Partnerschaft - Forum

Partnerschaft - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von leonora am 18.12.2003, 20:19 Uhr

HILFE ich glaub ich dreh durch

Bin jetzt seit fast 7 Jahren mit meinem Freund zusammen und wir haben eine 11 Monate alte Tochter. Ich bin eigentlich nicht der Mensch der sich so leicht unterkriegen läßt aber im Moment bin ich echt etwas hilflos und hoffe ihr könnt mir raten.
Mein Freund ist derjenige der arbeiten geht und ich bin in der Elternzeit. Da es nun geldmäßig bei uns auch nicht so superrosig aussieht (bekomme kein Erziehungsgeld da er zu viel verdient) haben wir ständig Stress. Er ist ständig am Wochenende mit seinen Kumpels unterwegs gewesen - was in München ja nicth gerade preiswert ist - bis ich dann im Oktober endlich mal eine Bremse reingehaun habe und gesagt habe das das so nicht weitergeht. Über 8 Monate habe ich geredet das ich es nicth einsehe ständig die Bittstellerin zu sein und er kann dauernd durch die Kneipen ziehen und die Kohle zum Fenster raushaun. Dann kam er früh so spät nach hause das der Sonntag auch futsch war für die Familie da er ja bis mittags schlafen mußte. Nachdem ich dann wie gesagt im Oktober für eine Woche die Flucht ergriffen hatte, hat er gefleht das ich wiederkommen soll er wolle sich ändern. Ja das hat bis vor 3 Wochen auch ganz gut funktioniert aber nun ist alles wieder vorbei. Gestern abend hat er mir eröffnet das wir in 3 Monaten Pleite sind wenn ich nicth bald arbeiten gehen würde. Dabei weiß ich aber das er mehr als genug Geld auf seinem Konto hat und wir locker davon leben könnten. Aber die Krönung des Ganzen ist das er im Januar mit einem Kumpel für fast 2 Wochen zu seiner Cousine nach Amerika fliegt und dort mit einem Mietwagen Urlaub macht. Mir hat er das Handy abgemeldet das ich nur in Notsituationen benutzt habe und der Herr fliegt mal eben in den Urlaub und erzählt mir das wir in 3 Monaten nix mehr zu essen haben. Er hätte sich das verdient da er ja vor 2 Jahren die Meisterschule bestanden hat sagt er.
Ich könnte schon ausflippen wenn ich das schreibe.
Ach und das wir kein Geld haben daran bin ich auch Schuld weil ich schon hätte anfangen müssen mit sparen als ich den Wunsch hätte ein Kind kriegen zu wollen.
Was fällt euch dazu ein?

 
11 Antworten:

Re: HILFE ich glaub ich dreh durch

Antwort von Sammykatze am 18.12.2003, 20:37 Uhr

Ich bewundere Dich udn Deine Standhaftigkeit.

Würde Dich gerne Drücken. Seine Art ist sehr Macho-Man mässig...

Nunja, einen richtigen guten Rat kann mna nie wirklich geben solange man nciht selbst betroffen ist...

Ich weiß nur eins, solltest Du weiterhn Deinen Standpunkt behalten in der "opferrolle" besser gesagt er hat ja scheinbar die Hosen an bei euch. Verstehst Du??!!

Er lebt nach wie vor so, als hätte er keine Familie, ahc was, teilweise ja nicht mal als hätte er eine Beziehung.

Das beste wäre, Du packst eure Sachen ziehst zu Deinen Eltern, Freundin oder gehst aufs Spzialamt udn lässt Dir vorübergehend eine Wohnung geben. Abstand gewinnen. So muss sich keine Frau behandeln lassen!
Unterstes Nievau!!

Wenn er Dich und euer Kind wirklcih liebt, wirklich was empfindet wird er sich mehr bemühen als das was er bisher geleistet hat.

Meisterschule...schön für ihn. Aber deswegen sich einen urlaub auf diese hinterhältige Art verdient haben wollen??!!

Ich würde gehen. Udn ncih tgleich nach den ersten versuchen nachgeben...sonst sitzt Du wieder so da...und wahrscheinlich noch schlimmer da er ja animmt dass Du ohne ihn ncih tleben kannst...sprich er hat macht. (Selbst wenn es so wäre, musst Du ihm da snciht aufs Brot schmieren)

Ich wüncshe Dir viel Kraft für euren vor allem Deinen weiteren Lebensweg!! Die wirst Du brauchen egal für was Du Dich entscheidest...

Du bist ein Mensch mti gefühlen udn das Recht auf Respektvolle Behandlung!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Boah..........

Antwort von schmuseziege am 18.12.2003, 22:38 Uhr

Boah das is jawohl hammer..lass Dir das doch nicht gefallen. zieh aus und lass ihn mal richtig zappeln damit er mal richtig nachdenkt. als Vater kann man doch nciht mehr so egoistiosch denken :( Wünsche Dir viel Glück und Kraft

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Was mir dazu einfällt???

Antwort von Jessic@ am 19.12.2003, 8:43 Uhr

Nix mehr!
Ganz ehrlich!

Wahrscheinlich ist er der Ganzen "Familiengeschichte" vielleicht doch noch nicht so gewachsen - irrsinnig komisch finde ich nur, das wir Frauen der "neuen" Verantwortung immer gewachsen sein müssen. Da ist dann nix mit flüchten gehen.

Ich bin ganz ehrlich, ich kann Dir dazu wirklich nicht viel sagen, außer, nimm Dein Leben selber in die Hand.

Ich würde mir ne Betreuung suchen für Euer Kind und im Anschluss ne Arbeit und dann ne Wohnung - aber ich weiß, man hat immer leicht reden )c:

Viel Glück
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: sprachlos bin

Antwort von Seevetaler am 19.12.2003, 9:12 Uhr

Hallo ,

das ist ja der Oberhammer. Ich wäre an Deiner Stelle genauso super sauer.
Wenn man das liest, ist mein erster Gedanke, nimm das Kind und zieh aus. Aber das ist als außenstehende immer leichter gesagt als getan, da man die Gesamtsituaion nicht kennt. Ich hab nur das Gefühl (wenn ich das mal mit meinem Mann vergleiche), daß er sich überhaupt nichts aus dir und der kleinen macht. Klar das mann und auch frau mal abends weg gehen muß, auch mal raus muß, aber wenn das zum dauerzustand wird, kann da was nicht richtig sein. Und das er in Urlaub fährt, Dich aber gleichzeitig anmacht, daß Du das Geld verjucken würdest ist die Oberfrechheit.
Wenn Du die Möglichkeit hast, dann zieh aus. Der gute Mann soll erstmal zeigen, daß er wirklich Verantwortung für Dich und das Kind übernehmen kann, und das nicht nur für 3 Wochen.
Nur nicht denken, daß du es ohne ihn mit dem kind nicht schaffen würdest. Als Mutter hat man ungeahnte Kräfte, die einen stark machen.

Ich drück Dir die Daumen und laß weiter von Dir hören.
Dicke Umarmung

Inga & Leandra (11 Monate)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: sprachlos bin

Antwort von tina7106 am 19.12.2003, 9:29 Uhr

hallo,
also ich bin ja eine der nicht schnell die sprache weg bleibt aber wenn ich das lese fällt mir nichts mehr ein.
Tritt ihn in sein allerwertesten und gehe.
Lass dir das bloss nicht gefallen.
es kann nicht sein das er an euch spart und er gibt das geld mal ebend für eine reise nach amerika aus.
tina
trotzdem schöne weihnachten umd lass dich nicht unterkriegen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Aber sonst geht es dem gut?! >:(

Antwort von msfilan78 am 19.12.2003, 9:56 Uhr

Also ich bin echt empört, über diesen Kerl. Denkt der auch mal an seine Familie? Eröffnet dir ganz nebenbei , das ihr in 3 Monaten pleite seit, wenn du nicht arbeiteng gehst, aber sagt im selben Atemzug er fliegt in die Staaten. Und das mit dem sparen, wo du ein Kind wolltest. Hallo??? War er bei der zeugung nicht dabei?! Sorry aber ich rate dir, verlasse ihn. Nun weil du die kleine erziehst, heißt es ja lange noch nicht, das du deswegen kein geld haben darfst. Der sollte langsam mal einsehen, das er eine Familie hat.
Ich würde den echt verlassen. Der nutzt dich doch bloß aus.

Wünsche dir viel kraft, für die nächste zeit

Alles liebe, Daniela

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: HILFE ich glaub ich dreh durch

Antwort von Katja + Fabio (Berlin) am 19.12.2003, 10:45 Uhr

hallo,

also ich kann Deine Situation sehr gut nachvollziehen, da es mir schon mal ähnlich ging!

Ich sage nicht als erstes: "Gib Ihm einen Tritt ..." sondern, ich rate Dir frage Dich ob Du Ihn trotzdem noch willst/liebst wenn die Situation nicht gerade so wäre wie jetzt!?!?
Das mit dem verlaß Ihn ist von außen betrachtet immer so leicht ... aber für jemanden der in der Beziehung steckt ist das unheimlich schwierig und so wie ich das lese ist das nicht wirklich Dein Wunsch.

Na jedenfalls ... bei uns war es schon ähnlich! Ich mit Kind zu Hause mein Mann arbeiten. Auch er hat sich eingebildet er hätte die "Macht" übers Geld und könnte mal so einfach entscheiden was er in unsere Familie investiert und was er für sich alleine verbraucht! Den Zahn hab ich ihm mal gezogen. Wir hatten viele Gespräche und teilweise ist das manchmal schon eher in Streit ausgeartet ... aber ich hab mich da nicht von meiner Meinung abbringen lassen!!!

Erstens hab ich Ihm mal erklährt das ich mir den "Streß" den eine Beziehung mit sich bringt (und das ist es ja irgendwo auch und nicht nur Liebe und eitel Sonnenschein, sondern auch Arbeit, Verantwortung, etc ...) NUR antue wenn es mir besser IN der Beziehung geht als wenn ich allein leben würde ...

Dann hab ich Ihm erklährt das ich nicht gewillt bin um Geld zu betteln!!!
Ich hab einfach den Spieß umgedreht und hab gesagt: ER müsse sich darüber im klaren sein ob er unsere Familie will - was natürlich einschließt das er auch eine gewisse Verantwortung übernehmen muß! (Und natürlich wollte er uns nicht wirklich verlieren ... und das will Dein Freund ja auch nicht, sonst hätte er Dich und Euer Kind ja nicht zurück gewollt!!!)

Ich hab einfach gesagt: Denk ein, zwei Tage nach ... habe Ihm aber gleichzeitig jegliche Konsequenzen erklährt!

Falls er sich für uns entscheiden sollte habe ich ihm gleich gesagt was ich in finanzieller Hinsicht "erwarte" - was für die Familie mindestens drin sein muß, und was ich für angemesse halte das er es für sich behält um was-auch-immer damit zu machen! Auch habe ich Ihm erklährt das nicht nur er Wünsche und Bedürfnisse hat, sondern ich genauso und wo mein Recht denn wäre mir mal was zu gönnen (was ich eh sehr selten tue)!!!
(Außerdem hab ich ja bei Dir gelesen Du bekommst kein Erziehungsgeld weil ER zuviel verdiehnt - das würde ich Ihm auch nochmal ganz deutlich sagen!!!)

Falls er sich dieser Verantwortung nicht gewachsen sehen sollte wäre die Konsequenz für mich die Trennung!!! Denn dann würde es mir ja allein besser gehen!!! Und da mich mein Mann gut kennt weiß er ich meine sowas sehr ernst!!!

... und sowas wie "Handy abmelden" würde ich mir nicht bieten lassen! Hat er seins denn auch abgemeldet???
Ich sehe es ja ein auf Kostenersparnis zu achten, aber wenn keins mit Vertrag dann eins mit Karte ... so ist man für Notfälle immer gerüstet!!!

... und zum Puncto Urlaub bleibt mir nur zu sagen: Alles kein Problem solange die monatlichen Kosten gedeckt sind - wenn das so ist dann soll er einen schönen Urlaub haben, aber gleichzeitig mal dran denken wo Du dann das nächste mal in den Urlaub könntest ... denn durch Schwangerschaft, Geburt und Kindererziehung mit den ganzen schlaflosen Nächten etc hättest Du Dir doch schließlich auch einen Urlaub verdiehnt, oder?!?!

Na ja, vielleicht konnte ich Dir ja ein paar Anregungen verschaffen und hoffe das Du das hinbekommst!
Nur konsequent solltest Du sein. Wenns nicht klappt dann sag Tschüß und laß Ihn zappeln ... denn erst wenn man(n) irgendwas nicht mehr hat wird einem bewußt was fehlt!!!

liebe vorweihnachtliche Grüße
Katja mit Fabio (6 1/2) und Juliano (6 Wochen)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ehrlich gesagt ... mT

Antwort von Nic&Mark-Leon am 19.12.2003, 11:05 Uhr

... fällt mir da nichs zu ein. Der spinnt doch komplett! Wollte er ein Kind? Liest sich nicht gerade wie ein verantwortunsbewußter Vater! Da hättest du ja mehr Geld wenn ihr euch trennen würdet und du sämtliche staatliche Hilfen in Anspruch nehmen würdest solange du in der Elternzeit bist! Vielleicht solltest du nicht nur zeitweilig flüchten sondern ernsthaft über Trennung nachdenken. Alles Gute von Nicole

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: HILFE ich glaub ich dreh durch

Antwort von AB am 19.12.2003, 14:28 Uhr

Hallo

Da fehlen mir die Worte !!!
Ich würde ihm einfach ein Ultimatum stellen und zwar in verschärfter Form-
d.h. entweder er hört auf damit das Geld in der Form zu verschwenden oder Du gehst - vielleicht denkt er dann nochmal genauer nach.
Du könntest auch eine List aufstellen - was Du ausgibst und was er ausgibt - vielleicht helfen ihm die Fakten schwarz auf weiß.
Drück Dir ganz doll die Daumen und schreib auf jeden Fall - was Du machst bzw. wie es weiter gegangen ist.

MfG

Anita

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mal eine Frage...

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 19.12.2003, 14:53 Uhr

... oder auch zwei:

War das Kind geplant?
Habt Ihr gemeinsam entschieden, daß Du erst mal zu Hause bleibst?
Habt Ihr vorher gemeinsam überlegt, was da finanztechnisch und arbeitsteilungstechnisch auf Euch zukommt?
Hält er sich nicht an gemeinsame Absprachen, oder hält er sich nicht an DEINE Vorstellungen?

Ich will nicht sagen, daß ich seine Art wirklich super finde. Aber für mich macht es schon einen Unterschied, ob er in den Entscheidungsprozess einbezogen wurde, oder ob Du das alles so still und heimlich für Dich entschieden hast.

Als ich (ungewollt und ungeplant) das erste Mal schwanger wurde, haben mein Mann und ich sehr ausführlich über die Konsequenzen und die Aufgabenteilung gesprochen. Schon vor unserer Hochzeit war klar, daß wir zwei Kinder wollten und jeder für eines in EU geht. Gemeinsam haben wir dann ausgerechnet, wie lange wir uns den EU leisten können (wir bekommen auch kein EG, weil ich zu viel verdiene). Ich fand und finde das sehr wichtig.

Aber noch was:
Rechne ihm mal aus, was er Dir zahlen müßte, wenn Du Dich von ihm trennen würdest. Bei Bedarf hilft das Jugenamt oder das Sozialamt. Auf der Basis macht Ihr dann eine Vereinbarung, was Dir jeden Monat zusteht und was Du davon zu bestreiten hast. Und das zahlt er Dir jeden Monat auf ein extra Konto.

Bei Bedarf nenne ich Dir gerne Partnerberatungsstellen in München. Oft hilft es sehr, wenn man das mal gemeinsam mit einer "neutralen" Person bespricht. Hinter finanziellen Problemen stehen meist ganz andere Dinge.

Alles Gute,
Elisabeth.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke, bin jetzt ...

Antwort von leonora am 20.12.2003, 10:30 Uhr

... etwas bestärkt in meiner Meinung. Manchmal denkt man das man selbst schief denkt - aber soooo schief kann man gar nicht denken. Das Kind war geplant von uns beiden und es ist kein "Aus - versehn - chen". Bloß jetzt will er sich an nichts mehr erinnern das er auch ja und Amen dazu gesagt hat obwohl wir das damals beredet hatten. Er meint es wäre alles zu schnell passiert bloß weil er meint es hätte noch ein Jahr vergehen müssen zwischen dem absetzen der Pille und dem schwanger werden. Als ob ich meinem Körper sage ich lasse jetzt die Pille weg, aber ein Kind möchte mein Freund erst in einem Jahr oder vielleicht doch gar nicht.
Mit dem Umzug das ist auch nicth so einfach weil meine Eltern bei Dresden wohnen und ich hier unten in München dann niemanden hätte und wieder zurück ziehen müßte. Weiß nicth ob ich ihn noch liebe weil ich das alles nicth mehr verstehen kann. Wie kann man nur so egoistisch sein.
Getrennt hatte ich mich ja schonmal für eine Woche als Warnschuss sozusagen. Entweder ich tue es jetzt nochmal mit aller Konsequenz oder ich bleibe und lasse mir weiterhin alles bieten.
Ich weiß auch nicht ob ich ihm sagen muß das er nicht für sich allein lebt und mit dem geld auch an seine Familie denken muß. Sowas müßte man als 30-jähriger wissen wenn man nicht all zu dumm ist oder es einfach nicht wissen will.
Danke jedenfalls - ihr habt mir sehr geholfen und vielleicht etwas verändert.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Partnerschaft - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.