Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von kiaranina am 28.01.2006, 16:09 Uhr.

Förderung lernstarker Kinder

Das ist ja das Bescheuerte daran !

er braucht für seine Aufgabenzettel nur geringfügig kürzer (vielleicht 2 Minuten), weil ja alle nur so leichte Aufgaben zu lösen haben. Mir (ich denke ihm auch) wäre es lieber, er würde 5 anspuchsvolle Aufgaben rechnen als 30 Aufgaben mit 10 - 1, 10 - 2, 10 - 3 ... wie sie es momentan im Unterricht rechnen.

Wenn er bei Standartaufgaben statt 7 Minuten nur 3 braucht, kann er ja wegen 4 Minuten nicht zum PC. Dann wartet er - wie die anderen starken Kinder seiner Klasse auch - bis alle fertig sind. Hausaufgaben hat er sehr oft zum Großteil wärend der Unterrichtszeit erledigt. Warum gibt er nicht den weiteren Schülern einfach andere Arbeitsblätter. Ich meine nicht nur den 4 Besten, sondern allen, die es schon können. Und warum nicht in die Pflicht nehmen ?


Ich habe allerdings die Befürchtung, dass der Lehrer denkt, ich würde übertreiben, wenn ich von Langeweile rede. Mein Sohn ist eigentlch eines von den netten, lieben und unauffälligen Kindern. Wenn er fertig ist, sitzt er wohl grinsend auf seinem Platz und freut sich, dass er bei den ersten ist.
Zu Hause meckert er und findet Mathe doof.

Sämtliche "Förderversuche" unsererseits zu Hause laufen ins Leere, weil Sohnemann sich nicht drauf einlässt. Er macht nur, was er muss.

Ich kann keinen Grund erkennen, warum im Unterricht nicht zwischen Leistungsstärken differenziert wird. Die schwächeren Schüler bekommen doch auch alles öfters erklärt, da wird es doch nicht zu viel Arbeit sein, verschiedene Arbeitsblätter zu kopieren und zu verteilen. Da können die Schwächeren eben auch mal verständnislos warten bis die Blätter besprochen sind. Andersrum wareten die starken Kids ja auch öfters mal auf die anderen.

Ich hätte einfach nur gerne gleiches Recht und gleichen Spaß an der Schule für alle.

LG Marie

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia