Entwicklung im 1. Lebensjahr

Entwicklung im 1. Lebensjahr

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von SusiR am 18.02.2002, 8:07 Uhr

An alle, die ambulant entbunden haben: Frage zur Bekleidung in der ersten Zeit..

Hallo,
was habt ihr euren Kleinen denn gleich nach der Geburt zuhause angezogen? Dr. Busse rät von einer Kopfbedeckung ab.

Was sollen die GANZ Kleinen denn nun so bei einer Raumtemperatur von 20-22°C tragen? Auch Strumpfhose unter dem STrampler? Langarmbody?

Wie handhabt ihr das so?


Danke und liebe Grüße
Susanne

 
3 Antworten:

Re: An alle, die ambulant entbunden haben: Frage zur Bekleidung in der ersten Zeit..

Antwort von janka01 am 18.02.2002, 8:31 Uhr

Hallo Susanne,

ich hab mal den Tip bekommen, den Kleinen ungefähr das anzuziehen, was du selbst auch trägst.

Eine Strumpfhose unterm Strampler halte ich nicht für notwendig, es sei denn, der Strampler hat keine Füße und es ist wirklich kalt!

Genauso die Langarmbodies, die würde ich auch nur anziehen, wenn du ein dünnes Baumwollhemdchen nimmst.

Mütze im Haus hängt auch vom Baby ab, wenn dein Kind leicht schwitzt, dann würde ich sie eher weglassen.

Wenn dein Kind kalte Hände und Füße hat, ist das nicht so schlimm, hauptsache am Rücken und im Nacken ist die Temperatur angenehm!

Liebe Grüße - Janka

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: An alle, die ambulant entbunden haben: Frage zur Bekleidung in der ersten Zeit..

Antwort von inaafisch am 18.02.2002, 9:00 Uhr

wie janka schon geschrieben hat, reicht ein body, strampler,strümpfe,pullover völlig, nimm lieber dann extra eine decke wenn du den eindruck hast es sei zu kalt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: An alle, die ambulant entbunden haben: Frage zur Bekleidung in der ersten Zeit..

Antwort von Idgie am 18.02.2002, 9:00 Uhr

hallo

vielleicht hilft es dir, wie es im krankenhaus gehandhabt wurde ....:

mir wurde gesagt, in den ersten 3 tagen lassen sie so ein erstlingsmützlein auf, weil in den tagen der körper die temperatur noch nicht alleine regeln kann. danach wurde auf die mütze verzichtet.

gekleidet ist und war meine patricia immer so:
im krankenhaus ein flügelhemdchen, darüber ein wickelpulli und ein strampler. und socken über die füße - wenn es ein strampler ohne füße ist, dann 2 paar socken.
hier zu hause hab ich einen wickelbody, einen pulli, und wenn es ein strampler ohne arme ist, dann ziehe ich einen pulli unter. ansonsten nicht.
und halt die söckchen.

gruß
birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Entwicklung im 1. Lebensjahr
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.