Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von sechsfachmama am 25.08.2011, 20:50 Uhr.

Re: Was würdet Ihr tun? Bräuchte mal eure Meinung, da ich mir unsicher bin

so eine ähnliche diagnose hatte ich bei meiner tochter damals in der 2. klasse.

sie ist mitte juni geb., sehr klein und ich wollte sie gerne ein jahr zurückstellen.
ach, das wird schon ... wenn wir merken, dass es in der 1. klasse probleme gibt, dann schulen wir sie eben nochmal aus ... (wie blöd ist sowas für ein kind??) usw.

wir haben sie die 2. klasse wiederholen lassen. gleichzeitig habe ich sie mit mathe und deutsch beim regionalschulamt testen lassen. weil ich mir nicht sicher war, ob sie lrs und/oder dyskalkulie
rausgekommen ist, dass sie eine konzentrationsschwäche und eine untergrundwahrnehmungsstörung hat u. a. und noch einiges andere - zur genauen diagnose soll ich mal zum psychologen.

dort waren wir dann 2 oder 3 mal - sie hat die tests nach harwik (oder so ähnlich) machen müssen.

der psychologe sagte: sie hat einen iq von ca. 80, die konzentrationsschwäche kommt von der untergrundwahrnehmungsstörung.
er rät uns dringend, unser kind auf hilfsschule zu schicken, mehr sei da nicht drin, therapie gäbe es keine.

ich fragte, wie es denn wäre, erstmal ergotherapie zu versuchen - schlechter werden kann es dadurch ja nicht.

ja, kann ich machen, aber es wird nichts bringen - war die antwort.

später unterhielt ich mich darüber mit meiner freundin und erfuhr, dass ihre bekannte auch dort war (und noch weitere) mit ihren kindern und sie ebenfalls diese antwort bekommen haben!

ich habe von der ärztin ergo verschreiben lassen - sie war mind. 2 jahre, ich glaub sogar fast 3 in der ergo - und das ergebnis?

sie geht jetzt 10. klasse, war letztes jahr unter den 10 besten der schule und ist in der klasse 4. oder 5.

ja, sie hat in mathe so ihre probleme, aber das gleicht sie mit mündlichen sachen aus.

auf keinen fall würde ich mein kind mit medis vollstopfen!

eine gute ergotherapeutin ist gold wert.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia