*
Erster Kinderwunsch

Erster Kinderwunsch

 

Geschrieben von Sasi16 am 04.03.2018, 17:24 Uhr

Es will nicht klappen...

Hallo,
ich bin seit einiger Zeit schon stiller Mitleser hier und bin nun langsam an dem Punkt angekommen, wo ich das Verlangen bekomme mich mit anderen auszutauschen, weil es bei uns einfach nicht klappen will. Die ganze Zeit hatte ich noch Hoffnung, dass es doch einfach so klappt, aber mittlerweile bin ich einfach nur noch traurig und enttäuscht. Wir versuchen es jetzt schon seit 2,5 Jahren und nichts passiert. Ich wollte es nicht wahrhaben und mich auch auf keinen Fall reinsteigern, man hört ja immer wieder, dass die Psyche eine ganz große Rolle spielt. Ich hatte eigentlich auch nie einen riesen Druck, bzw. habe mir keinen gemacht, weil ich ein schönes, erfülltes Leben hab, mit meinem Partner eine tolle Beziehung führe, wir reisen viel, haben einen großen Freundeskreis und jeder für sich hat auch viel Freiraum für eigene Dinge. Aber jetzt seit 2 Monaten wird es langsam bedrückend in mir, ich fange an mich wirklich reinzusteigern und merke, dass ich an nichts anderes denken kann. Wir sind beide Mitte Dreißig, seit 4 Jahren zusammen und mittlerweile auch verlobt. Wir wünschen uns sehr ein Kind und ich bin wirklich enttäuscht, dass es einfach nicht klappt. Er hat ein gutes Spermiogramm und bei mir wurde ein Hormontest gemacht, der auch in Ordnung war. Im Januar hatte ich eine BS wegen Verdacht auf Endometriose, dieser hat sich auch bestätigt (ein großer Herd im Douglasraum und einige kleinere verteilt) und mein Bauchraum wurde saniert. Es wurde außerdem festgestellt, dass nur ein Eileiter durchlässig ist, aber die Ärzte haben gesagt, dass wäre gar nicht so schlimm, weil der andere, gesunde Eierstock das Ei auch abholen könnte(?)...klingt aber irgendwie komisch. Organisch ist aber sonst alles okay und es könnte theoretisch klappen. Hab jetzt im Februar, also der erste richtige Zyklus nach der OP mit Ovus gearbeitet und irgendwann morgens einen lachenden Smiley auf dem Ding gehabt. Abends haben wir dann geübt und jetzt am Freitag kamen leider meine Tage. Haben Ende April einen Termin in der Kiwu und hoffe, dass die uns weiterhelfen können. Hat jemand hier Erfahrungen damit und kann mir sagen, wie das Prozedere ist, wenn man das erste Mal dort ist mit eigentlich ganz guten Voraussetzungen? Ich meine untersuchen die erstmal beide richtig oder gehen die direkt auf eine künstliche Befruchtung? Ich würde so gerne auf normalem Wege schwanger werden und nicht so "unromantisch".
Ich habe mir auch diese Globulis (ovaria comp und bryophyllum) bestellt und wollte die eigentlich unterstützend nehmen, hab jetzt aber gelesen, das Frauen mit Endo das nicht nehmen sollten. Hat hier jemand Erfahrungen? Eigentlich ist das doch pflanzlich und somit nicht so schlimm, oder? Folsäure nehme ich natürlich schon, seit ich die Pille abgesetzt habe. Nach Absetzen hab ich keine Veränderungen an mir festgestellt, außer, dass ich viel mehr schwitze. Kann es sein, dass das doch auf etwas hormonelles hindeutet?
Ich hoffe, dass es vor dem Termin in der Kiwu doch noch klappt und wir uns das sparen können.
Viele Grüße und vielleicht findet sich jemand, der sich mit mir austauschen möchte.
Sasi

 
 
 
5 Antworten:

Re: Es will nicht klappen...

Antwort von Regina87 am 04.03.2018, 18:21 Uhr

Hallo Liebes
Zunächstmal solltest du die letzten 2,5 Jahre "abhacken". Da du ja einige Endo-Herde hattest, war die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden, vor der Entfernung sehr gering.
Wurde euch nach der BS nicht geraten erstmal zu warten?
Eine gute Freundin von mir hat ähnliches durch gemacht. Sie hat ebenfalls Endo. Vor der Diagnose versuchten sie es schon fast zwei Jahre (Hormone ok, Spermiogramm auch) Nach der BS(Juli 16) mussten sie drei Monate pausieren. Februar 17 hat sie dann positiv getestet.
Ich selber war in einer KiWu Klinik (PCOS) Zunächst fand ein Gespräch statt, mit mir und meinem Partner. Dann wurden wir erstmal beide untersucht um dann darauf die Therapie zu planen. Bevor eine künstliche Befruchtung gemacht wird, gibt es ganz viele Möglichkeiten den Zyklus geziehlt zu steuern, um so GV zum richtigen Zeitpunkt zu sichern. Dies kann man mit Tabletten oder mit Hormonspritzen. Wenn das nicht klappt, kann man eine IUI versuchen. Selbes Spiel wie davor, nur statt GV zum richtigen Zeitpunkt, erfolgt das Einführen der Spermien über einen Katheter direkt in die Gebärmutter. Beides kann man öfter versuchen, bevor man zur künstlichen Befruchtung übergeht.
Wir versuchten drei Zyklen mit GV nach Plan. Ich bekam jedoch häufig Zysten, weswegen viele Zyklen "ungenutzt" blieben. Letztlich wurde ich zweimal auf natürlichem Weg schwanger, das Erstemal endete leider in einer FG. Aktuell bin ich in der 25 Ssw.
Ich wünsche euch ganz viel Glück für euren weiteren Weg

Re: Es will nicht klappen...

Antwort von Babsilein am 04.03.2018, 18:39 Uhr

Hallo Sasi,

es tut mir sehr leid für dich, dass es noch nicht geklappt hat. Du darfst auf keinem Fall die Hoffnung aufgeben. Bei manchen Paaren dauert es eben sehr lange und dann klappt es doch noch.

Ich kann dir hier noch einen Tipp geben. Probiers mit dem Ovula Ring. Mit dem Ring kannst du deinen Eisprung und damit die fruchtbaren Tage ganz genau bestimmen. Diese Methode hat schon bei vielen Paaren das Warten auf eine Schwangerschaft verkürzt, vielleicht klappt es auch bei dir. Der Ring wird wie ein Tampon eingeführt und misst alle paar Minuten deine Körpertemperatur, ausgelesen wird er mittels Biosensor. Das Auslesen ist so oft und wann du willst möglich.

Erfahrung mit dem Kiwu habe ich nicht, da ich auf natürlichem Wege schwanger geworden bin. Ich würde den Ring bei einem weiteren Kinderwunsch jedenfalls wieder einsetzen. Die Anwendung war ganz leicht und alles ist völlig hormonfrei und natürlich gewesen. Ich finde das eine sehr gute Sache.

Re: Es will nicht klappen...

Antwort von Sasi16 am 04.03.2018, 19:22 Uhr

Hallo Regina,
vielen Dank für deine Antwort und herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft. Muss ein tolles Gefühl sein, wenn man es sich so sehr wünscht.
Ich habe nach der OP gefragt, wie lange wir warten sollen, bis wir wieder GV haben dürfen, aber die Ärztin hat gesagt, dass theoretisch nichts dagegen spricht und wir sofort wieder dürfen. Hab dann natürlich noch ein bisschen gewartet, bis ich keine Schmerzen mehr hatte und mich richtig gut gefühlt habe.
Deine Info bzgl. Kiwu hat mir sehr geholfen, ich hab da ehrlichgesagt ein bisschen Respekt vor, da es ja irgendwie schon komisch ist, wenn man ein Kind so "eingearbeitet" bekommt. Vielleicht mach ich mir auch einfach zu viele Gedanken darüber. Ich hoffe trotzdem, dass ich den Termin im April noch absagen kann, da ich vorher schwanger geworden bin. Wir sind beim nächsten ES im Urlaub, vielleicht sind wir dann etwas entspannter und es klappt :)

Re: Es will nicht klappen...

Antwort von Sasi16 am 04.03.2018, 19:43 Uhr

Hey Babsilein,
danke für deine Worte. Ich weiß, dass man die Hoffnung nicht aufgeben darf, aber es fällt zunehmend schwer. Vor allem wenn alle um einen rum schwanger werden, wenn sie sich nur ansehen
Von diesem Ring habe ich noch nie gehört, werde mich aber mal informieren. Das hört sich ja echt ganz einfach an. Vielen Dank für den Tipp

Re: Es will nicht klappen...

Antwort von Regina87 am 04.03.2018, 23:44 Uhr

Danke :-) Es ist schön und beängstigend zugleich. Nach so vielen Jahren und Niederschlägen freut man sich aber man will es nicht so wahr haben.
Ich weiß sehr gut, wie es sich anfühlt, wenn scheinbar jeder schwanger wird nur man selber schafft es einfach nicht. Da selbst nahestehende Menschen nicht zu "hassen" fällt sehr schwer.
Mir half es eine Psychotherapie zu machen. So lernte ich, dass ich nicht schuld bin. Lernte Ansprüche an mich und andere gesund zu filtern, was dem ganzen Thema KiWu etwas Druck nahm. Auch die Beziehung zu meinem Freund, bald Mann, profitiere sehr davon.
Wie weit Stress und Druck den KiWu beeinflussen ist umstritten. Die einen schaffen es, obwohl sie sich zu 100% rein hängen und andere erst nach dem sie sich distanzieren. Bei mir trifft eher das Zweite zu.
Wichtig in beiden Fällen ist aber, der Wunsch darf nicht zur Last werden. Nicht für die Beziehungen und erstrecht nicht für sich selber.

Die letzten 10 Beiträge im Forum Erster Kinderwunsch
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2018 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.