Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von MM am 12.12.2010, 20:26 Uhr.

Warum bist Du denn jetzt beleidigt???

Versteh ich nicht! Du wolltest doch andere Standpunkte hören...

Natürlich würde ich die Lehrerin nicht unkritisch sehen und wenn nötig, auch mein Kind verteidigen - aber erst nachdem ich mir durch normale(!) Kommunikation und Nachfragen ein Bild gemacht hätte, was da eigentlich abläuft!. Und das ginge nicht, wenn ich gleich mit dem Vorurteil im Kopf zu ihr laufe, dass sie meinen Sohn ungerecht behandelt.

Sollte es sich wirklich bestätigen, kann ich immer noch entsprechend reagieren. Und das würde ich auch gewiss tun!

Bei unserem Sohn gab es anfangs des Schuljahres die Siuation, dass er mich angelogen hat bzgl. eigentlich banaler Situationen in der Schule. Für uns war das aber eine ernste Sache, denn Lügen geht einfach nicht und macht Vertrauen und Beziehungen kaputt. Wir also mit ihm geredet - aber AUCH mit der Lehrerin. Diese ist insegsamt echt OK, die Kommunikation klappt problemlos; sie hat ihn ansonsten sehr gelobt, aber in diesem Bereich sagte sie, er probiert gerade aus und sah das mit dem Lügen auch problematisch. Es hatte den Anschein, als ob er probieren würde, wem wir(ich) mehr glaube(n) - ihm oder der Lehrerin. Dabei gab es eigentlich gar nichts Besonderes, weshalb er lügen "müsste" - aber es war wohl ein Reiz, die "Autoritäten" so ein bisschen gegeneinander auszuspielen und zu sehen, was passiert... Nachdem ich mich mit der Lehrerin verständigt hatte (+mit ihm auch nochmal darüber geredet) und für solche "Spielchen" einfach kein Raum mehr war (hab ihm gesagt, dass ich nach dieser Geschichte erstmal eine Zeitlang immer sicherheitshalber bei der Lehrerin nachfragen würde), legte sich das Ganze und alles klappt seitdem sowohl zu Hause als auch in der Schule gut. Vielleicht steckt ja bei Euch etwas Ähnliches dahinter? Also dass er merkt/weiss, Du glaubst ihm alles und nun ein bisschen ausprobiert, ob das auch wirklich immer funktioniert - auch wenn er ein bisschen übertreibt/flunkert...???

Keine Ahnung und sorry, wenn ich daneben liege, es fälllt mir halt so dazu ein.... evtl. als Denkanstoss.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia