Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von maus04 am 18.10.2005, 8:15 Uhr.

Re: habe für meinen sohn einen ganz einfachen trick

Hi,

ich habe einen sohn, bei dem es fast genauso läuft oder teilweise gelaufen ist.

ich habe da einen ganz einfachen trick.

wenn er ( wenn ich ihn auffordere mir zu helfen) nein entgegenbrüllt, ist das ok für mich.
ich mache es dann selbst.
allerdings wenn er etwas unbedingt möchte (zb. drinken, er will doch alt genug sein,dann kann er es sich selber holen oder bei irgendetwas hilfe)
gibt es bei mir auch ein konsequentes nein.

wenn er dann fragt(oder rummault) warum nicht.
ist meine antwort nur: 1 hand wäscht die andere, du hilfst mir nicht, ich helfe dir nicht.

das spiel ging so 1 woche.
bis er sich überlegte, wenn ich der mama helfe, hilft sie mir ja auch.

das tema, war dann aus der welt.

und anziehen, kann er was er will.
ich bin nicht die jenige die an der bushaltestelle oder pause friert.

wie sagte der rektor bei uns in der schule: die kinder wollen erwachsen sein und um das zu lernen müßen sie dafür auch die konsequensen tragen.
und er fände es auch nicht schlimm wenn ein kind bei minus graden im winter, ohne jacke ankommt, wenn es keine anziehen möchte.
wenn es dann frierend den tag in der schule überstanden hat, wird es denn nächsten tag hundert pro mit jacke ankommen und die nicht mehr zuhause liegen lassen.

das hört sich grausam und gleichgültig an, aber wie sollen die es denn anders lernen. sie müßen selbständig werden und auch selbst für sich eine entscheidung treffen und vorallendingen die konsequensen für ihr handeln trage.

ich bin der meinung, als eltern kann man ihnen sagen was man selber in einer situation machen würde und was man auch besser fände. aber die letzte entscheidung (auch völlig egal wie sie sich entscheiden) und wenn es auch total verkehr ist und wenn man von vorne herein weis das es nur schief gehen kann, sollte sie trotzdem bei dem kind bleiben.

denn wie geht das eine sprichwort:

nur aus fehler lernt man!

wenn die kidis erwachsen sind können wir auch nicht händchenhaltend neben ihnen stehn und alle entscheidungen abnehmen.

ich persöhnlich finde es besser , mein sohnemann fält bei mir auf die schnau... als bei irgendjemand anders.

und nur wer fällt,lernt auch das aufstehen.

ach, das tollste an meiner metode ist.
ich rege mich nicht mehr bei verschiedene situationen so auf.

drücke euch allen mal die daumen,
das ihr bald eure kinder wieder in denn grief bekommt.

lg nicole

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia