Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von MottchensMama am 10.07.2013, 9:59 Uhr.

Re: Pauschal beantwortet: Nein, sollte man nicht machen!

Ich bin zwar kein Lehrer, aber meine persönliche Erfahrung zeigt, dass sehr intelligente zu spät eingeschulte Kinder am Ende oft auch nur mäßig abschneiden (weil sie beispielsweise das Lernen nie lernen). Ich glaube bezüglich dieses Themas gibt es alle Facetten, die man sich nur vorstellen kann.

Wir haben letztes Jahr unsere Tochter (Februarkind 2007) eingeschult und ganz entgegen vieler Prophezeiungen hat das Genießen ihrer Kindheit damit erst richtig angefangen. Sie liebt die Freiheiten eines Schulkindes und flattert als kleinster Schmetterling über den Pausenhof und durch die Nachmittagsbetreuung. Sehr zu meiner Freude. Bezüglich ihrer schulischen Leistung bin ich mir noch etwas unschlüssig, aber es ist im grünen Bereich (mal schauen, was im Zeugnis stehen wird).

Allerdings habe ich im Verlaufe des Schuljahres erst so richtig realisiert, was zum Gesamtpaket Schulkind gehört. So haben wir Kinder, die nach Monaten noch von Mama in die Klasse gebracht werden müssen, Kinder, die aus lauter Unsicherheit so leise sprechen, dass niemand ein Wort verstehen kann, Kinder, die nicht ansatzweise in der Lage sind, ihre Sachen (Tornister, Mütze, Schal, Radiergummi…) zusammenzuhalten. Oder Kinder, die sich plötzlich völlig verändern, nirgendwohin mehr ohne Mama gehen oder gar nichts mehr außerhalb des eigenen Zuhauses machen wollen. Die kognitiven Fähigkeiten sind eben nur ein Baustein in der Grundschulzeit und vielleicht ist es auch ein Vorteil viel weiter zu sein als die anderen. Unser Klassenprimus ist eine Prima, die dadurch ihre Mitschüler schwer beeindruckt – ohne dieses würde sie wahrscheinlich als kleines, graues Mäuschen (nicht bös gemeint!) kaum wahr genommen werden.

Unser zweites Kind ist im Januar geboren und wird mit großer Wahrscheinlichkeit regulär eingeschult werden. Nicht aus Erfahrung mit Nummer eins, sondern weil er ein Junge ist, der unheimlich gerne spielt, sprachlich kein bisschen überlegen ist und dem es vermutlich einfach gut tun wird, einer der Großen/Alten zu sein.

Hör auf Deinen Bauch. Gewöhne Dich daran, dass zu diesem Thema grundsätzlich JEDER eine fachlich fundierte Meinung hat und alle, die sich mit Deinem Kind nicht wirklich einmal auseinandergesetzt haben, auf jeden Fall davon abraten werden. Vor allem der Begriff "soziale Kompetenz" wird Dir 10.000 Mal um die Ohren fliegen. Versuche Dich zu entspannen und in NRW ist es zumindest so, dass Du ein Kannkind bis zum Tag der Einschulung zurückziehen kannst (der Kindergarten müsste dann wahrscheinlich einen Notplatz einrichten).

Genießt den Sommer und einen schönen Schulstart in 2014 oder 2015!

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia