunkt für die Samenspende bestimmen. Die Zeit dort kann man auch super nutzen um sich auf das Mutter sein gut vorzubereiten. Gute Samenbanken bieten dir auch Kurse an..Töpfern, Malen...denn du musst das mit dem Kind ja auch dann machen.

Viel Glück!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie bekomme ich ein Baby per künstliche Befruchtung ohne Mann

Antwort von Nasti98 am 28.08.2017, 16:14 Uhr

Hallo liebes,
Ich habe ja schon gesehen dass du auf meinen post geantwortet hast und nun lese ich das hier..
Ich denke jeder User meint es nur gut wenn wir sagen du brauchst professionelle Hilfe und kein Kind.

Bei Gesprächsbedarf oder bei Anlaufstellen für Hilfe Meld dich doch gerne bei mir :)

Alles gute für dich !!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schwangerschaftsnewsletter
Die letzten 10 Beiträge im Forum Schwanger - wer noch?
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.