Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Ralph am 27.01.2006, 9:24 Uhrzurück

Genauer lesen und vor allem verstehen bitte! :-)

Hallo Pascale,

ich möchte Dich bitten, meine Postings genau und vollständig zu lesen. Dann kommst Du zu dem Ergebnis, daß meine Meinung nicht derjenigen entspricht, die Du mir unterstellen willst. :-)

Offenbar sind hier einige des Lesens nicht mächtig oder wollen oder können meinen gedankengang nicht nachvollziehen. Dann kann ich es auch nicht helfen.

Daß Kinder, insbesondere Kinder im Vorschulalter, miteinander kommunizieren und spielen können, ohne diesselbe Sprache zu sprechen weiß ich auch. Im Kindergarten kann es dennoch anders ablaufen, weil dort gruppendynamische Aspekte mit hinzukommen. Noch einmal: Das KANN so sein, MUß aber nicht!!!!!!!

Ob das bei Saulutes Kind so abläuft, wie Du und Saulute es vorhersagen, ist eben NICHT sicher. Du kannst 100 Beispiele nennen, wo es geklappt hat, es gibt genausoviel Gegenbeispiele. Und ich sage es zum letzten Mal, mag hier nicht immer wieder unnütz dasselbe posten: Es hat definitiv NICHTS mit Mehrsprachlichkeit zu tun. Ich habe nicht die Auffassung von z.B. Saulute an sich angegriffen, sondern den Alleinvertretungsanspruch und die Ankündigung, gleichgültig welche Entwicklung ihr Kind nimmt, die von ihr angestrebte Praxis auf jeden Fall beibehalten zu wollen.

Saulute lehnt sich hier verdammt weit aus dem Fenster, und dann stellt sich heraus, daß sie den deutschen Begriff "Muttersprache" mit einer völlig falschen Bedeutung belegt. Grrrr!!!

Und was Außenseitertum angeht: So wunderbar Kinder in einem gewissen Alter (noch) miteinander umgehen KÖNNEN (nicht MÜSSEN), so grausam können Kinder wemig später untereinander sein, direkt, kompromisslos, knallhart. Wenn Du das leugnest, wirst Du diese Erfahrung noch machen, hoffentlich nicht ausgerechnet bei Deinem eigenen Kind.

Noch einmal, Du hast z.t. nicht Unrecht mit Deinem Beitrag, aber es ist nicht allgemeingültig, schon gar nicht, wenn betroffene Kinder auf "Leidensgefährten" treffen, dann kann aus der Integration schnell Cliquen-Wirtschaft werden, gespalten durch Sprachunterschiede.

Viele Grüße
Ralph/Snoopy

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten