Forum Kochen  
 
kostenlos anmeldenLog in
 
 
Babys Wäsche richtig pflegen
Baby und Job Baby und Job
Geschrieben von Kunderella am 15.03.2016, 20:20 Uhr zurück

Statt Teilzeit in Elternzeit Kündigung mit Abfindung?

Hallo!

Ich hoffe ich kann bei Euch ein paar Meinungen einsammeln.


Ich bin bei einem großen Träger der Jugendhilfe im stationären Bereich eingestellt und z Zt in Elternzeit.

Vorher der Elternzeit habe ich dort Übernachtungsdienste geleistet, also 3 Tage und 3 Nächte Dienst, 4 Tage und Nächte frei.

Nun wollte ich in der Elternzeit in TZ arbeiten (es gibt auch TZ Stellen in dem Betrieb) und das wurde abgelehnt. Angeboten bekam ich eine Abfindung i.H.v. 3 Monatsgehältern und vetriebsbedingte Kündigung seitens des AGs.

Was meint Ihr dazu?

Danke.

 
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
*11 Antworten:

Hat jemand von Euch eine Meinung dazu, bitte?

Antwort von Kunderella am 16.03.2016, 9:12 Uhr

Weiß immernoch nicht, wie ich das finden soll. Schwanke zwischen der macht es sich einfach und es ist vllt ein gutes Angebot..

 

Re: Hat jemand von Euch eine Meinung dazu, bitte?

Antwort von Murmeltiermama am 16.03.2016, 9:34 Uhr

Drei Monatsgehälter Abfindung halte ich nicht für ein gutes Angebot. Würde es nur machen, wenn Du in der Firma ohnehin unter keinen Umständen mehr eine Zukunft siehst. Und wenn Du gute Chancen hast, etwas Neues zu finden. Aber selbst dann würde ich das noch ein bisschen hochhandeln.

 

Re: Statt Teilzeit in Elternzeit Kündigung mit Abfindung?

Antwort von speedy am 16.03.2016, 10:43 Uhr

Hi,
rechtlich ist es schwierig, gegen die Ablehnung vorzugehen. Es wäre zwar mit ziemlicher Sicherheit erfolgreich, doch reagieren dann die AG normalerweise so, dass du "unmögliche" Arbeitszeiten angeboten bekommst (da der AG hinsichtlich der Zeiten ein Weisungsrecht hat und keine Wünsche der Mitarbeiter berücksichtigen muss), so dass du dann folgend quasi zur Kündigung getrieben wirst.

Wenn also über persönliche Gespräche keine Einigung erzielt werden kann, dann würde ich versuchen, die Abfindung hochzuhandeln. Je nachdem, wie lange du schon dort beschäftigt bist, ist auch noch mehr drin.

Auf keinen Fall akzeptiere eine Kündigung in der 3-jährigen Elternzeit, sondern eben nur die Ablehnung der TZ akzeptieren und ggf. einer Vertragsauflösung NACH der EZ zustimmen (wenn du das wirklich so willst). Nur wenn das Arbeitsverhältnis in der EZ weiter besteht (aber ruht), hast du auch alle sozialversicherungsrechtlichen Vorteile, Krankenversicherung etc.

Gruß, Speedy

 

Hat jemand von Euch eine Meinung dazu, bitte?

Antwort von Kunderella am 16.03.2016, 14:48 Uhr

Weiß immernoch nicht, wie ich das finden soll. Schwanke zwischen der macht es sich einfach und es ist vllt ein gutes Angebot..

 

Re: Statt Teilzeit in Elternzeit Kündigung mit Abfindung?

Antwort von Kunderella am 16.03.2016, 14:56 Uhr

Hallo, danke für Eure Meinungen!

D.h. ich sollte verhandeln?

Habe ich denn überhaupt ein Anrecht auf Abfindung bei vetriebsbedingter Kündigung?

Ich bin dort seit 5 Jahren.

Zukunft: Theoretisch gäbe es von dem Träger TZ Stellen, z Zt aber k offenen. Viele sind es aber nicht, die sind dann nur im ambulanten Bereich und auch da eher mit schwierigen Arbeitszeiten (Rufbereitschaft in der Familienhilfe usw) In der stationären Jugendarbeit sind Dienste mit Übernachtung die Norm.

Ich hätte noch eine Weile Elternzeit, muß aber jetzt aus finanziellen Gründen unbedingt anfangen zu arbeiten, es geht nicht anders.

Mein Chef wollte, daß ich die EZ beende. Danach könnte er mir dann kündigen. Dann hätte ich die Abfindung und ALG1 solabge ich nichts finde, was ich nicht hoffe.

Alternativ könnte ich mir in TZ woanders eine Stelle suchen während der EZ. Dann hätte ich die Abfindung nicht und in Höhe der TZ-Rate ALG 1 während der Suche und wäre am Ende der EZ lt Aussage meines Chefs am gleichen Punkt.

Was meinst Du mit den Nachteilen im Bereich SV?

 

Re: Statt Teilzeit in Elternzeit Kündigung mit Abfindung?

Antwort von speedy am 16.03.2016, 16:22 Uhr

Hi,
zunächst gibt es keine vertriebsbedingte Kündigung, sondern nur eine betriebsbedingte. Je größer das Unternehmen, desto unmöglicher :)
Zum anderen: Wenn du quasi genötigt wirst, deine EZ (und damit die ganzen Shcutzvorschriften für den Arbeitnehmer, die damit einhergehen) zu beenden, dann ist das sogar deutlich mehr wert als nur 3 Monatsgehälter.

In der EZ bist zu sozialversichert und erwirbst Rentenanwartschaften, zudem hast du es bei Bewerbungen leichter, denn du bewirbst dich aus einem Arbeitsverhältnis heraus.

Ich würde es so angehen, jetzt in TZ während der EZ anderswo einen Job zu suchen und zum Ende der EZ hin dann neu zu überlegen. Wenn dein AG dich dann immer noch nicht zurückwill (und ich denke bei einem großen Träger hättest du auch nach der EZ einen Rechtsanspruch auf eine TZ-Stelle), kannst du nochmals über die Konditionen verhandeln - verschlechtern tut sich für dich dadurch nichts.

Gruß, Speedy

 

Re: Statt Teilzeit in Elternzeit Kündigung mit Abfindung?

Antwort von Kunderella am 17.03.2016, 21:59 Uhr

Das meinte ich natürlich, hihi.

Bin ich nicht auch als Arbeitssuchende sozialversichert?

Das mit der Rente ist natürlich ein Nachteil, aufgrund der Arbeitsmarktsituation hier gehe ich aber davon aus, dass ich etwas finde noch bevor ich arbeitslos werde.

Der Chef plante, mich 3 Monate nach Beendigung meiner EZ zu kündigen (Kündigungsfrist). Ich würde also offiziell in diesen 3 Monaten arbeiten und Gehalt bekommen und könnte während dieser Zeit einen Job suchen.

Das Geld käme gelegen. Mein Mann und ich haben es mit Ach und Krach geschafft das halbe Jahr nach Elterngeldende zu überbrücken bis wir für die Kleine einen Krippenplatz hatten.

Hm. Mehr Geld hätte ich schon auch gerne. Aber mein Chef klang so, als sei das jetzt ein einmaliges Angebot. Beim Arbeitsgericht ist er ohnehin bekannt und bisher ist er immer durch gekommen.

Ach ich weiß es auch nicht.

 

Re: Hat jemand von Euch eine Meinung dazu, bitte?

Antwort von luvi am 18.03.2016, 5:55 Uhr

Hallo,
du könntest auch während der Elternzeit Teilzeit bei einem anderen Arbeitgeber arbeiten. Er muss dir das zwar erlauben, Ablehnung geht aber nur bei einem Konkurrenzunternehmen.

Du kannst dich auch arbeitssuchend melden und würdest Arbeitslosengeld bekomme.

Luvi

 

Re: Statt Teilzeit in Elternzeit Kündigung mit Abfindung?

Antwort von Danyshope am 19.03.2016, 14:36 Uhr

Bedenken, Du wirst eine Sperre beim Arbeitsamt bekommen. Sowohl wenn du gegen die Kündigung nicht vorgehst, wie auch wenn Du einem Auflösungsvertrag zustimmst.

IMO verlierst Du weit mehr als Du gewinnst.

Der Ag soll Dir bescheinigen das er keine geeignete Teilzeitstelle für dich hat, sofern du mehr als 15 Std die Woche arbeiten kannst und du Kinderbetreuung hast, kannst Du dann ALG1 (auch innerhalb der Elternzeit) vom Amt bekommen über die Zeit welche Du Teilzeit arbeiten würdest. Und so dir in Ruhe eine neue Stelle suchen können.

Nach der Elternzeit kann man dann neu schauen. ich wette, der AG wird dich auch danach schnell loswerden wollen. Und da wird er auch nach der EZ eine Kündigung genau begründen müssen. Sonst gibt es für den schnell Ärger vor dem Arbeitsgericht - und zu einer Kündigungsschutzklage würde ich dir auf jeden Fall raten falls es zu der Kündigung nach der EZ kommt. Wird auch das Amt verlangen - sonst gehen die davon aus das du die Kündigung eigenverschuldet hast.

 

Re: Statt Teilzeit in Elternzeit Kündigung mit Abfindung?

Antwort von Julia+Christopher am 19.03.2016, 18:24 Uhr

Ich würde das Angebot nicht annehmen.

Mein Vorgehen wäre
- teilzeit beantragen
- offizielle Ablehnung bekommen
- mich für die gewünschte Stundenzahl Arbeitlos melden und ggf. ALG beziehn
- mir in Teilzeit was für während der Elternzeit suchen
- das Ende der Elternzeit abwarten, ggf. wird in der Heit noch eine Teilzeitstelle frei oder du willst nach Ende der Elternzeit doch wieder hurück und bis froh die Sgelle noch. zu haben oder du kündigst eben zum EndederElternzeit und bleibst bei einem anderen Arbeitgeber

LG

 

Re: Statt Teilzeit in Elternzeit Kündigung mit Abfindung?

Antwort von kirshinka am 21.03.2016, 6:05 Uhr

Ja sowas hatte ich auch.
Pro Jahr beim AG gibt's 0,5 Monatsgehälter Abfindung.

Beim Arbeitsamt kann man argumentieren dass man zum auflösungsvertrag genötigt wurde, dann fällt die Sperre weg. Alternativ verhandeln, dass der AG die Kosten für die Sperre trägt.

Ähnliche FragenÄhnliche Beiträge:

In Elternzeit auf 450€ Basis arbeiten... Arbeitsverbot...

Hallo Zusammen, Wie schon oben im Betreff.. wie ist das wenn ich in der Elternzeit auf 450 € Basis arbeite und in der Zeit wieder Schwanger werde und ein Arbeitsverbot bekomme... Bekomme ich dann die Monate weiter die 450€ oder das Gehalt meines eigentlichen Arbeitsvertrags ...

BellaMaus18   04.02.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit
 

Vater will ebenfalls in Elternzeit gehen...

Hallo ihr Lieben, nun kam heute morgen das Thema Elternzeit meines Mannes auf und ich bin nicht so komplett informiert wie es mir gefallen würde. Ich nehme selbst 24 Monate Elternzeit und davon gehe ich 12 Monate Teilzeit arbeiten, beantrage also nur für die ersten 12 Monate ...

cuppy   12.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit
 

Tätig in Elternzeit

ich bin seit 2008 in elternzeit, habe 2008, 2010 und 2012 entbunden. final endet die pause nun in 3/2016 (habe das noch übrige dritte jahr von kind 2 an die elternzeit von kind 3 gehängt) alle kinder sind in der betreuung, der große hat einen hortplatz. ich bin in ...

DecafLofat   10.11.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit
 

neuer Job in Elternzeit

Hallo, ich hoffe, hier kann mir jemand Denkanstösse geben, oder was rechtliches dazu sagen. Ich bin gerade ziemlich aufgebracht, da ich gerade ne mail von meinem Arbeitgeber bekommen habe, dass er mir meinen Urlaub nicht auszahlen will... Ich befinde mich gerade in der ...

luvi   20.04.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit
 

20 Stunden in Elternzeit oder ohne?

Ich hab 1Jahr Elternzeit. Nun sieht es so aus, dass ich erst einen Krippenplatz bekomme, wenn Junior 15 Monate ist. Ich kann also nicht sofort wieder Vollzeit sondern könnte maximal 20 Stunden. Ich frage mich nun, welche Unterschiede es gäbe wenn ich für ein halbes Jahr A) ...

An77   25.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit
 

Teilzeit in Elternzeit

Hallo, ich bin momentan in Elternzeit. Nun habe ich bei meinem Chef per Mail (ist telefonisch absolut nicht zu erreichen) mal angefragt, ob er sich vorstellen könnte, dass ich ein paar Stunden arbeiten komme, da meine Tochter nun im Kindergarten ist. Ich habe in der Mail um ...

Oktaevlein   18.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit
 

Teilzeitarbeit in Elternzeit - Was kommt danach?

Hallo, mein Sohn wurde am 16.1.2012 geboren. Ich habe für zwei Jahre Elternzeit beantragt und arbeite seit dem 15.1.2013 wieder in Teilzeit für 30 Stunden die Woche. Ich möchte gerne weiterhin in Teilzeit arbeiten. Es ist doch unnötig, das dritte Jahr Elternzeit zu ...

kesuka   18.08.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit
 

400€ Job in Elternzeit - Erlaubnisschreiben

Hallo ich möchte im 2. Elternjahr gerne auf 400-450€ Basis arbeiten. Wenn mir mein jetziger AG bei sich auf dieser Basis nichts anbieten kann möchte ich mich gerne anderweitig bewerben und da arbeiten. Wie ich jetzt heraus gefunden habe brauche ich dafür aber eine Erlaubnis ...

muffinpie   09.08.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit
 

noch in Elternzeit und angestellt - vorübergehende selbstständige Tätigkeit

Da ich ein Leben lang immer nur angestellt war und nie freiberuflich oder selbstständig gearbeitet habe, bin ich grad etwas überfordert. Kann mir jemand helfen? Also: ich habe in 2012 ein Kind bekommen und bin seitdem in Elternzeit und noch angestellt und deshalb auch ...

No1.2012   17.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit
 

In Elternzeit kündigen? Was steht mir zu? Was muss ich beachten?

Also bin seit Mai 2012 in Elternzeit (habe 3 Jahre Elternzeit genommen bis 2015), dass Elterngeld habe ich anstatt für 12 Monate auf 24 Monate splitten lassen (also bis März 2014). Jetzt ist es so, dass ich ab August diesen Jahres einen Kita-Platz habe (35 Std. Betreuung) und ...

Teddy80   10.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit
Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht