Vornamen

Vornamen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Cakaja am 10.07.2020, 22:39 Uhr

Nochmal Schreibweise

So...wir sind uns nun sicher, dass wir “Mattheus“, im Falle, dass er es wird, mit “e“ (und nicht mit “ä“) aussprechen möchten. Nun gibt es da ja auch verschiedene Schreibweisen. Welche wäre denn für euch die unkomplizierteste und “normalste“?

Mattheus
Matteus
Mateus

?

 
13 Antworten:

Re: Nochmal Schreibweise

Antwort von babyMAU am 11.07.2020, 0:52 Uhr

Ich würde ja die (hier) gängigste Variante nehmen: Matthäus
...da wird das ä auch nicht als ä gesprochen...
...da könnte man bezgl. der Schreibweise dann auch einfach sagen:
Wie Lothar Matthäus ;)


Matthäus, Aussprache [mats]

Matthäus ist die deutsche Schreibweise des lateinischen Matthaeus, dieses vom griechischen Matthaos, dieses vom hebräischen Mattatjahu , Kurzform Mattatja.

Mattatjahu bedeutet „von JHWH (Gott) gegeben“, was modern häufig in „Geschenk Gottes“ abgewandelt wird.

Der Name Matthias ist verwandt und kommt von der hebräischen Alternativform Mattitjahu.

Hebräisch: Mattatjahu, Matatjahu, Mattatja, Matatja
Aramäisch: Mattai, Matai
Syrisch: Mattai, Matai, Mattaj
Griechisch: Matthaios
Lateinisch: Matthaeus
Arabisch: Matta
Deutsch: Matthäus, Matthaeus
Englisch: Matthew
Esperanto: Mateo
Französisch: Matthieu
Italienisch: Matteo, Maffeo, Mazzeo
Katalanisch: Mateu
Niederländisch: Mattheus
Polnisch: Mateusz
Portugiesisch: Mateus
Rätoromanisch: Maté, Mateias, Matteus
Rumänisch: Matei
Russisch: Matfei, Matwei
Schwedisch: Matteus
Slowenisch bzw. auch kroatisch: Matej
Spanisch: Mateo, Matías
Tschechisch: Matouš
Ungarisch: Máté


...oder ihr nehmt stattdessen Mathias :)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nochmal Schreibweise

Antwort von Nextmummy am 11.07.2020, 6:07 Uhr

Matteus sieht für mich am stimmigsten aus :) finde es gut dass ihr euch für das e entschieden habt :)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nochmal Schreibweise

Antwort von KKM am 11.07.2020, 6:19 Uhr

Ich hätte Bedenken, dass Matteus als "Mattois", also eu, ausgesprichen wird.

Außerdem bedeutet es lebenslanges Buchstabieren des Namens....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nochmal Schreibweise

Antwort von Nextmummy am 11.07.2020, 8:02 Uhr

Ich verstehe nicht ganz was das Problem mit dem buchstabieren ist. Dann sagt man halt einfach ich bin Matteus mit Doppel t und e :)
ich muss meinen Namen auch immer buchstabieren und finde das weder nervig noch schlimm :)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nochmal Schreibweise

Antwort von MamiLu am 11.07.2020, 8:29 Uhr

Für mich wird der Name auch mit äu geschrieben, aber wenn er euch mit eu besser gefällt, dann nehmt einfach die Schreibweise, die euch am meisten zusagt. Selbst ich, die einen kurzen einfachen deutschen Namen hat muss ständig sagen wie mein Name geschrieben wird, das kann also immer passieren

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nochmal Schreibweise

Antwort von malini am 11.07.2020, 13:53 Uhr

Auch wenn für mich Mattheus immer falsch aussieht, finde ich die gerade genannte Schreibweise am Besten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nochmal Schreibweise

Antwort von SanBo am 11.07.2020, 14:51 Uhr

Egal, ob mit h oder t oder Doppel-t: ich würde auch denken, e-u wird wie eu gesprochen. Mathois. Wie es gerade auch schon mal jemand schrieb. Das würde bei der Schreibweise Matthäus nicht passieren, weil sie geläufig ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nochmal Schreibweise

Antwort von Ich-bins am 11.07.2020, 15:15 Uhr

Von den genannten Schreibweisen würde ich die mit 2 T aber ohne H wählen.

Als Aussprachehilfe könnt ihr ja zwei Punkte auf's E setzen. Ich kannte mal eine Noemi, bei der das so war, um die Aussprache Nömi zu verhindern. Ich weiß aber nicht, ob das auch im Ausweis dann so stehen muss...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nochmal Schreibweise

Antwort von Lillyfee236 am 11.07.2020, 20:11 Uhr

Vom lebenslangen Buchstabieren kann ich auch ein Lied singen... Mein Name hat zwei Stolperstellen, die grundsätzlich falsch geschrieben werden, weshalb ich mich immer als die "soundso mit -ie- und -th" vorstellen muss Das nervt mich sehr...
Deshalb würde ich auch ganz dringend für "Matthäus" plädieren - unabhängig von der Aussprache. Und wenn ihr das gar nicht wollt, dann "wenigstens" Mattheus, weil es dann nur eine solche Stolperstelle gibt. Er muss dann nur sagen "Ich bin Mattheus mit e" und nicht "Ich bin Mateus mit einem T, e statt ä und ohne th"

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nochmal Schreibweise

Antwort von Cakaja am 11.07.2020, 21:20 Uhr

Huhu und danke für eure Meinungen. Grundsätzlich gefällt uns die Schreibweise “Matthäus“ auch sehr gut. Nur wurden wir ein wenig dadurch verunsichert, dass jemand sagte, dass “Matthäus“ ganz anderes ausgesprochen wird, als “Mattheus“...

Wir möchten einen (gesprochenen) “MatEus“. Anfänglich war Matthäus auch die Schreibweise unserer Wahl, aber wir haben uns ein wenig verunsichern lassen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nochmal Schreibweise

Antwort von Cakaja am 11.07.2020, 21:24 Uhr

Huhu und danke für eure Meinungen. Grundsätzlich gefällt uns die Schreibweise “Matthäus“ auch sehr gut. Nur wurden wir ein wenig dadurch verunsichert, dass jemand sagte, dass “Matthäus“ ganz anderes ausgesprochen wird, als “Mattheus“...

Wir möchten einen (gesprochenen) “MatEus“. Anfänglich war Matthäus auch die Schreibweise unserer Wahl, aber wir haben uns ein wenig verunsichern lassen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nochmal Schreibweise

Antwort von malini am 11.07.2020, 22:30 Uhr

Dann nehmt Matthäus! Die Mehrheit wird das "ä" wie ein "e" sprechen! Und wenn es mal nicht so sein sollte, überhören !

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nochmal Schreibweise

Antwort von Lua388 am 12.07.2020, 20:46 Uhr

Mir würde es mit dem "h" am besten gefallen. Aber macht es so, wie es euch am meisten zusagt. Buchstabieren muss man auch einfache Namen. Z. B. Lili, Lilli, Lily oder Lilly fallen mir spontan 4 schreibweisen ein. Genauso ist es oft bei Nachnamen die auf den ersten Blick einfach erscheinen. Eine Frau oder ein Herr namens Meyer, Meier, Mayer oder Maier muss es auch immer dazusagen. Ich sehe da kein Problem.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wann ist Ihr Entbindungstermin ..? In diesen 12 Foren für die Schwangerschaft
finden Sie andere schwangere Frauen, die auch in Ihrem Monat entbinden:
Schwangerschaftsforen
  * Januar * März * Mai * Juli * September * November
  * Februar * April * Juni * August * Oktober * Dezember
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.