Schwanger - wer noch?

Schwanger - wer noch?

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Bussykat, 36. SSW am 30.03.2011, 12:58 Uhr

Stillen bei der Familie

Hallo ihr lieben,

ich wollte mal fragen wie ihr das so handhabt, stillt ihr immer vor den Bekannten und Verwanten oder zieht ihr euch zurück mit dem Mäuschen?

Weil ich glaube es wäre mir bei manchen schon etwas zu privat/intim, z.B. würde ich nicht so gerne vor meinen Schwiegereltern, meinem Vater, Schwager stillen. Bei meiner Mutter, Beste Freundin, usw wäre mir das egal.
Bin ich zu pingelig?
Und unterwegs wie macht ihr das?? (wenn man gerade kein Auto zur hand hat)

LG Linda (mein erstes Mäuschen)

 
14 Antworten:

Re: Stillen bei der Familie

Antwort von chrisy1205, 13. SSW am 30.03.2011, 13:04 Uhr

Hi,

also ich hab schon immer im Wohnzimmer, egal wo gestillt. War mir jetzt nicht peinlich oder so. Wenn ich unterwegs war hab ich wenn zu viel um mich rum war einfach ein großes Spucktuch über das Köpfchen und meine Brust und Schulter gehängt. Dann sieht keiner was. Außerdem hab ich sehr gerne Stillklamotten (z.B H%M) getragen. da gehts noch einfacher. Wenns einem anderen unangenehm war ist er halt rausgegangen.

LG

Chrisy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stillen bei der Familie

Antwort von luck, 14. SSW am 30.03.2011, 13:05 Uhr

hi,

ich mache das auch so. werde dann halt wenn ich weiß das ich länger weg bin abpumpen.ich muss ehrlich zugeben das ich das nicht vor denen stille. so hardcore stillmütter werden jetzt wahrscheinlich sagen das das albern ist aber das ist mir egal. man muss sich wohlfühlen mit dem was man tut...ich will das beste für mein kind.
lg

janina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stillen bei der Familie

Antwort von viperk, 36. SSW am 30.03.2011, 13:08 Uhr

huhu, also ich hab mich immer zurueckgezogen. hab das einmal nciht gemacht und meine mutter hat die ganze zeit was erzählt und das hat das kind nervös gemacht.
also irgendwie -finde ich- brauchen mutter und vor allem das kind schon diesen moment ganz in ruhe.

unterwegs hab ich das nur im notfall gemacht, sonst imerm drauf geachtet, dass ich zu den mahlzeiten zurueck bin. ansonste stillklamotten und spucktuch und alles so zurechtruecken oder was drueberhängen, dass man nix sieht...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Stilltuch

Antwort von blessed2011, 22. SSW am 30.03.2011, 13:11 Uhr

bzw nursing cover
Guckt doch mal bei amazon.

Die sind in den USA total verbreitet und superpraktisch. Kann man aber auch selber nähen. Ich werde mir eines zulegen.

LG Karina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stillen bei der Familie

Antwort von Lian, xx. SSW am 30.03.2011, 13:15 Uhr

Bei Freunden und meiner Familie stille ich auch in deren Anwesenheit. Bei meinen Schwiegereltern nicht, weil mein Schwiegervater jedes Mal denselben blöden Spruch über Verpackungen und so loslässt. Deswegen glaube ich, es ist ihm peinlich. Meine Schwiegermutter krabbelt dann fast dazwischen und redet ohne Punkt und Komma. Das ist mir zu anstrengend.
Draussen stille ich auch mit einem Moltontuch, von dem ich mir einen Zipfel durch den Träger ziehe und über das Kind und die Brust lege. Mir wärs egal, aber ich will niemanden in Verlegenheit bringen.
Meine Große hab ich damals auch schon im Stehen auf dem Klo gestillt...das mach ich nie wieder.
Lian

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stillen bei der Familie

Antwort von luck, 14. SSW am 30.03.2011, 13:21 Uhr

dieses nursing ding klingt gut. dann brauche ich nict abpumpen.die amis sind ja sehr prüde. mir sind die anderen egal-ich denke halt das ich es nicht gut finde wenn das jemand sieht. es ist schließlich unheimlich intim.der moment gehört dem kind und mir....ausserdem glaube ich das ich nervös werde wenn ich da jemanden beihabe...denke das wäre dann eher kontraproduktiv...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich habe immer wenn nötig und überall gestillt

Antwort von huehnchen69 am 30.03.2011, 14:18 Uhr

und nie einen dummen Kommentar eingefangen. Höchstens mal was Nettes, das kam dann typischerweise von älteren Damen.
Meine Kinder hatten auch beide kein Problem damit, es gab nur um die 8 (?) Monate rum beim Großen mal eine Phase, wo er dann neugierig in der Gegend rumgeschaut hat.
Ich bin aber auch generell wenig schamhaft, gehe in die gemischte öffentliche Sauna usw. Ich denke, in Deutschland werden die Leute doch von jedem Zeitungsstand aus von nackten Brüsten angesprungen - sooo interessant kann das kleine Stückchen Haut, das man eventuell irgendwo bei einer Stillbrust mal sieht doch nicht sein. Doofe Kommentare kommen trotzdem vor, im Stillforum wird davon gelegentlich berichtet.
Da ist beispielsweise eine Frau mal aus einem Cafe geschickt worden, weil sie dort stillte. Ich glaube, daraufhin hatten sich ein paar Frauen zu einem Stilltreff dort verabredet :D.

Dennoch ist natürlich das Wichtigste, dass sich die Stillende wohlfühlt. Mach' es also so, wie es sich für dich gut anfühlt, ohne gegenüber irgendwem (egal, wie du es letztendlich machst) in Rechtfertigungsdrang zu kommen.

Liebe Grüße,
Sabine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stillen bei der Familie

Antwort von poi3 am 30.03.2011, 14:24 Uhr

also ich hab mir ein stilltuch gekauft bin aber nicht gut zurecht gekommen damit.. mit köfchen halten, brust halten etc.. und meine maus kam im sommer so das für sie darunter total heiß war.. ich hab mich immer ein wenig zurückgezogen aber manchmal reichte einfach ein stück weiter weg setzten und umdrehen.. wichtig ist selber dabei die ruhe bewaren etc dann stören auch ggf nebengeräusche nicht.. ich stille nun nur noch abend und in der nacht aber habe 8 monate auch am tag noch ab und an gestillt.. immer zu den malzeiten zu hause sein ist dann doch schwer gewesen.. meine maus wollte im sommer zudem auch teilweise öfter als alle 2 stunden trinken - also fast unmöglich.. wir haben uns aber immer und überall die ruhe und zeit gegönnt, ich glaube die kleine hat es genossen ( ist dabei immer eingenickt) und mich hat es auch nicht gestört.. ich hab immer still-shirts gehabt etc.. da sieht man nichts wenn das kind trinkt.. man muss sich ja nicht frei machen und das was das kid braucht hat es ja im mund und sonst das köpfchen davor.. man sieht nur an der haltung das ich stille ansonsten echt nichts.. aber das muss sich ergeben.. das stillen muss sich eh einspielen bis du und das baby dabei enspannt seid.. das kann ein paar tage dauen.. es tut ja noch weh, die babys müssen oft noch lernen richtig die brust zu erwischen etc.. dann wenn es richtig klappt musst du sehen wie es geht.. ich war auch eher immer prüde und bin auch heute nicht freizügig.. hab viel unterwegs gestillt und würde behaupten das ich immer diskret war und mich nie unwohl gefühlt hab.. hatte anfangs ein stilltuch und dann eben nicht mehr.. hätte ich nie gedacht wie gut das geht etc.. warte einfach ab und still zuerst in ruhe und zu hause oder in einem geschlossenen raum.. wenn es dan n eingespielt ist ergibt sich der rest.. aber still-tops, shirts etc kann ich nur empfehlen.. hatte immer kleidung bei der ich nie etwas hochschieben musste... elastische auschnitte, weite auschnitte und still-top drunter, still-tshirt und dann strickjacke etc.. das geht prima und ist super diskret
lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stillen bei der Familie

Antwort von desire, 26. SSW am 30.03.2011, 14:31 Uhr

einfach eine grosse SToffwindel 100x100 über die Schulter schlagen dann sieht man meistens nichts.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich hab überall gestillt.

Antwort von chartinael am 30.03.2011, 15:15 Uhr

Am liebsten irgendwo, wo es bequem war. Ob jemand dabei war, hat mich herzlich wenig interessiert.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stillen bei der Familie

Antwort von bijou75, 16. SSW am 30.03.2011, 16:15 Uhr

Werde das so machen: wenn ich weiß, ich kann außerhalb von daheim mich nicht zurückziehen, werde ich vorher abpumpen. Ich werde mich nicht provokant irgendwo hinsetzen und stillen und die anderen sollen halt gehen, wenn ihnen das nicht paßt. Ich denke, daß vielen Leuten die Situation unangenehm ist und sie gar nicht wissen, wohin sie schauen sollen. Kenne das von mir selbst. Daheim werde ich auch nicht vor Besuch stillen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stillen bei der Familie

Antwort von Lafayette, 33. SSW am 30.03.2011, 16:51 Uhr

Hallo,
ich habe immer und überall gestillt. Das geht auch so dezent, dass es teilweise die Leute nicht mal mitbekommen haben und einfach dachten das Baby schläft bei mir im Arm. Ich habe echt überall gestill, beim Elternabend, in der U-Bahn, im Bus, auf der Strasse, im Park, im Restaurant, bei der Familie, Freunden etc. Unterwegs einfach im Cafe, bei gutem Wetter auf der Bank und zur Not geht das sogar im Stehen. Ich habe mir da nie Gedanken gemacht.
Ich finde zwar nicht, dass man das so provokant machen muss, dass einem jeder auf die Brust schauen kann, aber wie gesagt, es geht total dezent und das ist ja das Praktische am Stillen. Es geht immer und man hat immer genug Futter in der richtigen Menge an Board.
LG
P.S. Habe 6 Kinder.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stillen bei der Familie

Antwort von Charly0815 am 30.03.2011, 17:48 Uhr

Hallo!

Beim ersten Kind hatte ich in der Öffentlichkeit gewisse Schwierigkeiten und habe dann auch mal ein Fläschen mit abgepumpter Milch mitgenommen und gegeben. Jetzt beim Zweiten war mir das alles herzlich egal! Den Stress mit Flasche mache ich mir doch nicht! Ich habe gute Stilloberteile, da sieht man gar nichts, evtl. hänge ich noch ein Tuch drüber. So stille ich immer und überall. Neulich war ein Bekannter richtiggehend fassungslos, weil er gar nicht bemerkt hatte, dass mein Baby getrunken hat. Aber wenn Du Dich nicht wohl dabei fühlst, dann zieh Dich besser zurück, kann man ja gerade im Kreise der Familie sicher wunderbar. Im Zweifel kann ja als Ausrede immernoch das abgelenkte Kind herhalten.
Alles Gute!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stillen bei der Familie

Antwort von Susi0103 am 30.03.2011, 19:35 Uhr

Ich hab immer und überall gestillt und wenn, dann war es nur den anderen unangenehm - obwohl ich sagen muss, dass alle um mich herum ganz locker damit umgegangen sind, gerade auch Schwiegereltern, Schwager, meine Familie, Freunde... nur mein Bruder war am Anfang etwas "scheu" ^^

Vll gings aber auch deshalb, weil ich daraus kein Problem gemacht hab, empfindet ja jeder anders...

Lg, Susy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schwangerschaftsnewsletter
Die letzten 10 Beiträge im Forum Schwanger - wer noch?
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.