Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von MM am 01.07.2011, 8:52 Uhrzurück

Die Frage ist...

... (bzw. stellt sich für mich bei deiner Schilderung), ob das Ganze wirklich sein muss (wegen zwei Dörfer weiter einen Schulwechsel...?) und ob ihr (du!) dahinter steht, ob ihr es für gut und notwendig haltet. Denn wenn es so ist, kann man auch viel besser und glaubwürdiger dem Kind "rüberbringen", was gut an dem Ganzen ist.. Wenn man es selber eigentlich gar nicht so will und sich hat evtl. in etwas hineinmanövrieren lassen, womöglich hoffft, dass es "doch nicht sein muss", dann spürt das auch das Kind und bekommt ähnliche Gefühle vermittelt...

Klar gibt es auch Fälle, wo es anders ist (Eltern finden es toll, Kinder nicht), aber ich weiss ja bei euch den ganzen Kontext nicht.

Was man machen kann, ist, sich im Vorfeld so gut wie möglich mit dem Neuen, was auf sie zukommt, vertraut machen. Wart ihr in der neuen, zukünftigen Schule schon mal "schnuppern" und/oder habt mit der Lehrerin gesprochen, sie bisschen kennengelernt? Oder mal hinfahren, gucken wie es da aussieht, konkret mit dem Kind überlegen, wo der Schulweg dann entlang führt, was es da alles Interessantes gibt... - einfach, dass sie sich das konkreter vorstellen kann. Und sich vielleicht doch ein bisschen freut, oder zumindest neugierig wird...

Dass sie jetzt erstmal in erster Linie traurig ist wg. des Abschieds, finde ich nachvollziehbar, das steht halt erstmal im Vordergrund, ist aktuell. Aber auch da kann man ein bisschen trösten, indem man z.B. die Telefonnummern/Adressen etc. von allen Freunden aufschreibt und sagt, dass man sich ja oft sehen oder anrufen kann, dass es ja nicht weit ist... usw. Einfach dass der Abschied nicht so "absolut" erlebt wird, sondern ehher im Sinne "wir sind ja nicht aus der Welt"...

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten