November 2014 Mamis

November 2014 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Nomadin13, 32. SSW am 05.09.2014, 9:56 Uhr

und mein Gynäkologe sprach:

"Ihr Baby ist bei 30+4 etwa 1500 Gramm schwer und etwa 41 cm lang. Es liegt in Querlage und wenn es sich nicht bald mit dem Kopf nach unten dreht, bekommen Sie einen Kaiserschnitt."

Als erstes freue ich mich natürlich wie immer darüber, dass es dem Baby gut geht. Die "Androhung" des Kaiserschnitts finde ich nicht so toll, ich möchte viel lieber normal gebären.

Auf meiner To-do-Liste steht nun also, alle Tipps und Tricks zu sammeln, wie man sein Baby vielleicht dazu animieren kann, sich mit dem Kopf nach unten zu drehen....

Ich habe nun auch die Schlüssel für unsere temporäre Wohnung bekommen (möbliert, bis Ende Jahr) und ab diesem Wochenende heisst es nun auch für mich: konkrete Vorbereitungen für die Ankunft des Babys treffen! Ich freue mich sehr darauf, die Kleidchen aus den den verschiedenen Säcken zu holen, zu waschen und übersichtlich im Kleiderschrank anzuordnen. Hach, noch zwei Monate und dann ist der neue Erdenbürger da!

Ist Schwanger-Sein nicht einfach eine fantastische Zeit?!?

 
12 Antworten:

Re: und mein Gynäkologe sprach:

Antwort von tamtamgo am 05.09.2014, 10:01 Uhr

Seehr spannende zeit der großen Freude über das kleine Menschlein :)

Taschen Lampe auf den unteren Teil des Bauches halten, auch wie Spieluhr, Akupunktur, Fledermausstellung auf dem Sofa machen ... Google einfach mal... Doch dein Baby hat schon noch ein wenig zeit sich in SL zu drehen ;)
Den halben Weg hat es ja schon geschafft

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: und mein Gynäkologe sprach:

Antwort von Februarmami, 31. SSW am 05.09.2014, 10:23 Uhr

Du kannst die Indische Brücke ausprobieren oder Moxen.Frag einfach mal deine Hebamme.

Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Halb so wild!

Antwort von LioMummy1407, 33. SSW am 05.09.2014, 10:27 Uhr

Mein Sohn hat sich damals in der 36+ noch aus seiner BEL in SL gedreht...zwar nicht angenehm aber dennoch hat es geklappt :) zudem ist wichtig zu wissen, dass einige Babys sich sogar erst kurz vor der Geburt in SL begeben...ist also alles schon passiert & zudem möglich!
Viel Glück & schön von dir zu lesen, liebe Nomadin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: und mein Gynäkologe sprach:

Antwort von Marlene 84, 31. SSW am 05.09.2014, 11:01 Uhr

Bin exakt genauso weit wie du! 30+4. Mein Schlumpf liegt immer beim US mit Kopf nach unten. Ich dachte schon, es sei einfach zu faul, sich zu bewegen, aber Arzt meinte, dass es sich vielleicht auch gerade beim Umziehen wieder gedreht hätte, dass sie um die Zeit noch ganz viel Platz hätten. Und er sagte, dass das Kind sich bis zur 36.SSW drehen sollte. Danach wird's knapp, kann aber auch noch klappen. Also keine Panik, du hast noch Zeit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Dein Gynäkologe ist ein A*****!

Antwort von bahamamama1, 31. SSW am 05.09.2014, 11:03 Uhr

Hallo Nomadin,
toll dass es Deinem Kleinen so gut geht!
Ich bin zwar nicht in der Situation, aber da ich jeden unnötigen Kaiserschnitt vermeiden möchte, habe ich mich für alle Fälle schon einmal umfassend damit auseinandergesesetzt. (Hauptsächlich mittels medizinischer Fachliteratur - also solcher mit denen Medizinstudenten und Ärzte auch lernen.)
Es ist bei der Querlage leider so, dass es sich tatsächlich um eine der Lagen handelt, bei denen eine vaginale Geburt unmöglich (anders bei BEL) ist und daher ein KS unumgänglich ABER bis zur Geburt hast Du noch einige Zeit. Und in dieser Zeit kann sich das Baby durchaus noch von selbst drehen.
Was die Animationsmethoden zum Drehen betrifft so gibt es die sanften "Lockmethoden" mittels Licht und Klag. Bei denen ist eine Wirkung zwar nicht nachgewiesen aber es schadet auch nicht. Gleiches gilt für die sog. "indische Brücke" auch diese führt selten zum Erfolg. Aber versuchen kann man es ja. Dann gibt es das Moxen - eine Akupunktur mittels Hitze UND die äußere Wendung, die auch bei BEL eingesetzt wird. Darauf hätte Dein Arzt Dich als erstes hinweisen sollen. Ich würde ihn spätestens beim nächsten Termin einmal darauf ansprechen (oder wechseln) und Dich ein wenig mit der äußeren Wendung auseinandersetzten. Vor allem hier im Forum entbrennt da direkt immer eine Diskussion drum, die denen des pro/contra Impfens gleicht. Ich kann Dir daher aus meiner Perspektive nur sagen: Ich würde den Versuch einer äußeren Wendung einem Kaiserschnitt vorziehen.
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

bahamamama

Antwort von Nomadin13, 32. SSW am 05.09.2014, 12:15 Uhr

Ui, das ist aber eine heftige Reaktion auf die Aussage meines Arztes!
Als A**** würd ich ihn jetzt nicht bezeichnen, ich bin sehr zufrieden mit ihm und werde bestimmt nicht wechseln. Ehrlich gesagt verstehe ich deinen Gefühlsausbruch nicht wirklich

Klar hätte er im Nachhinein noch sagen können "aber das Kind hat noch Zeit sich zu drehen" oder sowas. Oder eben einen Tipp geben, was ich probieren könnte (z.B. Taschenlampe).
Aber ich denke, da sprach eben der nüchterne Fachmann: ein Kaiserschnitt ist bequem, da planbar und vermutlich auch finanziell noch attraktiver als eine normale Geburt.

In Panik bin ich jetzt ja nicht, es wär halt einfach schön, das Bürschchen würde sich noch drehen. Aber es kommt, wie es kommt, und Hauptsache er übersteht die Geburt und kommt gesund zur Welt.

Einer äusseren Wendung stehe ich übrigens sehr kritisch gegenüber. Ich denke manchmal, vielleicht hat es ja einen Grund, weshalb der Bub sich nicht kopfunter dreht, vielleicht weil er die Nabelschnur um den Hals hat und die gar nicht lang genug ist, damit er sich drehen könnte? Forcieren will ich also gar nichts!

Liebe Grüsse, Nomadin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: und mein Gynäkologe sprach:

Antwort von Rose22, 31. SSW am 05.09.2014, 13:30 Uhr

Liebe Nomandin,

schön, dass es deinem Kind gut geht.
Und er hat noch genug Zeit sich zu drehen, du wirst sehen.

Bestimmt hast du Recht mit der Aussage, dass es für die Ärzte einfacher ist die Kinder per Kaiserschnitt zu holen weil es finanziell Attraktiver ist. Wahrscheinlich hat dein Arzt deshalb auch diese Aussage gemacht.

Aber wie gesagt dein Kleiner hat noch genug Zeit sich zu drehen, hehe:)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

genau, dem schlagen wir ein Schnippchen

Antwort von Nomadin13, 32. SSW am 05.09.2014, 14:03 Uhr

Mein kleines Kerlchen ist vielleicht ein ganz gewieftes und dreht sich auf den letzten Drücker doch noch - dann kann der Arzt seinen Kaiserschnitt vergessen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: und mein Gynäkologe sprach:

Antwort von pupsfrosch, 30. SSW am 05.09.2014, 14:29 Uhr

bei mir ist es dasselbe.
Zwergnase liegt mal mit dem Kopf nach oben und dann wieder Querlage.
Heute morgen hab ich fast Freudensprünge gemacht als ich wie jeden Morgen gefühlt habe wie es denn heut wohl liegt und das Köpfchen schön unten war.
Aber ne halbe Stunde später hatte es schon wieder die Meinung geändert......:-/ Wird also ein Schlingel.

Ich drücke dir die Daumen, dass dein kleiner sich noch rechtzeitig dreht und fühle mit dir, denn wenn ich die Wahl habe würde ich auch viel lieber normal gebären statt Kaiserschnitt.......

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: bahamamama

Antwort von bahamamama1 am 05.09.2014, 15:24 Uhr

Nun, da hat jeder eine eigene Meinung.
Ich wäre mit einem Arzt der (es sich in meinen Augen zu leicht macht) mich vor vollendete Tatsachen stellt, ohne auf Alternativen hinzuweisen jedenfalls nicht zufrieden. Es muss ja an Dir sein, Dich für oder gegen weitere Maßnahmen zu entscheiden, nur ohne Hinweis auf diese wird DirsuitEntscheidung von ihm genommen. Das empfinde ich alla nicht richtig.Ich sehe ihn da in einer Aufklärungspflicht und die hat er jedenfalls bisher nicht wahrgenommen... Es fragt ja nicht jeder dann andre oder weiß was sonst noch gemacht werden könnte.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: und mein Gynäkologe sprach:

Antwort von Wunschkind89, 33. SSW am 05.09.2014, 15:56 Uhr

Was diese Androhung angeht kann ich dich beruhigen! Mein Großer lag bis ET auch noch quer und ich hab mir n Kopf gemacht ohne Ende. Meine FA immer ja wichtig ist nur, dass er bei der Geburt dann richtig liegt ^^
ET+4 lag er dann endlich in SL.
ET+6 kam er dann spontan nach Blasensprung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: und mein Gynäkologe sprach:

Antwort von Hannah79 am 07.09.2014, 10:33 Uhr

Endlich habt ihr eine Wohnung, das ist doch schon mal sehr gut! So ein kleines bisschen auf den letzten Drücker würde ich meinen, hihi. Warum du also erwartest, dass dein Mäusschen nicht ganz nach seinen Eltern kommt...?!

Also das allerbeste ist natürlich immer erst mal, dass alles in Ordnung ist. Kaiserschnitt wäre blöd, das stimmt. Aber ich glaube, man kann da tatsächlich noch recht gut nachhelfen falls es sich nicht sowieso noch von alleine dreht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen und Beiträge in unseren Foren rund um die Schwangerschaft:

Gynäkologenchaos mit Krankenhausbesuch

Huhu ihr Lieben, Achtung, langer Text! Ich hatte gestern meinen letzten planmäßigen Termin bei meiner Gynäkologin (39 + 2) zur normalen Schwangerschaftsvorsorge. Mein Befund war quasi unverändert zum letzten mal (GBMH erhalten, MuMi Fingerkuppendurchlässig). Beim ...

von Vego, 40. SSW 10.11.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Gynäkologe

Würdet ihr zum Gynäkologen gehen?

Hallo ihr Lieben, geschlagene 6 Tage in Folge positive Ovus, wenn ich wenigstens wüsste wann ich jetzt mit der Mens rechnen müsste Sst eindeutig negativ.. Ich habe mir überlegt, ob mein Gynäkologe vllt sehen ...

von Mamibee 23.02.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Gynäkologe

War bei Gynäkologen

So ich musste heute früh zum Gynäkologen, weil mein Hausarzt meint, dass es nicht gut wäre weiter auf meiner Station im Krankenhaus zu arbeiten. Der 50er Schwangerschaftstest, war mit Nicht-Morgenurin in der 4ssw natürlich nur schwach positiv. Beim Ultraschall, war wie zu ...

von wunderling 03.03.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Gynäkologe

Die letzen 10 Beiträge im Forum November 2014 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.