Dezember 2009 Mamis

Dezember 2009 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Luny am 27.02.2010, 10:36 Uhr

Meine Kleine verträgt keine Milchnahrung

Hallo ihr Lieben,

eigentlich stille ich die Maus ja (fast) voll.
Nur heute z.B wollen mein Mann und ich uns einen schönen Tag in der Stadt machen und eben weil ich ja sonst voll stille, habe ich nicht genug Milch um zwischendurch noch was auf Reserve abzupumpen.

Alle paar Wochen bleibt mir dann stressbedingt auch noch die Milch für 1-2 Tage weg und so musste ich auch schon mal zufüttern als wirklich gar nichts mehr kam.

Nun habe ich schon ausprobiert Hipp Ha pre, Hipp Bio Pre und gestern Aptamil pre.

Sie trinkt es und ca nach 1-3 Stunden spuckt sie jedes Mal im Schlafen alles wieder aus. Aber so richtig schlimm, dass ich echt immer froh war, dass sie neben mir lag und ich sie umdrehen konnte, da sie sich schon total dran verschluckt hatte.

Normalerweise spuckt sie gar nicht.

Das mit dem Aptamil haben wir eben gestern getestet um zu schauen, ob wir heute überhaupt in die Stadt und ins Kino gehen können.

Meint ihr, dass sie eine Laktoseintolleranz hat oder, dass sie sich einfach an die Milch gewöhnen muss. 1er mag ich noch nciht füttern, da ich ja wirklich hauptsächlich noch stillen will, obwohl die 1er ja sämiger wäre und vielleicht eher drin bleibt.

Kennt das jemand oder hat jemand einen Rat??

Ganz liebe Grüße

Dani

 
15 Antworten:

Re: Meine Kleine verträgt keine Milchnahrung

Antwort von Patti1977 am 27.02.2010, 13:57 Uhr

Hallo,

meine bekommt die Flasche und spuckt seit 2 Wochen. Zuerst von pre nun von 1er. Kein Unterschied. Nachts nicht, nur am Tag. Haben gegoogelt und von Milch wurde Aptimel AR (anti reflux) empfohlen. Wir wollen aber vorher noch beim KIA abklären ob organisch alles okay ist. Kann in dem Alter noch ein nicht verschlossener Mageneingang oder zu enger Übergang zum 12 Fingerdarm sein. Soll sich ab dem Brei aber geben :-(.

Gibt noch Soja-Milch von Milupa (SOM).Haben wir aber auch noch nicht probiert. Es ist mal stärker mit Spucken und mal einen Tag garnicht. Wenn sie lacht und strampelt, dann kommt es aber meist gefolgen. und beim Wickeln.

Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Meine Kleine verträgt keine Milchnahrung

Antwort von medamu am 27.02.2010, 18:45 Uhr

Hmm sehr schwierig zu sagen, würde wahrscheinlich den kinderarzt mal kontkatieren. Ich könnte mir gut vorstellen das es daran liegt, das sie die Flaschennahrung ja nicht gewohnt ist denn eigentlich stillst du sie ja voll. Sumaya spuckt auch und das viel. Sie wird voll gestillt, bei ihr liegt es wohl einfach am unreifen Reflux, an manchen Tagen ist es auch mal besser, allerdings spuckt sie häufig ein bisschen, manchmal grössere Mengen aber nie so viel das ich mein die komplette Milch kommt wieder raus.... geht das abpumpen denn so gar nicht? Also ich könnte locker noch ein oder zwei Mahlzeiten abpumpen bei mir, da bin ich mir sicher. Hab es zwar noch nicht probiert aber habe schon reichlich an milch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Meine Kleine verträgt keine Milchnahrung

Antwort von Luny am 27.02.2010, 19:01 Uhr

Hmmm, das mit dem Reflux hab ich auch schon gehört, aber das seltsame ist ja, dass sie Mumi verträgt.
Ist da eigentlich auch Lactose drin?? Schon oder.

Am Anfang hatte ich auch total viel Milch, aber irgendwie wird die jetzt immer weniger kommt mir vor.
Ok, ich komm auch nie so richtig zum Trinken und vergesse das auch immer. Muss mich echt mal zwingen mehr zu trinken.

Sie hat halt eh so ca alle 2-3 Stunden Hunger und dann dazwischen noch abpumpen ist echt schwierig, weil da nicht mehr so viel kommt. Maximal vielleicht so 30-50 ml. Und das ist zu wenig.

Aber ok, anscheinend verweigert sie seit heute eh die Flasche. Hab noch irgendwie 1,5 Mahlzeiten abpumpen können und war mit meinem Mann in der Stadt und die Oma ist heute echt verzweifelt. So kenn ich sie gar nicht.

Die Kleine hat wohl gar ncihts getrunken und nur geschrien. Ganz toll, jetzt wo dann der Rückbildungskurs anfängt...
Die Oma mag so schnell nicht mehr auf die Kleine aufpassen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@luni, ist der Rückbildungskurs bei euch ohne Baby? lg. ot.

Antwort von Patti1977 am 27.02.2010, 19:16 Uhr

.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Meine Kleine verträgt keine Milchnahrung

Antwort von MomoJael am 27.02.2010, 21:04 Uhr

Ist Soja fuer Babys nicht giftig?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Meine Kleine verträgt keine Milchnahrung

Antwort von MomoJael am 27.02.2010, 21:04 Uhr

Klappt abpumpen bei dir nicht?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Meine Kleine verträgt keine Milchnahrung

Antwort von Stern722 am 27.02.2010, 21:47 Uhr

Vielleicht solltest du versuchen Streß abzubauen, dass merkt deine kleine doch. Dann haste auch mehr Milch und deine kleine is(s)t entspannter...

Liebe Grüße Franziska

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Meine Kleine verträgt keine Milchnahrung

Antwort von babykommt1 am 28.02.2010, 8:42 Uhr

Also eine LI hat eigentlich weniger mit spucken zu tun. Meine kleine (18 monate) hat eine LI und verträgt keinerlei milchprodukte und reagiert mit starken bauchkrämpfen und richtig schlimmen durchfällen. Das was du beschreibtst scheint zu einem reflux zu passen. Mein kleiner spuckt auch seit gut 2 wochen nun (aber von mumi) und auch richtig schlimm und schwallartig. Ich würde dir empfehlen wenn du zufüttern möchtest mal die Aptamil AR auszuprobieren die ist etwas dicker und sämiger.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Patti

Antwort von Luny am 28.02.2010, 9:13 Uhr

Ja der Rückbildungskurs ist ohne Babys und das auch noch abends von 20:30 Uhr bis 22 Uhr.

Irgendwie ne blöde Zeit, da Das auch noch genau Elinas Schreiphase ist, wo sie sich nur durch ganz viel Mama beruhigen lässt.

Bin ja mal gespannt wie das wird...

Ganz liebe Grüße

Dani

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@babykommt

Antwort von Luny am 28.02.2010, 9:14 Uhr

Vielen Dank für den Tipp. Mich verwundert es eben nur, dass sie auf Mumi nicht spuckt, sondern nur auf die Milchnahrung. Aber das Aptamil AR werde ich mal ausprobieren.

Mein Sohn hat damals nur Aptamil comfort getrunken, der kleine Feinschmecker....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@MomoJael

Antwort von Luny am 28.02.2010, 9:17 Uhr

Doch dieses Mal klappt es schon mit dem Abpumpen, nur dass ich die Maus eben ca alle 2-3 Stunden stillen muss und da bleibt dann zwischendurch immer kaum was zum abpumpen.

Ich hab aber auch nicht mehr so viel Milch wie am Anfang.

Ganz liebe Grüße

Dani

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Stern722

Antwort von Luny am 28.02.2010, 9:19 Uhr

Ja, ich weiß schon.
Aber nebenbei habe ich noch nen 3 jährigen Wirbelwind, ein großes Haus zu putzen (mit 2 Männern die es nur verwüsten) und ein Geschäft haben die Eltern von meinem Mann auch noch und da beginnt nun die Saison wieder und mein Mann drängt schon die ganze Zeit wieder, dass ich auch wieder mithelfen soll.

Auch wenn ich so schon mit total anhänglichem Baby, großem Bruder, Haushalt und den Verpflichtungen wie Kinderturnen etc genug beschäftigt bin.

Ganz liebe Grüße

Dani

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Aptamil AR+Comfort+warum meinst zu wenig milch zu haben?

Antwort von XHeraklesX am 28.02.2010, 9:39 Uhr

Hallo Dani

also warum sie die milch auspuckt,könnte schon dran liegen das sie sie einfach nicht verträgt.Aber einen LI müßte sie auch haben wenn du selbst LI u dir nimmst.
Muss du mal versuchen,vielleicht mal einen Tag viel Milch,Joghurt zu dir nehmen.
So was kann sich schon so bemerkbar machen,da gibt es keinen festen merkmale,so richtig.

wieso kommst du denn auf die idee das deinen milch weniger wird?

ausser das du genug trinkst.
das hab ich auch nie wirklich geschafft.
hab mir mal angewöhnt,als ich ww gemacht hatte,überalle gläser mit wasser mir hinzustellen,und sofort wieder nachzufüllen,wenn ich es ausgetrunken habe.

aber ich möchte euch mal zu diesen extra nahrungen sagen,das dort sehr viele extra inhaltsstoffe drin sind,wo Kiä und hebammen eigentlich von abraten.Selbst bei Spuckkindern.
Man sollte es schon als sehr spezille Nahrung ansehen,wie frühchennahrung.

Kira ist auch ein Spuckkind,aber ich würde erstens mein HA damit kaputt machen und zweitens ist es nicht so,das sie einen leichte maus ist.
sie ist eh die dicke.

ist halt genauso wie mit 1er und 2er und co,raten heute ja auch alle nur noch von ab.


lg hera

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Aptamil AR+Comfort+warum meinst zu wenig milch zu haben?

Antwort von mausiettl am 01.03.2010, 14:01 Uhr

Ich gebe Humana Pre das verträgt er sehr gut, kannst vielleicht auch mal probieren. Oder hast die besonderen Milchpulver schon probiert? Gibts ja auch von jeder Firma so spezielle Nahrung.... 1er würd ich auf keinen Fall nehmen!!
Drück dir die Daumen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Meine Kleine verträgt keine Milchnahrung

Antwort von Sabrina28579 am 02.03.2010, 19:08 Uhr

Hallo Dani,
unser Zwerg hat mit LI Probleme. Zuerst hat er die Beba Sensitive Nahrung gegen Durchfall und Blähungen bekommen, da sie stark reduzierte Laktose hat, und jetzt nimmt er auch Beba Sensitive AR.

Wir kommen damit super zurecht. Vor allem, wenn wir die Milch mit Fencheltee anrühren.

Ich wünsche Euch viel Erfolg!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzen 10 Beiträge im Forum Dezember 2009 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.