Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von sabine141166 am 14.01.2005, 22:36 Uhr

Kinderkur oder Mutter-Kind-Kur

Hallo zusammen,
noch kurz die Vorgeschichte bevor ich meine Frage stelle:
Im Oktober 2002 habe ich an einer Mutter-Kind-Kurmaßnahme teilgenommen.
War supi und hat mir gesundhtl. sehr geholfen. Bin momentan ziemlich unten und würde gerne wieder mit meiner kleinen Tochter (drei Jahre) zur Kur.
Mutter-Kind-Kur ist nur alle vier Jahre drin. In Ausnahmefällen auch früher. Was ist ein Ausnahmefall?
In einer Mu-Ki-Kur bin ich die "Hauptperson" und mein Kind nur Begleitung, wobei die Kinder ja auch Anwendungen bekommen.
Bei einer Kinderkur steht das Kind in med. Mittelpunkt und ich bin nur die Begleitperson, die aber keine Anwendungen bekommt, sonder das Kind zu den Anwendungen begleitet. Wer weiß, ob man Kinderkuren unabhängig von vorangeg. Mu-Ki-Kuren genehmigt bekommt??
Ist das im Sinne von Antrag und Genehmigung eine ganz ander Kurmaßnahme?
Wer kann mir helfen?

 
4 Antworten:

NACHTRAG

Antwort von sabine141166 am 14.01.2005, 22:43 Uhr

ich hab noch was vergessen!
Kann ich eine Kinderkur nur in einem Kinderkurhaus, oder auch in einer Mutter-Kind-Klinik durchführen?
Und wer ein paar Tipps für mich wo's schön ist, ich würde gerne auf eine Nordseeinsel!
lg
Sabine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Herrje, mein ganzer langer Beitrag weg :o(

Antwort von Lotta2004 am 15.01.2005, 13:31 Uhr

Hallo Sabine,

versuch ich es nochmal. So wie Du es schreibst ist es nicht richtig. Es gibt auch Mutter- Kind- Kliniken in der beide gleich wichtig sind.

Sehr gut ist diese hier: www.friesenhoern.de, da wird sich wunderbar um Muter und Kind gekümmert.

Wenn Du Fragen hast, mail mich an.

LG Katja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Herrje, mein ganzer langer Beitrag weg :o(

Antwort von sabine141166 am 16.01.2005, 12:16 Uhr

hallo Katja,

ja, ich hab eine Frage! :-)
Von Friesenhoern hab ich gehört, aber so weit bin ich noch gar nicht. Mich würde interessieren, ob ich überhaupt die Kinderkur genehmigt bekomme, da ich ja schon ein Mu-Ki-Kur gemacht habe vor zweieinhalb Jahren. Damals war ich die "Kranke", jetzt leider auch, aber ich glaub nicht an eine nochmalige Genehmigung einer Mu-Ki-Kur, deshalb versuche ich es jetzt über eine Kinderkur. Mein Doc meinte, erkönne da schon was machen, was das Gesundheitsbild meiner Tochter angeht.
Weißt Du, ob ich Chancen habe auf eine Kinderkur?
lg
sabine

übrigens, wenn man schreibt "Mail mich an", heißt das dann, es steht irgendwo ne e-mail Adresse? oder einfach nur im Forum anmailen ?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Herrje, mein ganzer langer Beitrag weg :o(

Antwort von Lotta2004 am 16.01.2005, 18:23 Uhr

Ich würde in jedem Fall versuchen auch für DICH eine Kur durchzuboxen!!!! Laß Deinen Hausarzt das doch versuchen! Und Du bekommst dann kurz nach dem der Antrag raus ist von der Krankenkasse Formulare in denen Du auch zu Deinem Gesundheitszustand befragt wirst. Wenn Du denen Deine Diagnosen reinschreibst, und auch (zumindest ist das bei mir so) unter psycho-physischer Erschöpfung und Schlafstörungen leidest, dann könntest Du sie durchkriegen. Versuch es, kämpf einfach. Ich war auch erst 2001/2002 in Kur, und hatte letztes Jahr eine Ablehnung. Dieses Jahr ging sie durch.

Anmailen heißt, dass Du wenn Du magst an diese ---> esprit@juckie.de
Adresse mailen kannst, ich freue mich!

LG und viel Glück!

Katja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.