Rund um die Erziehung

Rund um die Erziehung

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von veralynn am 08.03.2007, 9:38 Uhr

regeln/hausregeln

hi an alle

mich würde mal interessieren, was ihr so für hausregeln daheim habt und wie konsequent ihr die einhaltet und wann ihr mal ne ausnahme macht. ich meine so regeln wie tischmanieren, schuhe ausziehen, essenszeiten usw. oder natürlich auch andere regeln...... wisst ihr wie ich meine?

danke und lg

veralynn

 
11 Antworten:

Re: regeln/hausregeln

Antwort von lolli85 am 08.03.2007, 9:48 Uhr

habe vor da nich so streng zu sein... bei uns muss keiner kerzengerade am tisch sitzen und still sein.
nur wenn essen umherfliegt wär das nich so klasse.
ja essenszeiten je nach hunger und gewohnheit.
und die schuhe müssen immer im flur ausgezogen werden.
soweit der plan.mal sehen wie es wirklich wird. *zwinker*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: regeln/hausregeln

Antwort von didda 79 am 08.03.2007, 10:31 Uhr

Hi,

nun, meine Tochter ist ja erst 2,5 Jahre alt aber bei uns gelten im Moment folgende REgeln:
Schuhe, Jacke und andere Sachen werden im Flur ausgezogen, wenn es regnet oder schneit dann in die Abtroptassen gestellt.
Nach dem Klogehen oder Sandspielen werden Hände gewaschen
Morgens und abends werden die Zähne geputzt
Aufgeräumt wird immer abends vor dem Bettgehen
Das war im Moment alles, ich denke, wenn Kinder älter werden, dann kommen noch einige Regeln dazu, aber bei jüngeren Kindern macht das noch nicht soviel Sinn.
LG Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

in Moment gibt es wenig Regeln

Antwort von Claudia36 am 08.03.2007, 10:35 Uhr

weil ich meine Kinder von Anfang an daran gewöhnt habe was sich gehört und was nicht und das jetzt auch ohne Regeln funktioniert.

Aber eins auf jeden Fall:
wenn es was zu essen gibt was die Kids nicht so sehr mögen oder was neu ist...wird niemals iiiiii gesagt!!!
Da reagiere ich allergisch!
Ansonsten wird sitzengeblieben bis alle fertig sind und das klappt wie gesagt ohne unser Zutun im Moment.
Schuhe ausziehen genauso.


An´sonsten gibt es keine Fernseh- ode´r Pc -Zeitenregel.
da darf immer geschaut oder gespielt werden....und deswegen sind die auch fast immer aus!!!!
Da es die Kids nicht mehr interressiert da es nicht verboten ist!
( verbotene Früchte schmecken besser) genauso ist es mit Süßigkeiten, die können immer gegessen werden, wann sie wollen....machen sie aber nicht!


Also Fazit: wenn mam im Kleinkind und Kigaalter gewisse Regeln beibringt und einhält umso weniger Nerfen braucht man später.
Meine Kinder sind 11 und 18:
Die Große kann machen was sie will....und geht ganz alleine ihren Weg!


Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich frage weil.............

Antwort von veralynn am 08.03.2007, 12:09 Uhr

ich sehr unsicher bin, betreffend hausordnung/regeln usw. wir wohnen im erdgeschoss einer autofreien familiensiedlung. meine tochter braucht nur zur tür rauszulaufen und ist mitten auf dem spielplatz....... bei schönem wetter spielt sie stundenlag draussen mit anderen kids. so nun von wegen schuhe aus. eigentlich möchte ich ja, dass in der wohnung ohne schuhe rumgelaufen wird. wenn wir aber mal raus gehen, ich was vergesse und zurück muss, ziehe ich nicht jedes mal die schuhe aus. meine tochter spielt wie gesagt oft draussen, kommt aber immer mal wieder rein um etwas zu holen, trinken, pipi usw. ich verlang von ihr, dass sie die schuhe auszieht und das gibt jedes mal nen streit, weil sie sich weigert, an der tür eine szene macht bzw. von mir verlangt, dass ich das und dies bringe, weil sie zu faul ist, schuhe aus- und wieder anzuziehen. ich persönlich versteh ja, dass das mühsam ist und mache es ja auch nicht konsequent, möchte aber trotzdem nicht jeden tag den gesamten parkett boden wischen. zum zweiten: eigentlich habe ich es nicht so gerne, wenn sie spielsachen vom zimmer mit nach draussen nimmt, weil ich angst habe, dass diese dann verloren gehen. versteh aber schon, wenn sie mal puppe und wagen mit nehmen möchte. aber sie übertreibts dann immer, nimmt die gesamten puppenkleider, windeln, decken usw. raus. die anderen kinder dürfen das auch. sie kennt dann aber gar keine grenzen. sie möchte dann am liebsten ihr spielzeug mit anderen kids teilen, und möchte alles mögliche mit nach draussen nehmen. ich kann ihr da die freiheiten nicht lassen, ansonsten ich dann die ganze zimmer einrichtung in der siedlung zusammen suchen müsste. ach ja, sie wird nächsten monat 4 jahre alt, sie kann dafür ja noch keine verantwortung übernehmen zumindest nicht ganz. auch gehen hier ständig kids ein und aus, natürlich auch bei den anderen familien. schon früh morgens geht die nerverei los, darf ich zu lara (nachbarin), darf lara zu mir usw. wenn ich nein sage heisst es, darf ich tv schauen? wenn ich das auch verneine, dann macht sie nur quatsch. wir leben in der schweiz. kiga gibts hier erst ab 5 jahren. ich hätte halt gerne ein paar hausregeln, weiss aber nicht, wie konsequent ich sein soll und wo ich die grenzen ziehen soll.

folgende regeln bestehen: vor dem essen hände waschen, anständig am tisch sitzen und essen, nicht kerzengerade oder so aber anständig. bei rülps und so entschuldigen. teller muss nicht aufgegessen werden. wer vom tisch geht, hat fertig gegessen, bekommt also nichts mehr...... schuhe ausziehen, naja, ich versuchs...... nicht schreien bzw. anschreien. keine schimpfwörter bzw. zueinander frech sein. ich mein sie kommt mit so sprüchen zu mir wie: was du sagst das bist du selbt, damit du deine klappe hälst usw............ dann auch noch keine süssigkeiten vor dem mittag essen, ich finde, gerade meine tochter braucht eine klare linie und regeln, ansonsten die dame macht was sie will (sie hat sehr viel phantasie). bisher war ich zu locker und habe ihr zuviel freiheiten gegeben, weshalb sie mich nicht mehr so ernst nimmt. ich weiss, war ein fehler, aber wie krieg ich das wieder hin? habt ihr tipps? könnte noch soviel schreiben, muss aber mal los, mittag essen fertig machen.

danke schon mal und lg

veralynn

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wenn du darauf bestehst

Antwort von Claudia36 am 08.03.2007, 12:21 Uhr

das die Schuhe ausgezogen werden dann ziehe das konsequent durch.
Wenn sie jammert oder diskutiert dann gehe nicht darauf ein, du möchtest das es gemacht wird Punkt!

Aber wenn sie Spielzeug mit rausnimmt und es kommt weg...dann ist es ihr Pech...wenn das öfters geschieht dann hat sie immer weniger und eines Tages wird sie daraus auch schlau werden....das würde ich ihr nicht verbieten.
Natürlich auch dann nix neues kaufen wenn das eine weg ist!

Ansonsten, wenn du etwas strenger sein willst....dann lass nicht mit dir über bestimmte Sachen diskutieren die dir am Herzen liegen...es ist so Punkt!
Sei konsequent auch wenn es manchmal schwer fällt!
Sei nie inkonsequent...das marken sie schnell!

Auch mit dem darf ich zur Lara, darf sie zu mir, darf ich Fern schauen...und du sagt nein so muß sie das respektieren.

Du kannst Alternativen anbieten...wenn du das und das mit mir tust oder eine Stunde alleine spielst und keinen Quatsch machst...dann rufen wir Lara an.... oder so ähnlich!

Wenn du jetzt ewas strenger bist um so leichter hast du es später.

Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich frage weil.............

Antwort von wassermann63 am 08.03.2007, 12:34 Uhr

Hi,

bei uns gelten auch hier und da Regeln, auf deren Einhaltung ich aber theoretisch nur bestehe, wenn ich selbst sie RIGOROS einhalte.

Wenn ich also wünsche, dass die Schuhe im Flur ausgezogen werden, bevor die Wohnung betreten wird, dann MUSS ich persönlich zumindest das auch immer so halten. Und siehe da: meine Kids ziehen die Schuhe prinzipiell aus - o.k. der Kleine stapft auch schon mal mit Schuhen ins Wohni. Von da wird er dann aber einfach rausgetragen. Er macht das auch nur, weil er mich mal gesehen hat, wie ich kurz nochmal rein bin, mit Schuhen, um die Schlüssel zu holen. Ergo: selber schuld - denn eine fehlerhafte Vorbildfunktion hat fehlerhafte Wirkung...

Was TV-Regeln anbelangt, halten wir es so, dass die Kids Kika kucken dürfen, aber erst, wenn Papa da ist (aus dem großen Fernseher). Das ist ihr gutes Recht und selbiges fordern sie auch ein. Isch ja o.k. Sie haben auch noch einen kleinen Fernseher, der aber nur video- und DVD-tauglich ist. Da dürfen sie - wenn sie wollen, glotzen, wann sie wollen (wollen sie aber meistens nicht - weil sie die Videos/DVDs schon alle kennen ;-)

Freund zu uns, er zu Freunden wir bei uns so gehandhabt: einmal die Woche darf sein Freund zu uns, dann darf der Große zu ihm. Also immer schön im Wechsel.

Weißt du, ich sage mir auch oft: bin ich zu lasch, bin ich zu hart, bin ich hier, bin ich da??? ...

Eines ist sicher: Freiheiten, die du und deine Kinder gestern genossen haben, kann man nicht einfach wieder canceln. Und die Kinder in einem Käfig - auch wenn golden - halten, kann es ja auch nicht sein. Genauso wenig ist es o.k., Kinder zu dressieren wie kleine Affen oder irgendwelche beseelte Roboter aus ihnen machen zu wollen.

Ich merke jeden Tag: wenn es mir gut geht - also wenn ich mit mir im Reinen bin - dann reflektieren meine Kinder das und uns ist allen Recht getan ;-)

Deshalb Fazit: nur auf den Regeln beharren, die man selbst auch immer schön vorbildmäßig durchzieht und beherzt. Und du wirst merken, du musst gar nicht mehr darauf beharren, weil die Kinder dich sowieso imitieren.

Lg
JAcky

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

In der Wohnung wird nicht vor den Ball getreten

Antwort von alex001 am 08.03.2007, 13:00 Uhr

Wichtige Regel bei uns, da bin ich sehr rigoros. Mein Sohn wird von Bällen (oder ballähnlichem) nämlich magisch angezogen und ich möchte hier nicht dauernd was auffegen, aufwischen, wegschmeissen, weil er meint er müsse vor alles vorpöhlen was auch nur ansatzweise rollt.

Ansonsten wurde alles genannt, Schuhe aus im Flur, etc. Aber wirklich wirklich streng bin ich da nicht und es läuft so auch ganz gut.

LG, alex

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: In der Wohnung wird nicht vor den Ball getreten

Antwort von suermel am 08.03.2007, 16:39 Uhr

Hallo es giebt so grosse Hauslatschen
extra dafür gedacht, damit man mal Kurz rein kann, ich würde für die Familie solche besorgen, haben wir auch, ich verstehe das sie nicht immer Schuhe an und aus ziehen will.
Was sagst du Ihr denn? wenn sie sagen muss was du sagst bist du selbst :o)
Händewaschen nach dem spielen habe ich grosses Glück, macht sie immer..
Meine Tochter geht auch shcon mal vom Tisch, da ermahne ich Sie, das sie fertig ist? wenn sie dann sagt ubs sorry vergessen , und wieder zum Tisch kommt, ist es ok.Eigendlcih sagt sie mit immer ich bin fertig mit essen,
darf ich spielen?
Wir haben ein geregeltes Ritual, und
ich denke deshalb brauch ich während dem essen nicht viel sagen.
Schuhe werden nach spaziergang immer als erstes usgezogen, Jacke hängst sie
auch gleich auf,wenn sie aufs WC rennt liegt die Jacke auch mal auf dem Boden, da sage ich Ihr, du hast noch was vergessen, schau mal die Jacke,
oder die Schuhe liegen auf dem Teppich, sage ich das selbe, das wirkt wunder, räume deine Shcuhe weg, da stosst man auf wiederstand, aber wenn du sagst, du hast was vergessen damit habe ich gute Erfahrung gemacht..
silvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: regeln/hausregeln

