Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von mycofie am 26.08.2011, 12:01 Uhr.

Re: Was würdet Ihr tun? Bräuchte mal eure Meinung, da ich mir unsicher bin

Ich habe auch einen ähnlichen Sohn. Er war auch in der 1. Klasse, aber wir sind zu den Herbstferien in eine Vorklasse gewechselt, da ich von Anfang an nicht wollte, dass er die 1. Klasse wiederholen muss und dies auch wohl negativ für den weiteren Schulweg sein kann, da man wohl nach 2x Klasse wiederholen auf eine Lernhilfe-Schule abgeschoben werden kann. Kann aber auch sein, dass dies mehr Druckmittel war bei uns, die Lehrerin wollte wohl einen Schüler mit diesen Problemen nicht 4 Jahre mitziehen.

Wir haben unseren Sohn der inzwischen eine Diagnose hat mit auditiver Wahrnehmungsstörung auf einer Sprachheilschule eingeschult und sind jetzt in der 2. Klasse und sehr froh über diesen Schritt. Ich würde diesen Weg sofort wieder gehen. Die Klassen bestehen aus 9-12 Kindern, meist Jungen da es wohl eher ein Jungenproblem ist, in der Klasse sind auch Kinder mit den Aufmerksamkeitsproblemen und die halt in den großen Klassen nicht zurecht kommen. Meiner hat einfach nur die Hälfte mitbekommen in der großen Klasse.

Lasst euch nicht vom langen Weg abschrecken. Er wird ja bestimmt in den ersten 4 Jahren vom Taxi früh geholt und auch zurückgebracht. Mein Sohn wird auch in die Nähe vom Hort gefahren. Damit ist der Weg nicht wirklich so kompliziert, wenn auch natürlich schon etwas länger, da er bestimmt 3-4 Kinder abholt. Letztes Jahr wurde mein Sohn für die Vorklasse auch abgeholt so ca. 6.50 Uhr. Aber das bekommt man gut geregelt. Bei uns sind Kinder, die fahren 30-40 km weit, so groß ist der Einzugsbereich.

Versuche wenn du es willst, eine Empfehlung für eine Sprachheilschule zu bekommen. Die kleinen Klassen wirken fast Wunder, die Kinder kommen mit und werden auch ganz anders angesprochen. Die Lehrer sind dafür ausgebildet und ich kann es wirklich nur empfehlen. Und dann schaut euch die Schule an und wie er hinkommen könnte. Wenn sie ihn nehmen, mache es. Kinder wie unsere gehen auch bei Inklusion leider unter und haben harte erste Jahre in der Schule, die nicht sein müssten. Und wer kann sich schon eine Privatschule leisten, die gibt es bei uns zwar, aber kosten so 500 € im Monat.

Also nur Mut von einer Mutter die froh ist, dass es Förderschulen gibt...

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia