Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Benedikte am 18.08.2006, 19:00 Uhr.

Re: Klassenwechsel

das mit dem Klassenwechsel ist immer eine heikle Sache. In unserer Schule wurden die Kinder nach verschiedenen Gesichtspunkten auf die Klassen verteilt, unter anderem auch die aus gleichen Kindergaerten gerne zusammen, die , die zusammen wohnen etc. Aber es wurden auch die "Problemkinder "aufgeteilt. Bei zweien wussten die Lehrer aus der Vorschule, wie schlimm die waren, die sind dann in verscheidenen Klassen gekommen. Bei anderen haben da wohl die Empfehlungen oder der austausch zwischen KiGae und Schulen fuer die Verteilung auf die Klassen gesorgt.

Bei uns konnte jedenfalls im Vorfeld noch getauscht werden wenn zwei "gleichwertige" Kinder getauscht haben- so war mein Eindruck.

Spaeter zu taschen wird nicht gerne gesehen. Erstens bringt es viel durcheinander- wenn bspw, beide Klassen 20 Schueler haben, hat dann eine 21 und eine 19, saemtliche Listen muessen neu geschrieben werden und es lockt immer nachahmer, die auch tauschen wollen aus dem einen oder anderen Grund.

Und es besteht vor allem die Gefahr, dass deine Tochter gleich als Problemkind abgestempelt wird.Denn wenn sie keine Probleme haette , wuerde sie ja nicht wechseln muessen.Das heisst, man muesste der Lehrerin der anderen Klasse sagen, hier die Laura hat schon nach einer Woche folgenden grossen Probleme und...Ich meine, wenn dann alles gut wird- okay- aber wenn noch andere aschen dazukommen, dann hat sie einen schweren Stand.

Und die asche mit der SchwiMu liegt ihr ja auch im Magen- wobei ich es klasse finde, dass Lauras Omas sich so um sie kuemmern.Ist ihr verhaeltnis zu deiner schwiMu denn wirklich so uebel- ich meine, die musst Du doch auch erstmal vor den Kopf stossen.(SchwiMu, Laura hat Probleme weil Du sie abholst, deswegen lassen wir es bleiben).Wenn es sein muss- klar, aber sonst ( ich bin mit vier Kindern Vollzeit berufstaetig und wir haben nie in der Nahe der Omas gewohnt- bei deinem Ueberfluss bin ich sowas von neidisch).

Vielleicht renkt sich auch alles von alleine ein- meine aelteren jungs haben auch ihre zeit gebarcuht, von Kita auf Schule umzustellen. Eine Woche halte ich fuer zu kurz, um so weitreichende Reaktionen zu zeigen- auch wenn das Verhalten deiner Tochter schon sehr extrem ist.

Ist sie ein Einzelkind?Ist sie gewoehnt, den Ton anzugeben?Ich frage deshalb, weil ich den Kindern umso mehr nachgegeben habe je weniger ich hatte. Als unser grosser allene war, durfte er auch immer alles aussuchen udn entscheiden-und wenn es gegen seinen Willen ging, hat er auch ziemliche anfaelle gekriegt.

Und zum Psychologen wuerde ich derzeit an Deiner Stelle auch nicht gehen.Dann hat das Kind erstens ein Etikett- das war schlimm, die musste ja sogar psychologisch behandelt werden-und zweitens wertet es zumindest derzeit meiner ansicht nach das problem eher noch auf.

Kurzum- ich wuerde erstmal abwarten und gaaaaaanz lieb zur SchwiMu sein, wenn ihr der kuendigt.

Benedikte

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia