Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Natalie8691 am 21.10.2019, 20:57 Uhr

Schielen und Brille

Hallo Zusammen . Mein Sohn ist genau 2 Jahre alt und schielt mit dem linken Auge. Der Augenarzt hat leichte Weitsichtigkeit festgestellt von Dioptrien 1.7 und 2.0 und wie gesagt dazu noch das schielen . Er hat jetzt ne Brille bekommen .

Hat jemand erfahrung damit ??? Kann das schielen geheilt werden durch Brille sodass er mal ohne Brille nicht mehr schielt ?? Und wie bringe ich es ihm bei eine Brille zu tragen . Die kommt jetzt nächste Woche und mor graut es jetzt schon weil ich weiss er wird nur schreien und es runter reißen.

 
7 Antworten:

Re: Schielen und Brille

Antwort von Summer80 am 21.10.2019, 23:44 Uhr

Als erste Therapieform wird eine Brille eingesetzt. Hilft dies dann im weiteren Verlauf nicht, wird oft das nicht-schielende Auge abgeklebt, um das schwächere Auge zu stärken.

Ich verstehe die Frage ehrlich gesagt nicht so ganz? Dein Sohn hat eine Weitsichtigkeit und benötigt somit eine Brille. Es kann natürlich sein, dass sich diese Fehlsichtigkrit "verwächst", aber in den meisten Fällen brauchen sie dann ein Leben lang eine Brille oder später hält Kontaktlinsen. Daher verstehe ich die Frage, ob später das Schielen ohne Brille auch weg sei, nicht?

Erstmal abwarten, aber bei einer Fehlsichtigkeit wird er vermutlich immer eine Korrekturapparatur (Brille oder ab Teenageralter Kontaktlinsen) brauchen? Oder was meinst du genau?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schielen und Brille

Antwort von Natalie8691 am 22.10.2019, 11:47 Uhr

Ich meine ja das wenn er keine Brille trägt schielt er ja .und sobald er eine brille bekommt schielt er ja nicht. Und meine Frage war ob die brille das Auge so stärkt das er keine brille braucht wegen dem Schielen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schielen und Brille

Antwort von Reh77 am 22.10.2019, 12:07 Uhr

Gerade in diesem Alter gewöhnen sich fast alle Kinder sehr schnell an die Brille.
Einfach weil sie merken, damit können sie besser sehen.

Und vielleicht sehen sie ohne gar Doppelbilder oder bekommen Kopfschmerzen.

Ich selbst habe meine erste Brille mit 1,5 Jahren bekommen, war also noch jünger als dein Kind.
Starkes Schielen und Weitsichtigkeit mit 1,5 und 2 Dioptrien.
Gutes Auge wurde abgeklebt, dann eine Folie auf das Brillenglas.
Laut Aussagen meiner Oma, habe ich morgens nach dem aufstehen, nach nur 2 Tagen ohne Brille geschrien, mit nicht.

Noch heute trage ich eine Brille.
Werte liegen bei 2,5 und 3 Dioptrien.
Setze ich die Brille ab und trage sie länger als 45 Minuten nicht, schiele ich wieder.
Und bekomme starke Kopfschmerzen.
Kontaktlinsen kann ich nicht tragen, sie gleichen zwar die Weitsichtigkeit aus, aber verhindern nicht das Schielen (Wegrutschen des Auges). Nach ca. 1 Stunde tragen von Kontaktlinsen sehe ich Doppelbilder, echt unangenehm.

Mit 35J. war ich in einer Augenklinik, die Augenbänder sollten gekürzt werden, damit wäre das Schielen vorbei.
Doch bei jeder Messung kamen andere Werte heraus. Das Gehirn steuert zu stark, es konnte nicht herausgefunden werden, welches Augenband wirklich zu lang ist.
Daraufhin habe ich beschlossen alles so zu lassen.

Stelle dich darauf ein, dass dein Kind IMMER eine Brille braucht.

Aber das ist doch in der heutigen Zeit nicht mehr schlimm.
Es tragen so viele Menschen eine Brille (oder Kontaktlinsen)
und es gibt sogar einige, die freiwillig eine Brille ohne Stärke tragen, weil sie sich damit wohlfühlen.

Ich frage mich, was ist für dich so schlimm daran, dass dein Kind eine Brille braucht?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schielen und Brille

Antwort von Summer80 am 22.10.2019, 15:22 Uhr

Das hieße ja, eine Brille würde Fehlsichtigkeit heilen und jeder, der lange genug eine Brille trägt, bräuchte dann keine mehr. Nein, das tut sie nicht.

Das Schielen ist eine Begleiterscheinung der Fehlsichtigkeit und wird daher wahrscheinlich ohne Brille/Kontaktlinsen wieder auftreten. Aber wenn das Schielende Auge durch Abkleben des anderen Auges gestärkt wird, kann es besser werden, da der Muskel trainiert wird.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schielen und Brille

Antwort von Natalie8691 am 23.10.2019, 7:58 Uhr

Achso .ja ich hab soeben erfahren also gestern das meine Cousine mit einem auge geschielt hat und die abkleben musste . Jetzt schielt sie kaum noch . Hmmm also mal sehen . Hab ja früher selber Brille getragen deswegen weiss ich das fehlsichtigkeit nur mit op weggehen kann .lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schielen und Brille

Antwort von lilawiese am 23.10.2019, 13:40 Uhr

Bei Weitsichtigkeit ist es meisten so, dass das Schielen eine Ermüdungsreaktion des Auges ist. Weitsichtige können in einem gewissen Maß die Fehlsichtigkeit ausgleichen, da dies allerdings sehr anstrengend ist, fängt i.d.R. ein Auge an zu schielen. Deshalb schielt er auch nicht, wenn er die Brille trägt, da die Augen entlastet sind. Wird es dauerhaft mit dem Schielen nicht besser wird das "starke" Auge abgeklebt um trainiert zu werden. Haben wir jetzt seit einem halben Jahr und wird gut akzeptiert. Es kann sein, dass sich die Fehlsichtigkeit verwächst, die beiden Bonuskinder brauchen jetzt keine Brille mehr.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

War bei mir als Kind so - heute keine Brille mehr ...

Antwort von lejaki am 24.10.2019, 7:11 Uhr

Meine erste Brille gab es mit knapp 2 Jahren.
Weitsichtig 2.5 Dioptrin auf jedem Auge, Hornhautverkrpmmung und ich habe auf einem Auge stark geschielt.
Musste zusätzlich lange geklebt werden.

Sieht man nicht mehr und hat man später als Kind auch ohne Brille nicht mehr gesehen wenn man die zum Schwimmen abgemacht hat (denke das meinst du)

Mit 14 plötzlich nur noch 1.25 Dioptrien und mit 17 war ich bei 0.25 und brauche seitdem keine Brille mehr seit über 20 Jahren, letztes Jahr zuletzt kontrolliert. Nur die Hornhautverkrümmung ist geblieben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Rund ums Kleinkind - Forum

eine Brille für eine 3jährige

Hallo, meine Tochter braucht eine Brille. Habt ihr Tipps, worauf wir beim Brillenkauf achten sollten? Ich selbst habe keine und daher absolut keine Ahnung, worauf ich achten sollte und fürs Kind gibt es sicherlich nochmal andere Dinge, die wichtig sind. Liebe ...

von corry84 12.07.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brille

Brillenfrage

Hallo, Muss mal kurz was fragen. Unser Sohn hat ja nun eine Brille. Er zieht sie auch wirklich gut und gerne an. Er ist weitsichtig. Hat +3,75 und 3 Weit sieht er also gut, nah nicht. Grade hat mein Mann mal die Brille spasseshalber aufgesetzt und meinte dass er ...

von 123sarah123 14.05.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brille

Weitsichtigkeit bei Kleinkindern- ab wann eine Brille notwendig?

Hallo, Ich hoffe hier sind Eltern die mir helfen können. Unser Sohn war letzte Woche beim Augenarzt. Dort wurde festgestellt , dass er weitsichtig ist ( +3 und +3,75) Uns Wurde sofort zu einer Brille geraten und eben Sehfehler nun zu beheben damit es später in der Schule ...

von 123sarah123 23.04.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brille

Brille

Hallo, meine Kleine wird nun bald 2 Jahre. Waren relativ früh beim Augenarzt, da es eine Zeit so aussah, als würde sie schielen, dem ist Gott sei Dank nicht so. Nun ist aber klar, dass sie eine Brille braucht. Ganz ehrlich, ich frag mich, ob sie die wirklich auflassen wird?! ...

von Minum 04.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brille

Wie Kleinkind an die Brille gewöhnen???

Hallo, meine Tochter wird in 3 Wochen 2 Jahre alt. Jetzt soll sie eine Brille bekommen, wir waren auch schon bei verschiedenen Optikern und wollten paar Brillen anprobieren, aber leider hat es nicht geklappt, weil sie es überhaupt nicht zulässt die Brille kurz aufzusetzen. ...

von bosi1989 23.04.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brille

Brille beim Einjährigen

Hallo ihr Lieben, ich lese hier öfter mit. Mein Bub wurde vor kurzem 1 Jahr alt und bekommt demnächst eine Brille, wg. einer Hornhautverkrümmung. Ich würde gerne wissen, welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Habt ihr Tipps? Ich kann mir nicht vorstellen, dass mein ...

von Talea 10.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brille

Braucht mein Sohn wirklich eine Brille?

Hallo, vielleicht kennt sich ja jemand aus: Ich war mit meinem Sohn (gerade 4 Jahre geworden) bei der Sehschule zur Untersuchung, weil er bei der U8 nicht recht mitmachen wollte beim Sehtest. In der Sehschule wurde ein Sehtest gemacht und es wurde auch getropft. Die ...

von Sassi1984 29.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brille

Schielen bei Kindern (lang)

Hallo, ich schummel mich mal hier rein. Eigentlich gehöre ich ins Kinderwunschforum, aber durch den RuB-Newsletter bin ich auf den Augenarzt-Beitrag von weiter unten gestoßen Auch ich habe einen angeborenen Stellungsfehler der Augen. Ich wurde nie operiert, da ich nicht ...

von orleander 19.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schielen

Frage an alle Eltern die Kinder Brille tragen wegen Hornhautverkrümung und

weitsichtigkeit!!!! Hallo, war gerade mit meine Sohn bals 6 Jahre beim Augenarzt und die Ärztin hat gesagt das er eine Hornhautverkrümung hat, und muss bis zum 12 Lebensjahr eine Brille tragen!!! aber wenn man eine Brille trägt, dann gewöhnt sich man dann daran ...

von mama-07-09 27.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brille

Brille

Hallo also mein 2.jähriger sohn braucht eine brille welchen Optiker könnt ihr da empfehlen bei kindern kennt sich da jemand aus mit kinderbrillen...???er hat starke kurzsichtigkeit..und überlege mir eine zusatzversicherung abzuschliessen kennt ihr da eine gute versicherung ...

von missy5555 21.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brille

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.