Antwort von Trinity0815 am 08.03.2007, 17:29 Uhr

Hab Dir im Kleinkindforum schon geantwortet, für den Fall, dass Du es dort nicht gelesen hast, hier gerne noch mal:

Bei uns gibts zwei Basisregeln:
1. Man darf sich und andere nicht in Gefahr bringen.
2. Die eigene Freiheit endet da, wo die Freiheit anderer anfängt.

Tischmanieren müßte man erst mal definieren, wir essen hier alle nicht wie die Schweine, klappt eigentlich ganz gut. *g*
"Matschiges" Essen bleibt am Tisch, Fingerfood darf überall gegessen werden.

Dreckige Schuhe ziehen wir aus und gegessen wird hier nach Bedarf. Was gemeinsame Mahlzeiten keineswegs ausschließt, aber eben auf rein freiwilliger Basis. *g*

LG
Trinity

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich frage weil.............

Antwort von Trinity0815 am 08.03.2007, 19:55 Uhr

Ich würde darauf bestehen, dass SCHLAMMIGE Schuhe auf jeden Fall vor der Tür ausgezogen werden, bei normalen Straßenschuhen ohne Dreckladung drunter sehe ich das nicht so eng.
Die zieh ich auch nicht immer aus und kann es daher auch nicht von anderen verlangen.

Deswegen muß ich auch nicht jeden Tag den Laminatboden wischen. *g*

Was die Spielsachen betrifft: Biete ihr an, dass sie ein Körbchen bekommt und dann so viele Sachen mit raus nehmen kann, wie rein passen.
Dafür ist sie dann selbst verantwortlich.

Fernsehen und Süssigkeiten beschränke ich nicht.

"bisher war ich zu locker und habe ihr zuviel freiheiten gegeben, weshalb sie mich nicht mehr so ernst nimmt."

Welche Freiheiten meinst Du? Solche, die die Freiheiten anderer nicht einschränken, sind doch legitim.
Wenn mein Kind MEINE PERSÖNLICHE Grenze überschreitet, sag ich ihm das und was notwendigerweise passieren muss, passiert auch.
Aber ansonsten finde ich Freiheit schon ziemlich wichtig, im Besonderen, wenn es um persönliche Angelegenheiten geht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: regeln/hausregeln

Antwort von Agnetha am 09.03.2007, 14:40 Uhr

Das ist mal eine wirklich gute Frage, finde ich. Interessiert mich auch.

Bei uns gibts allerdings nicht so wahnsinnig viele Regeln, die mir spontan einfallen. Ist vielleicht auch besser/überschaubarer so und erleichtert die Konsequenz, wenn es sich nicht um einen Wust von Vorschriften handelt.

Wenn wir nach Hause kommen, ist z. B. eine Regel, werden erst einmal mit Seife die Hände gewaschen. Jacken und Schuhe werden im Flur ausgezogen und ordentlich weggehängt/-gestellt. Gegessen wird grundsätzlich nur in der Küche, weil wir nicht wollen, dass die Kinder im Wohnzimmer irgendwas vollschmieren oder sich angewöhnen, sich vorm Fernseher sinnlos mit irgendwas vollzustopfen. (Allerdings haben wir eine sehr schöne und große Küche; die ist eh' unser Hauptaufenthaltsraum.)
Ansonsten wird am Tisch bitte vernünftig (je nach schon vorhandenen Fähigkeiten) und zusammen gegessen, wann immer es sich machen lässt.
Fernsehen und Computer begrenzen wir zeitlich und natürlich darf keiner (weder klein noch groß) rumbrüllen, ausfallend werden oder schlagen.

So auf Anhieb ist das eigentlich alles.

Agnetha

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.