Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von marit am 14.03.2005, 10:52 Uhr

Re:talerchen

hallo Talerchen,

nö ich "verleugne" gar nichts. Ich finde nur, daß private Angelegenheiten (wie man seine Freizeit verbringt, ob mit Kindern oder ohne) nicht in einen Arbeitskontext gehören.

Ich bin ziemlich sicher, daß die wenigsten Männer in einem Bewerbungsgespräch aktiv "sagen", daß sie Kinder haben - ohne daß sie das Gefühl haben, sie verschweigen was. Es einfach so zu sagen, bedeutet doch schon fast, daß man andeutet, daß es diesbezüglich Probleme geben könnte. Ich habe, ebenso wie Famisa auch noch nie meinen Familienstand in den Lebenslauf geschrieben. So etwas geht allenfalls das Einwohnermeldeamt etwas an. Klar, wenn ich die Steuerkarte einreiche sieht man es - aber es hat eben nichts mit meiner Qualifikation zu tun. Und ich finde es einfach unprofessionell, dinge in einen Lebenslauf zu schreiben, die mit der entsprechenden Stelle und meiner Qualifikation dafür nix zu tun haben.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.