Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Sina26 am 05.10.2005, 14:02 Uhr

Kleider machen Leute???

Habe gerade beim Füttern Olli Geißen geschaut, wo eine Frau angemacht wurde, dass sie nuttg rumliefe, nur weil se etwas anhat, was serh viel Haut zeigt. Wie seht ihr das. Also solange die Menschen sauber sind und nicht riechen :-) ist es mir völlig egal wie sie rumlaufen. Ich finde man kann den Charakter nicht anhand der Kleidung oder des Aussehens bestimmen. Das habe ich letztes Jahr gemerkt als ich mich mit einer angefreundet habe, die ein Sensemann, Totenkopf und eine Fledermaus auf ihrem Körper tätowiert hat und ganz schwarz rum läuft. Erst dachte hui, was ist sie wohl für eine. Und nun kann ich sagen was sie für eine ist, eine ganz ganz ganz liebePerson, was ich bei dem Aussehen erstmal nicht gedacht habe. Nach dem Aussehen her hätte ich gedacht sie wäre völlig durchgeknallt. Bei meinem Aussehen würde man denken ich wäre spießig und brav :-)), obwohl ich das absolute Gegenteil bin. Furchtbar, wenn man Leute nach dem Aussehen festmacht. Lieben Gruß von sina mit Fynn Nun kann ich leider nicht mehr posten gehe nämlich mit Fynn sparzieren, in einem Land, welches noch zu viel Kleiderordnung besitzt. Sparkasse Anzug,etc.

 
7 Antworten:

Auf jeden Fall machen Kleider Leute!

Antwort von Babybubbi am 05.10.2005, 15:10 Uhr

Hallo Sina!
Na, wie gehts deinem Kleinen?
Doooch, ich finde, dass Kleider auf jeden Fall etwas über ihren Besitzer aussagen, z.B. darüber, ob der/diejenige gepflegt erscheint oder nicht. Und meine Meinung zu Frauen, die extrem, wie du s sagst, nuttig rumlaufen, klar, muss jede selbst wissen, wie billig oder auch nicht sie sich zeigen will, ABER darf sich dann auch nicht wundern, wenn sie billig angemacht wird, und genau das ist nämlich dann meistens der Fall. Da wird dann gezetert über die ach so schlimme Männerwelt, aber wenn Frau sich dermaßen provokativ, aufreizend, wie auch immer, zeigt, bleibt das nicht aus, oder? Und anhand eines äußeren Erscheinungsbildes kannst du doch auch ausmachen, ob dir jemand sympatisch rüberkommt oder nicht. Finde ich zumindest. LG, Nicky, die auch gern rausgehen würde, wenn ihr Paulchen mal ENDLICH aus seinem Mittagsschlaf erwachen würde.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Auf jeden Fall machen Kleider Leute!

Antwort von Murmeline am 05.10.2005, 15:21 Uhr

Ich habe auch noch den Spruch gelernt "wie du kommst gegangen, so wirst du empfangen" und daran halte ich mich normalerweise selber auch. Bei Feiern z. B. erweist man mit angemessener Kleidung dem Jubilar auch Respekt. Das geht auch ohne teure Markenklamotten;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kleider machen Leute???

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 05.10.2005, 15:48 Uhr

Aber natürlich!

Wenn jemand zum Beispiel, wie Deine Bekannte, mit Grunge-Klamotten herumläuft, dann MÖCHTE er doch, daß diese Kleidung auffällt, er oder sie verbindet damit eine Aussage, eine Lebenseinstellung. Insofern wäre es doch genau nicht im Sinne der Menschen, die sich bewußt auf die eine oder andere Art extrem kleiden, wenn Kleidung quasi nicht mehr wahrgenommen werden würde.

Ich finde es schlecht, wenn ein Mensch aufgrund seiner Kleidung "ver-urteilt" wird. Aber ich kann, darf und muß aufgrund gewisser Kleidung auch gewisse Rückschlüsse ziehen (dürfen). Ein Feuerwehrmann ist so gekleidet, daß er seinem Beruf nachgehen kann. Auch ein Banker repräsentiert gewisse "Tugenden" durch seine Kleidung. Wenn jemand schon nicht mal in der Lage ist, einen Jakettknopf anzunähen, wie soll der dann meine Gelder verwalten?

Und - was Murmeline schreibt - es hat auch was mit Respekt zu tun. Wenn ich abends ausgehe, ins Theater oder in ein Konzert, mache ich mich "fein" und ziehe mich dem Anlaß entsprechend an. Schließlich ist das etwas Besonderes, ein Genuß, in den ich nicht jeden Tag komme, und das drücke ich mit meiner Kleidung aus: Ich respektiere, daß die Künstler sich Mühe geben, mich zu unterhalten und mir Genuß zu bereiten. Diese Kunst genieße ich nicht "im Vorbeigehen", sondern bewußt und mit Dank.

Und zu guter letzt: Ich kleide mich auch so, wie ICH mich wohlfühle. Und daher sagt meine Kleidung immer auch was über mich. Nämlich, was mir gefällt und wie ich mich sehe und fühle.

Völlig unglaubwürdig finde ich die Menschen, die sich provokativ anziehen, und sich dann aufregen, daß die Leute sich provoziert fühlen. Das ist doch die Absicht, wieso regen die sich dann auf? Sie haben doch ihr Ziel erreicht. Wären sie nicht todunglücklich, wenn sich keiner provoziert fühlen würde?

Schönen Gruß,
Elisabeth.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Kleider machen Leute - meist sogar unbewußt

Antwort von Schwoba-Papa am 05.10.2005, 16:09 Uhr

wobei manche doch recht "verkleidet" wirken !

Kleidung ist oft auch ein Spiegel der Seele und transportiert eine Einstellung !

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: an babybubbi

Antwort von saulute am 06.10.2005, 11:53 Uhr

Weißt du, was mich immer nervt? Dass für die Anmache der Männer oder deren Gelüste frauenkleidung verantwortlich gemacht wird. Wenn die Männer Affen sind, dann bin ich einverstanden. Nur primitive Männer machen eine Frau wegen ihrer freizügigen bekleidung an. Würden alle Frauen von heute auf Morgen brav herumlaufen, würden dieselben Männer trotzdem auch bei züchtig bekleideten Frauen ihren katalisator suchen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: an babybubbi

Antwort von Babybubbi am 06.10.2005, 14:14 Uhr

Ich habe nicht gesagt und auch nicht gedacht, dass sämtliche Anmache auf Konto der Frauen bzw. ihrer Kleidung geht. Ich denke aber, dass es genügend Frauen gibt, die sich entsprechend aufreizend bzw. billig zeigen und oftmals hinterher sooo laut schreien, wenn sie halt - entsprechend ihrer Kleidung - billig angemacht werden. Du hast Recht, wenn du sagst, dass nur primitive Männer solche Anmachen vom Stapel lassen. Aber: Jedem/jeder das, was er/sie verdient. Oder? LG, Nicky

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: an babybubbi

Antwort von saulute am 06.10.2005, 21:10 Uhr

Das Problem hier in Deutschland ist, wenn eine Frau sich sexy anzieht (Minirock oder mit Ausschnit) wird sie gleich als billig abgestempelt. Billig ist für mich eine Frau, die sich vulgär, billig benimmt, auch wenn sie bis oben zugeknöpft ist. Ich habe schon Länder gesehen, in denen Frauen, die etwas weniger Stoff tragen, nicht primitiv angemacht werden oder als billig auffallen. Und gerade die Frauen hier nennen solche Frauen billig, nicht die Männer. Schwingt da nicht ein bißchen Neid mit, weil die meisten Frauen, die so aufreizende Kleidung (die für mich gar nicht aufreizend ist, denn je weniger man trägt, desto weniger reizend ist das)einen schönen Körper haben?
Wer denkt, dass eine Frau sich Minirock anzieht, weil sie flachgeleget werden möchte, hat für mich nicht besonders komplexe Gedankengänge im Kopf.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.