Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Mera68 am 01.07.2014, 20:25 Uhr

Bücherwurmfrage

Hallo Allerseits,
mein Sohn liest alles was mit Drachen zu tun hat und sonst gar nichts. Von Drachenzähmen über Drachenreiter von Cornelia Funke, dann die Chroniken der Dunkelheit und jetzt Eragon. Ich kann ihn davon nicht abbringen. Er wird demnächst acht Jahre, ist in der zweiten Klasse, also ist es wohl noch zu früh für ihn sowas zu lesen. Rein Faktisch versteht er zwar alles und er kann mir alles sehr gut erzählen, aber es gibt in solchen Bücher doch sicher das eine oder andere Gemetzel und außerdem noch echte Liebesgeschichten. Soll ich ihn daran hindern das zu lesen und auf später vertrösten?
Da er ein echter Bücherwurm ist, bitte schreibt mir, was ich ihm sonst noch anbieten könnte.
Vielen Dank schon mal,
Mera

 
23 Antworten:

Re: Bücherwurmfrage

Antwort von mama von joshua am tab am 01.07.2014, 20:30 Uhr

Beast Quest vielleicht? Da gibts auch Drachen und Monster.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bücherwurmfrage

Antwort von Mera68 am 01.07.2014, 20:43 Uhr

Oh, das kenne ich noch nicht, ich werde mal googeln. Aber wie ist das mir Eragon? Ich glaube, ich werde es selber lesen müssen...
um mir ein Bild zu machen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bücherwurmfrage

Antwort von stjerne am 01.07.2014, 20:47 Uhr

Ich wollte nicht, dass meine Tochter jetzt (2. Klasse) schon Harry Potter 4 und folgende liest. Ich habe jetzt kapituliert und vermutlich wird sie Band 4 heute beenden und morgen Band 5 beginnen. Ich hatte die Kämpfe satt, dann liest sie es eben zu früh. Jeden Tag streiten deswegen, hielt ich nicht aus.

Wenn Du trotzdem etwas "kindlicheres" versuchen willst, wie wär's dann mit den Trenk-Büchern? "Der kleine Ritter Trenk" und "Der große Gefährliche" handeln auf jeden Fall von Drachen, bei "und das ganze Leben im Mittelalter" weiß ich es leider nicht. Die anderen Trenk-Bände sind eher für Leseanfänger.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bücherwurmfrage

Antwort von Mera68 am 01.07.2014, 20:59 Uhr

@stenje: Du hast mir schon sehr geholfen, denn Harry Potter habe ich beim dritten Band gestoppt und das hat nur funktioniert, weil ich versprechen musste, dass er es jetzt in den Sommerferien lesen darf...
Das hat er auch nicht vergessen.
Und die Diskussionen waren auch sehr zermürbend.
Mera

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bücherwurmfrage

Antwort von stjerne am 01.07.2014, 21:09 Uhr

Ich finde es viel zu früh. Sie kapieren sicher im Großen und Ganzen die Handlung, aber viele Feinheiten gehen einfach verloren. Aber jetzt darf sie es meinetwegen bis Band 7 durchziehen. Vielleicht liest sie es in ein paar Jahren ja nochmal.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

... Eragon würd ich noch rauszögern...

Antwort von Timtom am 01.07.2014, 21:22 Uhr

Bis wenigstens Ende 3.Klasse. Wie wärs vorher mit dem Hobbit (Smaug ist schließlich auch ein Drache :)), Beast Quest, avantia, Gebrüder Löwenherz, ich habe nicht ganz verstanden ob er schon alle Hicks der Wikinger Bücher gelesen hat (von Cressida Cowell.... Mindestens 6 gibt's davon und die sind ja alle mit Drachen).
Dann gibt's noch Dragonheart....
LG Patty

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ... Eragon würd ich noch rauszögern...

Antwort von Mera68 am 01.07.2014, 21:27 Uhr

Oh vielen Dank, das sind ja super viele Vorschläge, die sich sehr gut anhören. Nur Löwenherz und den Hobbit kennt er schon. Aber wie entreiße ich ihm jetzt Eragon... Oder erstmal lesen lassen? Er ist schon auf Seite 30 oder so...
Mera

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Eragon

Antwort von dhana am 01.07.2014, 21:34 Uhr

Hallo,

also bei Eragon hatte ich keine Bedenken - hat mein Großer schon in der Grundschule gelesen - mein Jüngster ist jetzt 9 Jahre/3. Klasse und liest den ebenfalls.

Der Schriftsteller war 15 Jahre alt, als er den ersten Teil geschrieben hat - merkt man sehr wohl, in Ausdruck und Inhalt.
Würde ich wirklich als Jugendbuch einstufen - auch wenn Kämpfe dabei sind - aber nichts was schlimmer wäre als die Brüder Löwenherz von Astrid Lindgren. Eigentlich eher harmloser, das die Gefühle insgesammt weniger in die Tiefe gehen. (Wohlgemerkt ich rede vom ersten Band)
Bei den anderen Büchern merkt man das der Autor älter wird.... aber ganz ehrlich - da gehts dann immer mehr um die Entwicklung von Eragon.. denke mal das wird von alleine Langweilig für ein Grundschulkind.. mein Großer hat die dann erst in der 5. und 6. Klasse wirklich gelesen.

Ansonsten schau dir mal die Dhana-Reihe von Tamora Pierce an - da zieht Dhana ab dem 2. Teil auch ein Drachenbaby groß - und gibt jede Menge Sagentiere, von geflügelten Pferden bis Basilisken ist alles dabei.

Gruß Dhana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ... Eragon würd ich noch rauszögern...

Antwort von dieElle am 01.07.2014, 21:37 Uhr

Ich hab hier auch eine 8-Jährige, die grade den vierten Band Harry Potter liest. Ich find´s okay. Viele der "Grausamkeiten" in den Büchern liest sie nämlich gar nicht als solche, da ihre Phantasie noch viel harmloser funktioniert als meine. Sie findet Harry Potter spannend und liest jeden Abend vor dem Schlafengehen. Albträume oder ähnliche Schwierigkeiten hatten wir bisher nicht und ich rechne auch nicht wirklich damit. Also lass ich sie weiterlesen, so lange sie Spaß daran hat. Ich glaube nicht, dass ihr das schaden wird!

LG, dieElle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich sag's doch...

Antwort von stjerne am 01.07.2014, 21:43 Uhr

Eben kam sie stolz runter und hatte Band 4 durch. Und konnte gar nicht verstehen, dass ich nachts um halb zehn nicht erlaubte, gleich Band 5 anzufangen. Seufz...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Bücher entreißen....? Kopschüttel

Antwort von Caot am 02.07.2014, 10:22 Uhr

Sorry, meine Kinder dürfen das lesen was sie wollen, egal ob sie die Feinheiten verstehen und/oder nicht. Hat man das Gefühl etwas verpasst zu haben, liest man sie später halt noch mal.

Ich kann das überhaupt nicht verstehen, wie man einem Kind etwas was es gerne will nicht machen lässt, egal welches Buch nun in welche Altersklasse gehört. Es ist doch kein Film wo einem nur etwas dumm vorgesetzt wird.

Bücher mit Drachen....da gibt es einige(auch hier schon genannte) . Am besten ist, in der Bibliothek an der Informationstheke mal im Computer "suchen" zu lassen. Das geht dort wunderbar.....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähm....mal provokant gefragt:

Antwort von Mutti69 am 02.07.2014, 10:27 Uhr

Ein Porno-Sex-Roman - wenn das Kind es denn unbedingt will - darf es auch sein?

Ich kenne die erwähnten Bücher nicht, aber ich hätte schon Bedenken, wenn es um Gewalt, Sexualität oder ähnlich prägende Themen gehen würde und mein Kind kognitiv noch nicht in der Lage ist, das richtig einzuordnen und zu verstehen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ähm....mal provokant gefragt:

Antwort von 2auseinemholz am 02.07.2014, 10:51 Uhr

Ich sag mal so, wenn für ein 8-jähriges Kind tatsächlich langatmige Sex-Gewalt-Romane
1. sehr verständlich und
2. hinreichend spannend sind,
dann stimmt sowieso was nicht mit dem Kind ....


Buch-Lesen ist immerhin noch eine "Anstrengung" - irgendwann macht man die Rechnung auf: was bringt mir meine Anstrengung für einen Gegenwert. Beim Filme-Gucken ist das vollkommen anders - da ist nämlich keine Anstrengung - man kann sich berieseln lassen ohne was dafür zu tun.
Mein Groß-Kind hat schon früh angefangen Schund und Literatur zu lesen, die weit über die empfohlene Altersgrenze hinausging, ohne irgendeinen Schaden zu nehmen und teilweise auch mehr zu verstehen als man sich so denkt. Jedoch bei den einfachsten Liebesszenen, bzw. bildhaft beschriebenen Kuss-Szenen, oder Schmacht-Sermon meistens von Mädchen ist komplett Schluß: es ist ekelig, es ist langweilig, es ist uninteressant, es ist unverständlich, es .... so, dass er das Buch aus der Hand legt, oder die Passagen überspringt. Muss er soviel überspringen, dass das ganze Buch unverständlich wird, legt er es aus der Hand. Meistens fragt er mich aber vorher ob so ein "Mist" im Buch vorkommen könnte und ob ich das Buch empfehlen würde.

LG, 2.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ähm....mal provokant gefragt:

Antwort von mama von joshua am tab am 02.07.2014, 10:55 Uhr

Nee, das nicht.
Aber der Grosse zB war noch keine 9, als er sich von meinem Nachttisch "Die Tribute von Panem" gemopst hat und immer dann gelesen hatte, als ich nicht da war. Fiel mir erst auf, als mein Lesezeichen an einer Stelle war, wo ich es nicht hingetan hatte :-). Letztendlich hatte er dann alle drei Teile mit Begeisterung verschlungen.

Ich denke was das Lesealter betrifft, kann man nicht pauschalisieren. Mein Kurzer ist 9 und liest schon eine Weile keine Kimderbuecher mehr. Die Tribute von Panem, die Saeulen der Erde, der Medicus, City of Bones- das sind Buecher die hat er alle durch und wenn ich es ihm verboten haette, waere er bestimmt abends immer in die Buecherei gegangen um dort in der Schmoekerecke wieder ein Stueck weiterzulesen. Gerade vor kurzem hat er gefragt, ob er sich "Friedhof der Kuscheltiere" ausleihen kann. Da hat er aber nach wenigen Seiten von alleine aufgehoert, weil er es zu gruselig fand.Ich denke, Kinder wissen da schon was gut fuer sie ist.

Die komplette Eragon-Reihe hatte er uebrigens vor zwei Jahren gelesen, danach folgten Warriorcats, Seekers und Percy Jackson.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Mutti

Antwort von Caot am 02.07.2014, 11:28 Uhr

Wenn dein Kind das noch nicht verstehen kann dann wird es das Buch von ganz alleine weglegen. Mal davon ganz unabhängig geht es hier nicht um Porno-Sex-Geschichten sondern um Bücher.

Die Bücher mit denen meine Kinder in Kontakt kommen können alle unbedenklich gelesen werden. Prono-Sex-Romane haben wir nicht ..... in der Bibliothek habe ich noch keinen gesehen und in der Erwachsenenabteilung waren meine Kinder noch nicht.

Gewalt kommt in jedem Buch vor. Ich denke da an die Phase der ???Kids .... da wird einem auch schon mal etwas über den Schädel gezogen. Na wenn wir davon ausgehen wollen, müssten wir viel Literatur verbieten.

Etwas zu lesen ist aber etwas ganz anderes als etwas anzuschauen. Daher käme ich nie auf die Idee einem Kind ein Buch zu verbieten, auch kein Porno-Sex-Roman. Neulich erklärte mir mein 9-jähriger den Gebrauch des Kondoms. Ganz sachlich, mit vollem Ernst und mit dem notwednidgen verstehen um was es hier geht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bücherwurmfrage

Antwort von zschnecke am 02.07.2014, 15:36 Uhr

Hallo,

was hälst du von einem Klassiker
"Siegfried der Drachentöter"

Gibt in verschiedenen Varinaten: Erstleserbuch, Jugnedbuch oder als Erwachsenenversion

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ... Eragon würd ich noch rauszögern...

Antwort von Timtom am 02.07.2014, 16:19 Uhr

Lass ihn lesen... Das erste ist definitiv okay wenn er es lesen mag. Da ist nix jugendgefährdendes dabei und vielleicht kannst Du vor dem nächsten noch ein paar andere dazwischenliegen ;).
LG patty

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bücherwurmfrage

Antwort von Mera68 am 02.07.2014, 16:43 Uhr

Wow Leute,
eure Erfahrungen sind super interessant, ich habe alles mit Spaß und Erleichterung gelesen. Also Eragon lass ich ihn erstmal zu Ende lesen. Danach habe ich ja von euch viel Auswahl :)
Und Romantik macht meinem Sohn bisher auch nix aus. Mehrere Liebesbriefe pro Woche von Mädchen in seiner Schultasche sind für ihn auch überhaupt nicht peinlich.
Mera

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bücherwurmfrage

Antwort von muddelkuddel am 03.07.2014, 16:36 Uhr

ich denke, im gegensatz zu filmen sind bücher ungefährlich, denn der inhalt erschließt sich aus der phantasie des lesenden - ein kind, was das interesse und den durchhaltewillen hat, sollte von keinem buch einen schaden kriegen können

ich hab mit 8 die schatzinsel gelesen und mich fürchterlich gegruselt, aber nicht aufgehört, weil ichs vertragen konnte :-)

und brüder löwenherz, was hier mehrfach als "kindgemäßer" angeführt wurde, hab ich mit 9 erstmal weggelegt, weil es mir emotional zu krass war - ist aber heute noch mein lieblingsbuch :-)

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Unkrautland - sind 3 Bände - zwar nicht unbedingt nur mit Drachen aber die gefallen ihm

Antwort von shokocrosy am 04.07.2014, 7:07 Uhr

bestimmt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bücherwurmfrage

Antwort von shokocrosy am 04.07.2014, 7:11 Uhr

drachen haben nichts zu lachen

Kenny und der Drach von Tony DiTerlizzi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bücherwurmfrage

Antwort von shokocrosy am 04.07.2014, 7:11 Uhr

drachen haben nichts zu lachen

Kenny und der Drach von Tony DiTerlizzi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bücherwurmfrage

Antwort von lucy15 am 13.07.2014, 13:12 Uhr

Bei uns gilt die Regel:

bei Filmen entscheidet die FSK-

bei Büchern das Kind.

Mein Sohn hat auch mit 7 alle Harry Potters und Eragon verschlungen, jetzt mit 11 hat er alle Bände von der Bücher um Winterfell (Game of Thrones) gelesen......

Was willst Du denn machen? Ihm Baby-Bücher hinlegen? Damit verleidest Du ihm doch nur das lesen?

LG,
Lucy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule
Anzeige
Saulus - Kindervital
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.