Frauengesundheit

Frauengesundheit

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Mibu am 21.04.2016, 19:32 Uhr

Stillrheuma und Rückenprobleme

Hallo,

ich habe vor zwei Monaten mein drittes Kind bekommen und habe seit dem Probleme mit meinem Handgelenk. Auch im Fuß tut es mal weh, dann schmerzen die Sehnen, kurz gesagt ich bin dann im Netz auf Stillrheuma gestoßen. Kennt das jemand?
Zudem habe ich, leider auch schon vor der Schwangerschaft, ständig Blockaden in der BWS und in der HWS. Durch das ständige Geschleppe und durchs Stillen wird es ja nicht besser. Was macht ihr, um dem Herr zu werden? Ich lasse mich sehr regelmäßig physiotherapeutisch behandeln, aber das ist kein Dauerzustand. LG Mimi

 
3 Antworten:

Re: Stillrheuma und Rückenprobleme

Antwort von Dor am 21.04.2016, 21:20 Uhr

Echtes Rheuma kannst du durch Rheumafaktoren im Blut nachweisen lassen. Aber ja, die Hormone beim Stillen begünstigen Gelenksentzündungen, was aber nicht unbedingt Rheuma sein muss.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stillrheuma und Rückenprobleme

Antwort von niccolleen am 21.04.2016, 21:55 Uhr

Mir haben oft die Knochen wehgetan. Ich bin dann draufgekommen, wenn ich eine Calciumtablette trinke, ist es innerhalb von 1 Stunde weggegangen! Ich glaube, dass Stillen einfach bei manchen sehr viel Calcium entzieht. Caldevita (Ca mit Vit D) hat bei mir nicht diesen Effekt gehabt, lustigerweise. Und zuviel Ca darf man auch nicht nehmen, weil man dann das Magnesium depletiert, aber eben bei Bedarf eine halbe oder eine Brausetablette wirkt vielleicht Wunder.

Bezueglich der Hueft- und Nackenmuskulatur - einfach dran bleiben, viel Bewegung, Lockerungsuebungen, Physiotherapie etc. Die Still- und Tragezeit hat mir da auch massive Probleme diesbezueglich eingebracht, die ich nur sehr schwer nach und nach in den Griff bekomme. Meine letzte Stillzeit ist nun schon fast 3 Jahre her. Aber es wird besser.

lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stillrheuma und Rückenprobleme

Antwort von fusselmami am 02.05.2016, 14:58 Uhr

Laß mal deinen Vitamin D spiegel testen! Habe das bei meinem 2. Kind auch gehabt, besonders morgens früß war ich kaum in der Lage den kleinen auch nur anzuheben. Meine Gelenke taten furchtbar weh und waren wie steif. Haute nach der 3. Schwangerschaft weiß ich, das ich irgendwann seit der Geburt meines 1Kindes 2010 einen akuten Vitamin D Mangel habe, trotz viel draußen sein (Sonnencreme verhindert ab Faktor 15 komplett die Vit. D Synthese in der Haut, schwächt vorher die Synthese entsprechend ab) nehme nun Vit. D Tabl und keine probleme mehr nahc geburt oder beim Stillen.
lg fusselmami

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Frauengesundheit
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.