Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Silvia3 am 01.07.2011, 10:15 Uhrzurück

Re: noch eine frage wegen schulwechsel, wie kann ich meinem kind helfen

Wenn ich Deinen Beitrag lese, habe ich den Eindruck, dass Du sie in ihrem Kummer eher bestärkst, indem Du sie merken lässt, dass Du Zweifel an der Richtigkeit Eurer Entscheidung hast und sie Dir unendlich leid tut. Diese Karte spielt sie anscheinend aus und macht Dir permanent ein schlechtes Gewissen. Wenn sie leiden muss, sollst Du mitleiden. Diesne Aspekt kindlicher Psychologie würde ich nicht unterschätzen. Deshalb würde ich der Sache mit klaren Worten ein Ende setzen und ihr klip und klar sagen, dass die Entscheidung unumstößlich ist, dass Ihr - die Eltern -dazu steht und dass sie da einfach durch muss und jetzt mal mit dem Selbstmitleid Schluß sein muss. Meiner Erfahrung nach hilft das eher, als immer nur zu trösten. Hört sich zwar hart an, aber ihr werdet sicher unerfreuliche Sommerferien haben, wenn ihr Euch in Eurem Schmerz ergeht.

Außerdem sind es sind nur zwei Dörfer, d.h. nachmittags kann sie sich sicher mal mit alten Freundinnen treffen und in der Schule wird sie schnell neue finden.

Warum muss sie überhaupt die Schule wechseln, könnte sie nicht an ihrer alten Schule bleiben und Du fährst sie (bzw. falls vorhanden fährt sie mit dem Linienbus)?

Wenn Ihr ein Hotel in dem Ort habt, wo ihr hinzieht, kann Deine Tochter da nicht in den Sommerferien mit Euch hingehen, so dass sie Kinder aus der Nachbarschaft kennenlernt?

Könnt ihr vor den Sommerferien mal die neue Schule besuchen, so dass sie schon einmal die Lehrerin und ihre Mitschüler sieht? Das nimmt ihr vielleicht auch etwas die Angst.

Silvia

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten